Wenn die betrogene Ehefrau zur Waffe greift

Asunción: Das Model Jasmine Mernes erzählte mitten in einem Online-Interview, als die Ehefrau ihres Geliebten wütend geworden sei und im Zuge dessen auf ihr Auto geschossen worden sei.

Mernes berichtete, dass alles in ihren Anfängen als Model passiert sei, als sie mit einem verheirateten Mann zusammen war. „Ich wollte diese Beziehung nicht brechen. Ich kannte meinen Platz und wollte auch nichts Ernstes mit dem Mann. Meine Sache war es nicht, Familien zu zerstören“, sagte sie.

Das Model erzählte über den Moment, als die wütende Ehefrau beschloss, ihr Angst zu machen. „Man hat als Warnung auf mein Auto geschossen. Es gab Einschusslöcher am Rad und an der Seite des Fahrzeugs“, erklärte Mernes. Danach beendete sie die Beziehung.

Nach geraumer Zeit, auf dem Konzert von Don-Omar, sah sie aus der Ferne, dass ihr Ex-Liebhaber und seine Ehefrau immer noch zusammen waren.

Wochenblatt / Cronica

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Wenn die betrogene Ehefrau zur Waffe greift

  1. Und jetzt?
    Will die Schlampe jetzt bemitleidet werden?
    .
    Wer sich in bestehende Beziehungen drängt hat keine Ehre! Wenn da sogar noch Kinder drin stecken, dann gehört er/sie verprügelt.
    .
    Noch unehrenhafter aber ist es seinen Partner/Partnerin zu betrügen! Eine Beziehung sollte erst ehrlich beendet werden, bevor man etwas neues beginnt. Es sei denn beide Partner sind mit einer offenen Beziehung einverstanden.
    Betrüger gehören auch verprügelt. Egal ob Männlein oder Weiblein.

    13
    2
    1. RIIICHTIGGG! Offene Beziehung, wenn beide das tun dürfen, dafür gibt es ja Swingerclubs. Wenn eine/r es macht, ohne dem Partner die gleichen Dinge zu erlauben, gehört demjenigen eine Trachtprügel. Fremdgehen macht heute keiner mehr, Heute heißt es Bekanntgehen oder Hochschlafen. Nick, diese Schlampe, wie Du sie nennst, hat sicher nur auf das geflörte und den ” Geldbeutel” von ihm gehört. Wieviele hast Du, während Deiner Ehe und Nachtclubleben, nennen wir es mal verführt?

      5
      1
      1. Du kannst es mir glauben oder nicht, ich bin meinen beiden Ehefrauen nie fremd gegangen. Meine erste Ehefrau hat es mir mal vorgeworfen, aber da war nichts dran.
        Und ich habe in meinem eigenen Nachtclub nie Se* gehabt. Ich habe es schonmal gesagt: hast Du Deine Arbeit lieb, f**** niemals im Betrieb. Sowas macht nur Komplikationen und senkt das Betriebsklima.
        In anderen Nachtclubs habe ich es selbstverständlich gemacht. Unzählige Male.

        7
        3
        1. OK, ehrliche Antwort auf meine Frage. In anderen Nachtclubs hast Du Deine Frau hintergangen. Ich leitete vorher auch einen Frauenbetrieb. Es galt dort auch, Kein Sex oder freundschaftliche Beziehungen mit Angestellten.

          1. Zitat: “In anderen Nachtclubs hast Du Deine Frau hintergangen.”
            Nein, nochmal, ich habe meine Frauen NIE betrogen.
            Wie gesagt, man mag mir das nicht glauben, weil ich so gerne über Frauen und Prostituierte rede, aber ich habe durchaus eine Moral, an die ich mich halte und dazu gehört, dass man den Menschen, die man liebt, nicht weh tun darf und Betrug ist eines der schlimmsten Dinge, die man tun kann.
            Erst als wir getrennt waren, habe ich Prostituierte besucht.
            Meinen Nachtclub habe ich tatsächlich als Arbeit und Investition angesehen und nur als das.
            Getrennt hat sie sich. Ich wollte es immer noch versuchen und an der Beziehung arbeiten.
            Das klingt jetzt so, als wenn ich meiner Frau die Schuld geben will. Das will ich aber nicht. Wir hatten uns auseinander gelebt und Schuld daran habe ich genauso.
            Aber das Problem ist, wenn Du einen Nachtclub hast, dann fällt es anderen schwer dir zu glauben, dass Du treu bist. Deshalb wurde mir das auch vorgeworfen.
            .
            Bevor ich diesen Nachtclub eröffnet habe, habe ich mehr als ein Jahr lang daran herumgeplant und da hatte ich meine Frau schon gefragt, ob sie damit einverstanden wäre und zu der Zeit war sie das. Sonst hätte ich das nicht gemacht.
            Aber ich kann verstehen, dass es für sie nicht einfach war und sie mir das unterstellte. Wenn man jeden Abend mit hübschen Frauen zusammen sitzt, die jeden Tag nackt sieht (wegen Striptease) und von denen nackt Fotos macht, die Fotos beartbeitet, um Werbeanzeigen in Zeitungen und Onlineportalen zu schalten, Videokameras aufbaut und die Streams managed, damit die Mädchen, wenn mal nicht genug Kundschaft da ist, mit der Webcam Geld verdienen können usw. und die Frauen haben eine gewisse Art, dass sie zu allen Männern besonders freundlich sind und zum “Chef” sowieso, dann erweckt das bei einer Ehefrau den falschen Eindruck.

