Wetterdienst erwartet extreme Kältewelle

Asunción: Der meteorologische Dienst kündigte ein sehr kaltes Wochenende an. Das Phänomen beginnt in den letzten Stunden des Donnerstags und hält wenigstens bis Montag an.

Der einsetzende Südwind der mäßig wehen wird, sorgt dafür, dass die gefühlte Temperatur zwischen 2 und 4 °C tiefer liegt, als das Thermometer anzeigt. In beiden Regionen des Landes, dem Osten und dem Westen, wird mit Frost gerechnet. Am kommenden Freitag werden beispielsweise 6 °C in Asunción erreicht. Gefühlt sind es jedoch nur 2 °C. Die tiefsten Temperaturen, im Bereich von 0 °C oder weniger, werden am Samstag in Encarnación, Ciudad del Este, Salto del Guairá und San Juan Bautista erwartet. Die Tabelle des Wetterdienstes gibt genau Aufschluss, wo es wann wie kalt werden wird.

Von den meisten Meteorologen wurde für dieses Jahr ein eher milder Winter vorgesagt, dennoch entscheidet nicht zwingend die Temperatur darüber, sondern die Dauer bzw. Anzahl der kalten Tage.

Für Obdachlose und Kinder werden Schlafplätze ab Temperaturen von 10 °C eingerichtet, womit Kältetode vorgebeugt werden sollen. Seit wenigen Tagen sind diese im ganzen Stadtgebiet wieder offen.

Wochenblatt / Meteorologia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.