Wenn schon, denn schon – die LAP soll wieder fliegen

Asunción: Die Firma AeroLap gab mit einem Rundschreiben für de Öffentlichkeit bekannt, dass eine paraguaische Fluggesellschaft gegründet werden soll, die Paraguay mit Europa und anderen Kontinenten verbinden soll. In dem Kommuniqué heißt es weiter, dass die Firma zu LAP, also Líneas Aéreas Paraguayas umbenannt wird und erste Flüge von Asunción nach Madrid Anfang 2014 beginnen sollen. Vier wöchentlichen Verbindungen sollen mit Flugzeugen aus dem Hause Boeing durchgeführt werden.

Hinter AeroLap steht eine wichtige Gruppe von Investoren, die schon Kontakt mit der zivilen Luftfahrtbehörde (Dinac) aufgenommen hat, um die Zertifizierung zu erhalten. Die Erlaubnis den Namen LAP zu führen wurde ihnen schon erteilt. Das Projekt welches schon vor mehreren Monaten begonnen wurde wartete nur die Wechsel in der Administration ab, um nicht alle Schritte zwei Mal zu durchlaufen.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Wenn schon, denn schon – die LAP soll wieder fliegen

  1. wird aber schwierig werden, wenn man eine direkte Konkurrenz zu Iberia, TAP, TAM installieren will….
    Kunden sind sicher genügend da, aber nicht aus Madrid

  2. Wenn alle Airlines ihre Projekte tatsäch verwirklichen sollten, würde es aber eng werden auf dem Flugplatz.Weder die Landebahnen noch die Abfertigungen sind dafür geeignet. Lediglich das benötigte Personal
    ist schon vorhanden 😉

  3. Das braucht wohl schon ein bisschen bessere Fachleute als die hier üblichen Bastler und zudem ein rechtlich wesentlich sichereres Umfeld wie Paraguay.

Kommentar hinzufügen