Wieder ein Ausländer Opfer von Landbesetzern

Ñacunday: Ein Deutschstämmiger hat über Nacht schwere Probleme bekommen. Mehrere Personen besetzten sein Grundstück im Bezirk Ñacunday, Departement Alto Paraná.

Der Besitzer von dem Areal, Alexander Lenz, zeigte das Vergehen auf dem Kommissariat Nr. 43 an. Die Grundstücksgröße beträgt 24 Hektar.

Nach der Beschwerde durch Lenz begaben sich Polizeibeamte zu dem besagten Anwesen, das in der zweiten Linie bei Chaoreí liegt. Dort wurden sie von Rosalino Fernández Dominguez empfangen. Er wohnt in der Nähe von Lenz und berichtete, dass sieben Familien in vier Zelten sich auf dem Grundstück des Ausländers niedergelassen haben. Weitere Schritte wurden vor Ort nicht unternommen.

Der Staatsanwalt Davis Quintana aus Iruña wurde über den Fall informiert und führt die weiteren Ermittlungen.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Wieder ein Ausländer Opfer von Landbesetzern

  1. Der Auslaender hat genug Geld, der soll sich etwas anderes kaufen….. lol
    Ich ueberlege mir, ob ich mich dieser Landbesetzungsaktion anschliessen soll.. ich bin zufrieden mit ca. 6 ha, damit koennte ich mein Geld in Europa weiterhin an den Boersen anlegen! Viel geringeres Risiko an den Boersen als in Paraguay Land zu kaufen

    1. In Paraguay Land kaufen fuer Europaer ist nicht schwer,es zu behalten ist.Wer sein Geld verlieren will,bitte komm nach diesem Paradies voller corrupte Leute,wo du dein leben um 30% verkurzen kanst,ganz umsonst.

  2. Ich würde mich anders zur Wehr setzen! Mein Land besetzt niemand. Ups! – Ich lebe in Deutschland und erlebe gerade wie mir mein Land weggenommen wird und die Bevölkerung ausgetauscht wird. Und wenn ich was dagegen sage bin ich voll der total doofe Nazi!!
    Aber mal ernst. Wieviel Platz benötige ich, um mich und meine Familie zu ernähren. Brauche ich wirklich unendlich viele Hektar Land. Im Buch Mini-Farming von Brett. Markham wird gezeigt, wie man auf nur 1000m2 5 Leute ernähren kann. Brauche ich dann wirklich 50 oder 60 Hektar? Nur weil ich aus Europa komme, Omas Hütte zu Geld gemacht habe und jetzt in Paraguay auf dicke Hose machen kann? Das weckt leider Begehrlichkeiten bei den Einheimischen.
    Mir reicht auch ein kleines Stückchen Land, um meine Ruhe zu haben. Und das kann und werde ich als „historisch entwickelte böse deutsche Kartoffel“ bis zum letzen Blutstropfen verteidigen, also rein historisch bedingt – Grins!!!
    Einwohnerzahl pro km2 Deutschland 230!!!!!
    Einwohnerzahl pro km2 Paraguay 16!!!!
    Also dürfte es eigentlich nicht so große Probleme geben. Wir in Deutschland haben ein Problem, Nicht ihr Glückspilze in Paraguay. Und wenn Ihr das ander seht. Warum kommt ihr dann nicht zurück nach Europa!!! Glaubt mir, die lassen gerade jeden und auch Euch wieder rein. Ihr würdet hier Euer blaues Wunder erleben und Euch spätestens nach 3 Wochen zurück nach Paraguay wünschen! Jeden Tag Übergriffe, Vergewaltigungen, brutale Ehrenmorde, Raubüberfällle, religiöse „rechtgläubige Spinner“ die uns abschlachten, ohne dass wir uns wehren dürfen. Europa wird untergehen. Ihr in Paraguay werdet überleben, auch wenn es bei Euch ein wenig Schatten gibt!!!

  3. Danke Christian! Dein Kommentar ermutigt mich gerade wo hier manches in Py schwer erträglich scheint. Den Alptraum in Deutschland möchte ich auch nicht erleben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.