Wie viele Covid-19 Diskussionen aus dem Weg gehen

Asunción: Sich genau festzulegen bei einem Thema, wenn man es nicht studiert hat, birgt ein Risiko. Aus diesem Grund antworten einige Behörden gerne ausweichend, wie in folgendem beispielhaften Dialog der völlig sinnfrei ist.

Man macht den Fernseher an und hört folgende Passage eines klagenden Bürgers:

„Wenn irgendwelche nicht näher erläuternde Umstände es erlauben, könnten wir gewiss versuchen, etliche Aspekte des Covid-19 immerhin den gewünschten Gegebenheiten anpassen.“

Darauf antwortet der Sprecher der Behörde folgendermaßen:

„Ich könnte Ihnen schon zustimmen. Sicherlich würden wir in der einen oder anderen Einzelfragen noch Meinungsverschiedenheiten haben, aber ich würde denken, dass wir die bereinigen könnten. Nur hätte ich gern noch kurz erläutern wollen, wir ich mir unseren Zeitplan noch diesbezüglich vorstellen würde: Ich möchte meinen, dass wir in den kommenden drei Monaten zunächst die vorliegenden Ergebnisse sichten sollten. Ich würde sogar behaupten, dass das eine oder andere ohne grosse Abänderungen so übernommen werden könnte, ja es wäre sogar vorstellbar, dass wir dann in zwei weiteren Monaten fertig wären. Allerdings würde ich dabei zu bedenken geben, dass nicht immer alles abgeschrieben werden dürfte. Sie verstehen mich bitte richtig, dies sollte nur als Vorschlag zu verstehen sein. Doch würde ich jetzt einmal sagen, dass es von allen anderen Vorschlägen durch seine überschaubar Zeitplanung hervorstechen könnte.

„Wissen Sie,“ fährt der Befragte selbstsicher weiter; „wenn die Angelegenheit mit gesundem Menschenverstand angegangen wird und alle am gleichen Strick ziehen, so ist dies gewiss der erste Schritt in die richtige Richtung. Ich würde meinen: Es geht vorab darum, gemeinsam das nämliche Ziel anzustreben, getragen vom Willen, anstatt zu diskutieren, Hand anzulegen. Denn: Wer der Zukunft ins Auge blickt, stellt fest: Am Ende des Tunnels wird es immer wieder hell.“

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu “Wie viele Covid-19 Diskussionen aus dem Weg gehen

  1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Zitat: „Ganze 86 Prozent der Verstorbenen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, starben an ihm. Das ist zumindest das Ergebnis, das der Bundesverband Deutscher Pathologen vorgestellt hat. Zugrunde lagen Obduktionen an 154 Verstorbenen.“
    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/coronavirus/86-prozent-sterben-nicht-mit-sondern-an-corona/ar-BB18pWHi?ocid=msedgntp
    Auf, auf ihre Coronaleugner, auf zum Gebet um die Existenz von COVID-19 zu verleugnen – vielleicht wird ja nach 1000 Mantras das Virus dann unwahr.
    Die Menschen sterben nicht MIT Corona sondern durchaus AN Corona.
    Das Problem ist dass die Masse an Spinnern aller coleur zu viel Zeit und Energie der Wissenschaftler absaugt so dass diese immer mehr Zeit damit verbringen muessen den Duemmlingen und latenten Esoterikern die Existenz des Virus wieder und wieder nahezulegen.
    Die werden sich bald so vorkommen wie „der Heiland“ auch: die Zugeknallten geht die Wahrheit eben nicht in die Birne sondern deren Erwachen und Erkennen ist dann eben nur im Jehnseits. Wo es dann zu spaet ist.
    Das Verleugnen des Coronavirus geht immer hand in hand proportionell mit der Gottlosigkeit – wenigstens beim allgemeinen Volke.
    Deswegen ist es im ureigendsten Interesse von Regierungen und Staaten das Christentum zu foerdern denn die Leute verdummen immer mehr und werden zu Spinnern, Esoterikern, Wegbeamern, gehen Scharlatane auf den Leim, werden Okkult, fernost Religionen, etc. Mit solchem Poebel kann niemand mehr was anfangen.
    Dasselbe durchleben ja gerade die Mennoniten des Chaco – die Leute werden immer unausstehlicher, Systeme verfallen und der Karren faehrt sich so langsam fest – nicht wegen aeussere Umstaende sonder wegen dem Qualitaetsverlust bei den Menschen.
    In DACh sah man nicht anders durch als dass man nach Migranten schrie und betete und sich gerne von denen vergewaltigen laesst solange die Schwarzen nurr die eigene Wirtschaft retten.
    Dass es so weit ist merkt man immer daran wenn die Mischehen und Mischliaisonen steigen – der Deutsche kommt nicht mehr mit dem anderen Deutschen aus.

