Wetter: “Wir müssen ab Sonntagnachmittag Vorsichtsmaßnahmen treffen“

Asunción: Die Meteorologiebehörde prognostiziert schwere Wetterphänomene, die in Paraguay zwischen Sonntagnachmittag und dem frühen Montagmorgen auftreten könnten.

In einem Gespräch mit Reportern der Zeitung ABC Color warnte die Meteorologin Violeta González aus der Wetterbehörde, dass ein Sturmsystem erwartet werde, das in den letzten Stunden des Sonntags von Süden her nach Paraguay eindringt, was instabile Bedingungen mit Regenfällen und Gewittern verursachen könnte.

„Wir müssen ab Sonntagnachmittag Vorsichtsmaßnahmen treffen“, sagte González, die darauf hinwies, dass die Prognosen variieren können und entsprechende Warnungen der Meteorologiebehörde je nach Entwicklung der Wettersituation herausgegeben werden.

Sie erklärte weiter, dass am Samstag keine “signifikanten“ Niederschläge erwartet werden, obwohl es hohe Temperaturen im ganzen Land gebe, die vereinzelt Schauer hervorrufen könnten.

Die erweiterte Wettervorhersage erwartet am Samstag in Asunción Temperaturen von bis zu 37 °C, ohne größere Veränderungen am Sonntag. Im Chaco könnte die Temperatur heute sogar auf 40°C steigen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Wetter: “Wir müssen ab Sonntagnachmittag Vorsichtsmaßnahmen treffen“

  1. Wow. Man merkt halt schon, dass zwei Jahre nach Eritrea nun auch der Paragauy mit einem eigenen Satelite Nacional aufwarten kann, wenn auch nur für Wetter und nicht wie ursprünglich geplant türkische Telenovelas. Das erste Mal seit meinem Ausstieg aus dem Flughafen Petit Grosi, dass Regen schon vor dem Regen angekündigt wird. Bisher haben wir den staatlichen Stromversorger ANDE als Wetterdienst wahrgenommen, zuverlässig nach Stromausfall kam dann auch immer ein wenig Regen oder Windhöschen bis zu 2 km/h, die das habe Land mit Kerzenlicht durchschüttelten und die Schlaglöcher für Monate noch unbrauchbarer machten. Oder nachdem sie die Straßen fachmännisch mit roter Erde repariert haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.