Wer überfällt schon einen Blumenladen?

Asunción: Bekennende Liebhaber von Nelken, Tulpen oder Chrysanthemen neigen eher nicht dazu einen Blumenladen auszurauben, auch schwer Verliebte auf der Suche nach Rosen tuen so etwas nicht.

Zwei Personen wurden vergangene Nacht verhaftet, nachdem man sie beim versuchten Einbruch in einen Blumenladen aufgriff. Das Pärchen Eligio Pavón (24) und Natividad Bernal (22), beide mit einem langen Vorstrafenregister, suchten sich einen weniger belebten Ort um etwas zu rauben. Obwohl sie meinten unbeobachtet zu sein, lenkte das Zertrümmern der Glasscheiben des Geschäfts sicherlich die Aufmerksamkeit der da laufenden Polizeistreife auf sich, die umgehend zum Tatort lief.

Das Paar sitzt nun im 3. Kommissariat der Hauptstadt in Haft, bis der Staatsanwalt Maßnahmen anordnet.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Wer überfällt schon einen Blumenladen?

  1. Die meisten Paraguayer sind erste Klasse und würdenl – obwohl mausarm – nicht einmal zwei Euro für ihre Hilfe annehmen. Obwohl man hier als armer Westeuropäer schon als Reicher bezeichnet wird, wird einem nichts weggenommen, es sei denn, man macht es dazu auch nicht einfach. Vorsorge ist besser als späte Einsicht.
    Doch leider gibt es auch solche die einem schon wegen einem iTelefon im Wert von Schrottwert überfallen. Die beiden im Artikel erwähnten Hühnerdiebe haben es mit ihrem Vorstrafenregister auch nicht einfach: essen müssen sie, aber niemand gibt ihnen mehr eine Arbeit.
    Mit einem Vorstrafenregister bleibt einem auch nur noch Selbständig zu werden. Die Frage bleibt ob dies unbedingt Räuber sein muss.

  2. Grundsätzlich!
    Geklaut wird Heut zu Tage alles. Auch Blumen um sie an der nästen Ecke zu verkaufen.Selbst Friedhöfe sind nicht sicher!
    Oder!
    Die beiden haben heiße Bräute.Etwas ausgefressen. Und wollten sie mit Blumen bestechen.Kosten sollte es nichts! Schutzgeld in Blumenform.
    Klappt öfter als man denkt!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.