            8
            3
  2. So, nun habe ich diese lebenswichtige News doch noch gelesen. Kann ich nur schreiben, froh darüber zu sein, nach fünf Sekunden wieder alles zu vergessen. Möchte gar nicht wissen, was an diesem Geschichtchen alles wahr ist und was nicht.
    “Ich wollte diese Beziehung nicht brechen. Ich kannte meinen Platz und wollte auch nichts Ernstes mit dem Mann. Meine Sache war es nicht, Familien zu zerstören” (Widersprüchlicher geht es nicht) klingt etwas so wie: “Ich wollte und hatte nie eigene Kinder. So, nun MUSS ich aber los mein Kind von der Schule abholen”. Widersprüchlicher geht es nicht.

    6
    1
    1. Wenn ich so einen verlogenen Schwachsinn lese…“Ich wollte diese Beziehung nicht brechen. Ich kannte meinen Platz und wollte auch nichts Ernstes mit dem Mann. Meine Sache war es nicht, Familien zu zerstören”
      Was ist es dann wenn man mit einem verheirateten Mann vögelt? Natürlich zerstört sie eine Beziehung. So was kommt früher oder später immer raus. Als betrogenen Frau würde ich mich sofort scheiden lassen und hätte der Schlampe nicht nur das Auto zerschossen. Das die Ehefrau dann dennoch was mit dem Mann unternimmt, zeigt wie inkonsequent manche Frauen sind. Vermutlich war es auch vorher keine Liebe sondern nur eine Geld-Ehe.Ich will

      1. …gar nicht wissen wie oft ich schon betrogen wurde, vor allem weil es viele Fernbeziehungen gab. Hätte ich es gewusst hätte ich es noch früher beendet. Zuletzt deutete alles darauf hin und in Lügen verzettelt aber Beweise hatte ich nicht, denn die Frauen halten ja alle zusammen, besonders gegen Deutsche. Der Neue (oder auch früher “parallele”) meiner Ex ist 16 Jahre älter, was ich okay finde, ob verheiratet weiß ich nicht – und natürlich Deutscher. Jede Wette dass er auch nicht der einzige ist, vielleicht ist ihm auch egal, mir war es es niemals. Da hat sie jetzt in “Modelkreisen” lukrativere Möglichkeiten als als Krankenschwester. Der Typ tut mir jetzt schon leid.

  3. Völlig normal in Paraguay, dass gut betuchte Männer eine junge Geliebte haben. Ist wie der dicke Pick-Up, der Villa in Asuncion, einem Feriendomizil in San Bernardino und Umgebung sowie dem großen Campo im Landesinneren ein wichtiges Statussymbol unter ihresgleichen. Frauen akzeptieren das, weil die goldene Kreditkarte tröstet.

    1. Ich kann alles was du sagst sehr gut nachvollziehen. Sofern man keinen anderen verletzt finde ich das auch nicht verwerflich, wenngleich trotzdem moralisch für mich nicht vertretbar. Ich habe noch nie innerhalb einer Beziehung etwas mit einer anderen gehabt und möchte das auch mit ins Grab nehmen. Sollte man den Wunsch verspüren, sollte man auch selbst reflektierend die eigene Beziehung hinterfragen. Für mich Idealismus, viele sagen was für ein naiver Idiot. Jeder ist für sich selbst verantwortlich. Zuletzt war es mein erster “Ausflug” in die südamerikanische Mentalität. Passte anfangs perfekt, bis ich merkte dass Toleranz wichtiger als Vertrauen war und Lügen wichtiger als Ehrlichkeit. Wenn ertappt, wird dann der Strauß gemacht anstatt sich dazu zu äußern, wobei im Gegenzug wenn es Missverständnisse gab ich mit Fragen bombardiert wurde und bitte niemals alles aufgeben solle. Dabei habe ich nicht mal die goldene, nur die platin ;-), nein Scherz. Mein Z4 Cabrio und meine 1000er Ducati wären aber sehr willkommen und für Asu bzw. San Ber. Zitat sinngemäß: “Einfach mal beides in den Container und dann schauen wir was kommt, du wohnst natürlich erstmal bei mir im Haus, wir können uns ja immer noch umschauen, ich kann es kaum erwarten” Sorry wenn ich mich auslasse, ich möchte niemanden nerven, kurzfassen ist ein Schwachpunkt von mir, da kommt halt wieder der Italiener raus und nicht der knappe sachliche Deutsche. 120db WummWumm Latino, damit wäre ich sicher zurecht gekommen aber habe ich nie kennengelernt. Nochmals sorry für OT Leute.

Kommentar hinzufügen