    1. ein langer Beitrag, voll mit Halbwahrheiten (oder sind das schon Lügen ?) Vieles ist schon mehrmals „durchgekaut! worden. Es wird einfach nicht besser. Wieso heissen die Gegener dieser unsäglichen und total überzogenen Maßnahmen „Coronaleugner“ ? Wer leugnet denn das Virus ? Wieso bringt man diese Menschen, welche ihre Grundrechte einfordern in die Nähe der Reichsbüger, stellt sie in die rechte Ecke ?
      „Dümmlinge Esotheriker,Spinner, Scharlatane, Poebel“ Nur einige Begrffe die Du hier in den Raum wirfst. Was davon bist Du ? Was hälst Du von Grundrechten, von Menschenrechten von Demokratie ?
      Nicht die von Dir difamierten Menschen schaffen diese erkämpften Werte ab !
      Wem schadet ein Verschwörungstheorethiker ? Wessen Rechte schränkt er ein oder versucht sie abzuschaffen ?
      Millionen gesunde (!) Menschen wie verurteilte Straftäter ihrere Freiheit, ihrer Bewegungsfreiheit und ihrer Meinungsfreiheit zu berauben ist für Dich OK ? Alles Dummlinge ?
      Ich gehe davon aus, das Du zu den „priviligierten“ gehörst, für die diese vollkommen überzogenen und somit unsinnigen Maßnahmen nicht gelten – sonst würdest Du sicher anderes schreiben …

      1. Das Wohl der Gemeinschaft schwebt über dem Grundrechten einzelner Individuen. Das ist mal Grundvoraussetzung einer funktionierenden Gesellschaft. Wenn ein Herr von und zu Cartschiss sich über dem Gesellschaftswohl sieht, trägt das wesentlich zur Spaltung der Gesellschaft bei.
        Und wie heißt es so schön: Lieber glaube ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren die denken sie wären Wissenschaftler.

    2. Vermutlich ist Kuno vom Ei, auf der Palme und von Siegen-Nassau ein einsamer Mensch, der nach Anerkennung heischt, ein ehemaliger Ältester der Mennoniten, der diesen aus irgend einem Grunde abhanden gekommen „wurde.“ Vielleicht glaubt er auch nur, dass dr Heiland ihm diese verschrobenen Kommentare anrechnet und ihm den Einstieg ins Paradies erleichtert.

  2. Die gleichen Antworten habe ich auch schon von Automecanicos erhalten, wenn ich den Scheibenwischermotor repariert haben wollte und stattdessen der neue Autoradio repariert wurde und danach drei von fünf Radschrauben pro Rad gefehlt haben.
    Die gleichen Antworten habe ich auch schon von Hobby-Maurern erhalten, wenn ich eine neue Klärgrube haben wollte und stattdessen ein Mäuerchen errichtet wurde und nach der Auszahlung des dringend benötigten Vorschusses fürs Begräbnis des zufällig gerade verstorbenen Meerschweinchens nicht mehr zur Arbeit erschienen sind.
    Die gleichen Antworten habe ich auch schon von Hobby-Elektriker erhalten, wenn ich meinen Kühlschrank repariert haben wollte, dafür meine Klimaanlage generalüberholt wurde. Ja, wenigstens hat die Klimaanlage dann noch drei volle Wochen lang den Geist nicht aufgegeben.
    Merke: Im Paragauy wird viel geredet (und geschrieben). Prüfen auf Wahrheitsgehalt oder eine Handhabe bei Lug und Betrug gibt es nicht wirklich. Entweder hat man Glück oder Pech. Im Letzteren kann man sich das Pech ans Bein streichen.
    Oder soll man sich von der Polizei ein wertloses, bedrucktes WC-Papier aushändigen lassen, worin alles was man sagt ohne Prüfung aufgeschrieben wird? Hauptsache der Beatmete musste seinen Allerwertesten nicht aus dem klimatisierten Bureau hieven. Mit Glück kostet so ein Polizeirapport nicht einmal Korruptionsgeld. Naja, ne Packung Gras zum Trinken sollte schon gespendet werden, am liebsten in bar.
    Ja, und dann. Dann nimmst dir mit dem bedruckten WC-Papier einen Anwalt oder gehst zum Tele, die bringen auch jeden Mist.
    Merke 2: Im Planet der Affen kannst du sagen, schreiben, handeln, lügen, betrügen wie du willst. Der Paragauy ist kein Rechtsstaat. Allerdings sollten Ausländer, die nicht 14 Tios, 8 Hermanos und 200 Testigos (Zeugen) und das fünfache an Amigos hierzulande haben und nicht den Hermano des Cuñados Anwalt des Präsidenten persönlich kennen, solche Spielereien besser unterlassen. Da bringen die Eingeborenen viel besser mit.

  3. In der heutigen Zeit ist die Orientierung bezueglich der Politik Marionetten gar nicht so schwer.
    Das was die Politik Marionetten gleichlautend immer wiederholen ist gelogen und das exakte Gegenteil ist die Wahrheit. Politik Marionetten sagen allenfalls bei einem neuen Thema die Wahrheit, solange sie noch keine Weisungen erhalten haben. Das ist weltweit inzwischen das gleiche und extrem in Westeuropa ausgeprägt.
    Wenn die Politik Marionetten sagen etwas ist harmlos und es bestünde kein Grund zur Sorge und wir schaffen das besteht Grund zur Panik.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.