Wir brauchen kein Öl, wir müssen nur die Energie, die wir produzieren, intelligent nutzen

Asunción: Paraguay hat zwei binationale Wasserkraftwerke, Yacyretá und Itaipú. Es ist so lächerlich, dass das Land, das einen Großteil der Energie, die es produziert, exportiert, weil man sie nicht nutzt und es Unruhen wegen der radikal steigenden Kraftstoffpreise gibt.

Heute können wir sagen, dass es in Paraguay nur etwa 1500 Elektrofahrzeuge gibt. Das Interesse der Menschen bezüglich dieser Alternative ist gering. In der Regel aus Unkenntnis. Das liegt daran, dass es keine Kampagne der Regierung oder von den binationalen Wasserkraftwerken gibt, um in der Pflege für die Bedeutung eines effizienten, ökologischen und wirtschaftlichen Verkehrs zu sensibilisieren. Die vollelektrische Ladung eines Fahrzeugs stellt nur 34.000 Guaranies an Stromgebühren dar.

Es ist an der Zeit Paraguayer zu sein, jetzt oder nie, investiert in Frachtstationen im ganzen Land, ermutigt die Leute, die eigene Energie zu nutzen. Das wäre eine riesige Wirtschaft für alle Paraguayer und würde allen Bürgern direkt eine bessere Lebensqualität verleihen.

Wochenblatt / Facebook Jhon Florentin

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

15 Kommentare zu “Wir brauchen kein Öl, wir müssen nur die Energie, die wir produzieren, intelligent nutzen

  1. Das wird ein großes Rätsel bleiben, warum nicht mehr Paraguayer ein Elektrofahrzeug kaufen. Mangelnde Kenntniss ist sicher ein Grund. Der wirkliche Grund wird aber sein : zu wenig Zeit.

    12
    6
  2. Elektrifizierung des Autoverkehrs ist mit Sicherheit eine geniale Sache,
    besonders wenn die ANDE funktionieren und Ifrastruktur anbieten könnte UND die Anschaffung eines E-Autos auch für normale Menschen möglich wäre.

    16
    2
  3. Jetzt ist exportieren plötzlich bäääh? Ich dachte man hat nichts zu verschenken produziert daher dort wo es am billigsten ist und holt die billigsten sklaven und exportiert dort hin wo man am meisten bekommt. Das ist doch das erste gebot nach diene deinem land und tue gottes werk? Also wirklich, jetzt kenne ich mich nicht mehr aus.

    12
    2
  4. Ja, sehr praktisch, die Dinger. Da fährt man ein paar hundert Kilometer und dann muss der Wagen 10 Stunden lang an die Steckdose. Im Endeffekt bistDu dann auf größeren Strecken nicht schneller als mit einer Mofa. Und das tolle ist, wir wissen ja ale was mit Akkus passiert, wenn man sie verwendet. Richtisch, von Ladezyklus zu Ladezyklus nimmt die Kapazität des Akkus ab. Genauso wie bei den tollen Notebooks. Vom Hersteller versprochene 4 Stunden Akkulaufzeit, real aber nur 3 Stunden. Nach 2 Jahren nur noch 2 Stunden, nach weiteren 2 Jahren nur noch eine Stunde und irgendwann geht das Notebook schon nach Sekunden aus, wenn es nicht am Netz hängt.
    Tja, dann muss ein neuer Akku her. Was kostet so ein Autoakku? 10.000 $? Oder noch mehr?
    Das erzählen die einem alle nicht und labern nur davon, wie billig doch angeblich das Fahren mit Strom ist.
    Klar, wenn man sich die Welt schön rechnet, dann ist alles billig. Aber nach 10 Jahren fragt man sich, wo das ganze Gekld geblieben ist, was man angeblich gespart hat.
    Das selbe mit Solarenergie.
    Da habe ich mir, nach all den tollen Versprechungen, eine Solaranlage auf ein Stalldach gebaut. Schön nach Norden ausgerichtet, tolle Neigung. Alles perfekt. Nur, die Module leisten selbst bei strahlendem Sonnenschein nicht die versprochenen Wattzahlen. Dann werden die Scheiben mit der Zeit blind, dann haste einen Kurzscluss weil ein Modul nicht regendicht war usw. Und auch da, muss man die Akkus regelmäßig erneuern. Mit einem enormen Kostenaufwand. Und wartungsarm heißt dann, dass Du dauernd die Module putzen musst, damit wenigstens entwas leistung bringen.
    Die Grünen-Öko-Umweltfuzzies lügen einem das Blaue vom Himmel runter. All diese Öko-Energie rentiert sich nicht. Egal ob Wind oder Sonne. Und damit die einem das schön rechnen können, ziehen die dir vorher das Geld durch Steuern aus den Taschen, um dir einen Teil dann als Energiesubventionen zurück zu geben.
    Der selbe Unsinn mit Biosprit. Die Leute können sich das Essen nicht mehr leisten, weil weniger Nahrung angebaut wird, weil Ölpflanzen mit Steuergeldern subventioniert werden, aber haubtsache sie fahren mit Biosprit.
    Hungern für die Biomobilität. Das ist die Grüne Agenda.

