Wieder mehr als 20.000 Menschen ohne Strom

Manche Menschen trifft es weniger manche wiederum öfters, die Einwohner von Paso Yobai, Departement Guairá sind angewiesen auf den staatlichen Stromversorger ANDE. Sie traf es in den letzten Tagen öfters, sodass sie stundenlang ohne Stromversorgung waren.

Innerhalb von 10 Tagen mussten mehr als 20.000 Einwohner Stromausfälle in Höhe von mehr als 28 Stunden hinnehmen. Am Donnerstag, dem 28. April, fiel der Strom 10 Stunden aus, am Dienstag, dem 3. Mai für neun Stunden und gestern ebenfalls wieder neun Stunden. Die Ursachen liegen im Dunkeln, es gab kein Unwetter oder sonstige schwierige Wetterverhältnisse. Die Reklamationsstelle der ANDE in Villarrica erklärte, es käme zu “allgemeinen Versorgungsproblemen“.

Albero Brítez, ein Bewohner der Kolonie Nansen, erklärte, in letzter Zeit häuften sich die Probleme. „Gerade am Samstag will ich mit meinen Freunden etwas unternehmen, Sonntag ist mein einzig freier Tag. Wir konnten gestern aber nur bei Kerzenlicht feiern, Musik kam nur aus dem Autoradio“, beklagte Brítez die Zustände in der Region. Er fügte an, es hätte immer wieder kleinere Störungen gegeben aber so eine Häufung der Stromunterbrechungen hintereinander sei schon sehr bedauerlich.

Foto: ANDE