Wenn schon offen für alles, dann auch dafür

Asunción: Es gibt sicherlich viele Menschen im Land die darauf händeringend gewartet haben. Die erste “Drag Fashion Show” wird stattfinden, wo Männer bzw. Transsexuelle die neuesten Hype’s präsentieren.

Am kommenden 28. und 29. November wird im Saal der Alianza Francesa auf der Avenida Mariscal Estigarribia 1039 eine Modenschau stattfinden, wo die Paraguayischen Designer Carlos Burro, Ismenia Rodríguez, Ofelia Otello, Maximiliano Galeano und Andres Báez ihre neueste Kleidung von fünf bekannten Dragqueens Menta Green (Aldo Calabrese), Maldad Drag (Manu Portillo), Sanita Umda (Augusto Santiviago), Dislexia Severa (Nelson Viveros Chamorro) und Envidia Metenés (Omar Mareco) präsentiert werden.

Der Moderator der skurilen Modenschau wird Jork Aveiro sein, der sich auch als Stil- und Modeproduzent sieht. Der Event soll das Publikum unterhalten und etwas Glamour und Mode von einzigartigen Designern auf den Laufsteg bringen. Die Eintrittskarten gibt es vorab für 100.000 Guaranies über Red UTS.

Wochenblatt / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Wenn schon offen für alles, dann auch dafür

  1. Kommt mir vor wie die lateinische Selbstinszenierung der faltigen Säcke zu Ostern auf dem Petersplatz. Geht bestimmt nicht lange und die spannen zusammen und machen ne Kooperationssendung. Hoffentlich zeitgleich wie die Fußball-Deppen vor dem Basura-TV hocken. Dann kann man endlich einmal einen Spaziergang machen ohne an jeder Ecke fünf von diesen dubiosen Gestalten anzutreffen. Also ne, for 100 mil, dann schon lieber einen Rock für Frauen kaufen aus dem Geld, sagt meine Frau, den trotz Umbau des Chassis dieser Herren ist es naturbedingt nun mal so, dass Frau keine spiegelverkehrt geschnippselte Designer-Mode tragen kann. Man kann ein Dreieck auf den Kopf stellen, natürlich bleibt es ein Dreieck, nur steht es eben falsch herum, und damit will keine Frau herumlaufen und ein Man trägt dann doch lieber Designermode von Jeans.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

    Ungarn hat jetzt ein Gesetzesprojekt das dem Spuk dort ein fuer allemal ein Ende bereiten soll. Polen wird dem wohl auch folgen da beide zur Zeit die einzigen Vernuenftigen in der EU sind.
    Die Ungarn wollen jedem neugeborenen Kind jetzt eine DNA Probe und Chromosomen entnehme um das Geschlecht bei der Geburt gleich festzustellen. Der wirre Tropf kann dann wenn er erwachsen ist, nicht behaupten, dass er „was anderes gewesen sei“. So kann sich keiner herausreden wenn die Birne ueberdessen wirr geworden ist.
    Das ist uebrigens die Loesung schlechthin.
    Es gibt allerdings auch Fehler wie eben die falsche Geschlechtsidentitaet, aber das sind Anomalien.
    „In Hungary, the government has pushed for laws targeting the L.B.G.T.Q. community, including a bill that ties an individual’s gender to their sex and chromosomes at birth, restricting later modifications on official documents.“.
    https://www.nytimes.com/2020/11/12/world/europe/hungary-poland-lgbt-rights-eu.html
    Die Ungarn und Polen koennen sehr gut die low tech Industrie Europas werden (was Italien vor dem Euro war) und so eine Union eingehen.
    Gottes Plan, das Heilige Roemische Reich Deutscher Nation zu zerschlagen hat schon seine Gruende gehabt denn die Germanen (Deutschland) stellt sich auf die Seite des Antichristen, wobei die Polen und Ungarn auf der richtigen Seite sind. Stell dir mal vor das Dritte Reich wuerde Ungarn und Polen heute kontrollieren – all die Gebiete waeren dann „fuer Jesus“ verloren. Das ist einer der Gruende warum Gott in seiner Vorsehung Deutschland auf seine urspruenglichen Germanischen Grenzen beschraenkt hat. Ein Grossdeutschland haette nur staendig auf der falschen Seite gestanden – mit dieser Ramschqualitaet der Deutschen heutzutage. Es hilft nichts 80 Millionen Leute zu haben wenn das alles Gottlose und verteufelte Perverslinge sind. Was nuetzen solche Leute denn – als zum Kanonenfutter.

  3. Jupp, diese Typen haben sogar in Deutschland eine Sendung. Nicht Bauer sucht Frau, weiß den Namen nicht mehr. aber auch egal, da sucht ein Schwuler einen anderen, das auch noch bezahlt durchs Fernsehen. Komplett Krank, aber Politiker stellen sich hin,“ Ich bin Schwul und das ist gut so“

    1. Wenn jemand schwul ist, ist das egal, soll er oder sie ihren Spass mit Gleichgesinnten haben. Das gefasel von im falschen Koerper geboren zu sein, eigentlich eine andere Identität zu haben und daraus Vorrechte ableiten zu wollen ist krank.

  4. Ständig dieses Aufdrängen von Schwulen und Lesben geht mir an die Hutschnur. Unsere Kinder sind schon Aufsässig ,Undiszipliniert, Faul und der Wissensstand ist um einiges geringer als vor der Generation davor. Nun soll auch noch so etwas kommen Öffentlich und Sitte ,Moral ,Kultur und Werte noch mehr in Frage gestellt werden. Bis dann in ein paar Jahren Sodomie ganz Natürlich ist wo ein Mann seine Ziege Ehelichen kann und eine Frau ihren Hengst. Es muss Grenzen geben und Randgruppen gehören zur Menschheit dazu sind aber Randgruppen und haben das Öffentliche Leben der Allgemeinheit nicht zu beeinflussen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.