    33
    5
    1. Die Akkus für Notebooks, die man hier bekommt, halten nur einen Bruchteil von den original-Akkus der Herstellers wie zB. HP. Kosten aber ab 60 USD. Zweimal habe ich mir das angetan. Halten ein paar wenige Monate, dann sind se kaputt. Ok, vielleicht bin ich ein Depp und es ist meine Schuld. Nur komisch, dass die Original-Akkus beim Depp so jahrelang gehalten haben.

      15
      2
    2. Deswegen bis ich seit kurzem definitiv weg vom Laptop. Ich hab mir einen Midtower PC zugelegt mit nem amerikanischen Gehaeuse. Geht was kaputt dann ausgewechselt das Teil und es laeuft wieder. Notebooks gehoeren verboten solange sie nicht modular sind und komplett reparierbar.
      Auch bin ich auf mechanische Tastaturen uebergewechselt und streite mich gerade endlos mit EVGA wie ich endlich mal das deutsche ü Ü ö Ö ä Ä ß hinbekomme mit Makros. Diese Tastatur ist fast total modular und reparierbar da man die Kailh Schalter fuer die Tasten wechseln kann. 70 Millionen “clicks” sollen sie aushalten. Tasten wie Schalter sind auswechselbar (hot swappable switches). So wechsel ich nach und nach komplett auf Nachhaltigkeit ueber. Nur Tippfehler sind 10% mehr auf einer mechanischen Tastatur als bei einer Dell chiclet membran Tastatur (diese soll 5 Millionen clicks halten).
      Man tut was man kann um die Umwelt zu schuetzen. Z.B. weg von akryll Waesche und hin zu Waesche aus Wolle fuer den Winter. Nicht nur die Deutschen tun was fuer die Umwelt sondern “Kuno” auch.
      Batterien? Ich brauch seit langem schon nur ausschliesslich Eneloop wiederaufladbare Akkus. Rasierer und Pflegegeraete sind alle ohne Batterien sondern nur an Strom.
      Am ende ist der Christ “gruener als die Gruenen selbst”.
      1. Mose 2,15 “Und Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, damit er ihn bebaue und bewahre.”
      Das Bewahren der Schoepfung ist ein goettliches Mandat und keineswegs eine Erfindung der Gruenen (Esotheriker). Es ist unreigenst “christlich”.
      Ahh, EVGA schreibt wieder und weiter geht’s mit dem Tauziehen mit EVGA betreffs der Umlaute. Die Taiwaner koennen selber kaum Englisch und sandten mir schon eine neue Tastatur da sie meinten diese waere defekt (ein Wert von 129 US$). Thank you EVGA.
      “Hello,

      The Macro process should be the same through Unleash for all our keyboards. Another user on our forums had a similar issue to you, and was able to assign the macros after renaming the macro, it seems naming them, “ü, Ü, ö, Ö, ä, Ä, or ß” will cause the macro to not work. Please try renaming the macro, then try assigning it again. Alternatively, you can use Windows Key + Spacebar to quickly swap between English and German within Windows as a temporary workaround.

