Wer im Glashaus sitzt…

Asunción: Die Präsidentin der Colorado Partei, Lilian Samaniego, sagte heute zum 126. Gründungstag kritisch, dass viele ihrer Parteikollegen zweierlei Absichten verfolgen. Samaniego unterstrich, dass wenn Kollegen glauben den ganzen Tag mit dem Präsident zu verbringen fallen die gut bezahlten Ämter vom Himmel. Andere wiederum baten um Privataudienzen oder kamen aus Verärgerung seinen Einladungen nicht nach.

„Sie glauben wenn sie den ganzen Tag mit ihm verbringen und die anderen Kollegen schlecht machen, dass sie alle freien Ämter zugesprochen bekommen. Warum kamen sie nicht um klar und deutlich mit mir zu reden und eine Position einzunehmen. Ich lade sie ab jetzt dazu ein. Sie sollten jedoch klar zeigen, ob wir mit oder gegen den Präsidenten sind“, sagte die Parteicheffin.

Damit bezog sie sich auf einige Referenten der Partei wie Emilio Cubas, Nicanor Duarte Frutos, Javier Zacarías und Ehefrau, Beto Ovelar und González Daher, die für sie eine Doppelmoral innehaben.

„Sie denken sie versetzen mir einen Stoß aber sie tun es gegenüber dem Präsidenten. Wir haben einen gemeinsamen Weg und wenn wir erfolgreich sind können wir auch nach 2018 weiter regieren“, sagte Samaniego weiter.

„Der Erfolg von Cartes ist der Erfolg der Colorado Partei. Er kam an die Macht mit der Unterstützung der Partei. Er sagt er wird die Partei ehren und ich glaube ihm. Wir wollen an der Macht bleiben und dazu bedarf es einen kühlen Kopf und Dialogbereitschaft. Ich bin die letzte die ohne etwas zu sagen nur zuschaut“, erklärte sie energisch.

„Die Partei kam zurück an die Macht weil sie aus ihren Fehlern gelernt hat. Wenn wir also mit dem gleichen System wie damals weitermachen wollen und nur streiten dann bringt uns das ins Aus“, hob sie hervor.

Laut der Aussage von Javier Zacarías Irún, hat Lilian Samaniego keine Moral als Parteipräsidentin, weil ihr eigener Bruder eines der am besten bezahlten Ämter zugeteilt wurde, was ganz bestimmt etwas mit ihrem Einfluss über Cartes zu tun hat. Viele Kollegen beneiden sie um ihren Posten und würden ihn gern selbst besetzen.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Wer im Glashaus sitzt…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.