Wie viele Hamburger, um Corona zu heilen?

Asunción: Zusätzlich zu den menschlichen Verlusten wirkte sich die Pandemie wirtschaftlich auf fast alle Sektoren aus, aber wir können nicht davon ausgehen, dass sie alle gleichermaßen traf. Der ungleiche Zugang zu Gesundheit, Nahrungsmitteln, Wohnraum und menschenwürdiger Arbeit brachte die am stärksten gefährdete Bevölkerung in eine extreme Situation.

Staatliche Subventionen wie die Programme Pytyvõ, Ñangareko oder andere durch das Sozialversicherungsinstitut IPS für Arbeitslose wurden eingeführt, um den Mangel an Instrumenten zur Unterstützung der betroffenen Bevölkerung auszugleichen. Diese Auszahlungen erreichen jedoch nicht alle betroffenen Paraguayer und es werden nicht alle Bedürfnisse gedeckt.

Das Geschäft mit privaten Sanatorien wird durch den Niedergang der öffentlichen Krankenhäuser gestützt. Es wird geschätzt, dass ein Patient mit Covid-19 durchschnittlich 15 Tage auf der Intensivstation bleibt, was bedeutet, dass er täglich etwa 25 Millionen Guaranies privat bezahlt.

Insgesamt sind das 375 Millionen Guaranies, eine Zahl, die impliziert, dass die Arbeiterklasse auf Solidaritätsnetzwerke zurückgreifen muss, wie zum Beispiel den Verkauf von Hamburgern, die in Nachbarschaften und Städten ohne Unterbrechung durchgeführt werden, während Präsident Mario Abdo Benitez geschützt in seinem Versteck bleibt.

Um die Kosten zu decken, müssen mehr als 37.000 Hamburger verkauft werden, aufgeteilt auf 75 Veranstaltungen, wobei jeweils 500 Stück über die Theke gehen müssen. Die Gesundheit sollte nicht vom Willen und der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit guter Nachbarn abhängen, sondern liegt in der Verantwortung des Staates.

Obwohl in dieser Situation des Zusammenbruchs des Gesundheitssystems die Regierung einige Fälle an den privaten Sektor weiterleitet und für das Budget verantwortlich ist, gibt es immer noch Ausgaben für den Patienten, die die Familien decken müssen. Gleiches gilt für öffentliche Krankenhäuser, in denen die Angehörigen von Patienten um Medikamente bitten. Der Staat hat zu diesem Zweck aber viele Schulden aufgenommen, die wir alle bezahlen müssen.

Sobald die Regierung begann, die Idee einer Pandemie zu verdauen, wurden die ersten Anzeichen von Solidaritätsnetzwerken registriert, insbesondere bei den beliebten Essenausgausgaben in den Bañados, wo die Behörden schweigend reagiert hatten.

Die Auswirkungen dieser Gemeinschaftsorganisationen waren so groß, dass sogar die Regierung selbst “Spenden” tätigte und damit zugab, dass sie nicht in der Lage war, die Ernährungssicherheit für einen der am stärksten gefährdeten städtischen Sektoren des Landes zu gewährleisten.

Die beliebten Essenausgaben erfüllten ein Jahr der Selbstverwaltung und glichen die Abwesenheit des Staates aus. Ihre Erfahrung wurde erweitert und diente als Grundlage für die Bildung anderer Solidaritätsnetzwerke, wie die Organisation in Familien für die Zubereitung von Lebensmitteln für Angehörige von Patienten, die am Rande von Krankenhäusern campen.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Wie viele Hamburger, um Corona zu heilen?

  1. Mario Abdo scheffelt Millionen in seine USA Residenz und unterlässt es Medikamente und giftspritzen zu kaufen. Es kommt daraufhin zu massiven Demonstrationen gegen ihn, seine Partei und seine Amigos.
    Daraufhin erlaest er Restriktionen, die die arbeitende Bevoelkerung und Unternehmer mindestens ein halbes monatseinkommen kosten, so das diese weder Medikamente noch essen selber kaufen koennen. Abdos Familie fliegt nach Miami in eine restriktions freie Party Stadt und entgeht der von ihm geschaffenen trostlosigkeit.
    Dieses massive Verschlechterung fuer alle Paraguayer fuehrt dazu, das niemand mehr protestiert und alle Demonstranten offenbar hochzufrieden mit ihm sind.
    Damit ist nochmal bewiesen, daß die Initiatoren, die die Demos bezahlten unter falscher Flagge gegen das paraguayische Volk, und fuer den Deep state arbeiten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.