      If you still experience issues after troubleshooting, we would be happy to assist further.

      Regards,
      EVGA”

      2
      8
      1. Vollkommen richtig. Für Notebocks bezahlt man mehr, sind schlecht und nur teuer aufrüstbar und wenn mal etwas kapuddi geht, geht nicht einfach ein 0815-CD-Rom für 30 € nei, nein, es muss dann schon eines für 180 € sein, das einzige, welches es gibt.
        Aber was will ich machen bei den häufigen Stromausfällen. Hatte mir mal eine UPS gekauft, doch die hielt nicht lange.
        Wenn du auf deinem Midtower Stromausfall hast, dann haste Glück, wenn nur das Bibelzitat, welches du gerade am CopyNPasten warst weg ist. Ein plötzlicher Stromausfall kann dir das ganze Wingdos zermüseseln.

        9
        2
        1. Hier im Chaco sind wir es gewohnt mit der “Vorsehung” zu leben – nicht mit der Vorsehung des Fuehrers sondern mit der des Stromausfalls. Man hats schon in den Knochen wenn’s anfaengt zu wackeln in der Stromstabilitaet. Ansonsten gibts hier kaum mehr spontane Stromausfaelle seit die Mennoniten das Zepter der ANDE hier in den Haenden haben. Man will nicht wissen wie’s sein wuerde steckten die Einheimischen ihre Klauen in die lokale Stromwirtschaft.
          Im Chaco sind UPS zwingend notwendig. Hier braucht man die der amerikanischen Marke APC von Schneider Electric. Ich hab 4 oder 5 von denen. Etwa 500 Watt haben die. Diese haben noch einen Transformator drinnen und ne originale APC Batterie. Diese Batterien sind wechselbar und in den Kooperativen erhaeltlich. Sie halten etwa 3 Jahre, genau wie eine Autobatterie.
          Den Muell von paraguayischen Haendlern sollte man sich garnicht antun. Das ist Schrott der in CDE von Chinesen zusammengeschraubt wird. Dieselben Leute die diese Eintagsbatterien fuer die Smartphones als Batterieschrott ins Land bringen. Ich habe 2 von diesen “praguayischen” UPS die normalerweise einen fatalen-Fehler Ton schon nach 3 Monaten abgeben. Den Fehlerton des UPS Todes zusaetzlich zu nie mehr ganz herausspringenden Knoepfen und Schaltern. Ich glaube nicht dass die einen Trafo eingebaut haben sondern eher nur eine Umschaltplatine die nach einiger Zeit Stromstoesse den Geist aufgibt.
          Diese APC von Schneider Electric USA habe ich schon mehrfach die Batterie gewechselt.
          Von diesen habe ich mehrere. Top Funktionalitaet.
          Apc Back Ups RS 500 opening and Battery Replacement – https://www.youtube.com/watch?v=EHQLnjhaY_8

          6
          1
        1. Was hilft mir ein Unicode wenn ich dafuer 20 Tasten zu gleicher Zeit druecken soll. Ich muesste 40 Finger haben um all die Tasten gleichzeitig zu druecken um das sz hinzubekommen. Ich hab aber auch keine Ahnung was ein Unicode ist und wie das funktioniert. Daher die Idee mit einer modernen mechanischen Tastatur mit Makros die Umlaute mit nur einem Knopf zu handhaben. Aber Fehlanzeige, es funktioniert nicht. EVGA meint nun meine Tastatur haette einen Hardwarefehler und will sie zurueckgesandt haben. Das Tauziehen beginnt also. Der Rueckversandt kostet aber mehr als das Ding nun wert ist (und zudem kann ich das Ding auch ausschlachten nach den Schaltern zudem tippt es ja und leuchtet noch – nur die Makros tun nicht). Ich besteh also auf Kulanz und Ersatz auf Grundlage “keine Fragen gestellt”. EVGA: Nein, sondern RMA. Ich nein: zu Umweltschaedlich das Ding durch die Welt zu schippern. Ich: Garantie in Kulanz bitte. Und so zieht sich das Tauziehen wieder hin.
          Interessant Nicks gruener Daumen mit der Solar Anlage. Ja Spiegelputzen ist angesagt und Gummi dichtet nicht auf ewig ab sondern wird vor allem von der Kaelte angegriffen und von der Sonne. Jeden Winter muss ich Zylinderdichtungen reparieren lassen und wenn der Trekker Pumpen mit Gummidichtungen hat, so sind die eventuell auch dran. Das passiert immer im Winter weil die Dichtungen aus Gummi sind und eben sproede von der Kaelte werden und so laeuft das Oel raus. Kann mir gut vorstellen wie die Solarpanels reihenweise Wasser fangen wegen defekter Gummidichtungen.

          1. Es ist einfacher als Du denkst:
            Großes “Ä” = U+00C4, in Uniode, @#196 in HTML,
            kleines “ö”, U+00F6 in HTML &#246
            Mach ich mit zwei Fingern.

  5. Noch eine Amerkung:
    Arbeit = Strecke * Kraft, gelle.
    Anstatt man nun einen 50 Liter Benzintank spazieren fährt, fährt man nun einen 500 kg Akku durch die Gegend.
    Also, wobei verbrauche ich mehr Energie????

    16
    2
  6. Mehr sauberen Strom aus sauberen Atomkraftwerken braucht das Land. Seit Beginn des Uhhhkraine-Krieges sind saubere Atomkraftwerke wieder in Mode gekommen. Was? Müssen Sie nicht mir schreiben. Sauberen Atomstrom stammt nicht von mir. Wenn Ihnen der Begriff »Sauberer Atomstrom« nicht gefällt, dann beschweren Sie sich bitte bei den links-grünen Fetischisten und der iAuto-Industrie. Mit ein wenig Glück werden wir dann in wenigen Jahren schon keine sauberen Atomkraftwerke mehr benötigen, weil Tag und Nacht alles schön helle vor sich hin strahlen wird. Sogar wir selbst. Ist doch praktisch. Musst in der Nacht mal pinkeln brauchst nicht einmal mehr das Licht an- und abzuzünden.
    Des Weiteren müssens den in binationale Wasserkraftwerke erzeugten Strom aufgrund von Verträgen eben zum allergrößten Teil exportieren, sonst wird es mit Brasilien ein wenig Unruhe geben.
    Natürlich kann keine Kampagne der Regierung oder von den binationalen Wasserkraftwerken kommen, die sind auch nur da um auf Zahltag, Spesen und Zulagen zu warten. Auch wenn sie es gerne würden. Aber nicht wissen wie es geht eine Kampagne zu lancieren. Außerdem hat die Stinkerochellobby etwas dagegen 40 jährige Schmerzedes-LKWs gegen moderne Busse auszutauschen. Das kostet Plata. Obwohl, Überleitungen gibt es hierzulande genug, sogar bis ins hinterste Haus, welches einen staatlichen Stromanschluss hat. Müssten die E-Trolleys nur ein Kabel zur Überleitung ziehen und einen 230V Trafo einbauen. Wird trotzdem nicht funktionieren.
    So gute Ideen der Herr Jhon Florentin von der Firma Facebock auch hat, aber der Paragauyander kann nicht rechnen. Die iFahrzeuge sind teurer und rechnen sich erst nach Jahren. Wenn die Bateria (Akkus) dreimal ins Klo gefallen sind dann funktionieren sie nicht mehr und diejeinigen Ersatz-China-Baterias, die man hier bekommt, halten auch nur um sie zweimal aufzuladen. Die paragauyanische Post braucht eh keine iFahrzeuge, da sie keine Post verteilt. Höchstens diejenigen, die die Post abholen. Aber trotzdem hohes Porto zahlen müssen. Okay, es wird krampfhaft ausländische Investoren gesucht, die ein Netz aufbauen. Erstaunt mich aber nicht, dass sich das niemand antun will. Vielleicht baut ja der großmauige Zuckerbrühenhersteller ein iNetz auf. Da kannst dann den Akkus das Deckelchen abschrauben und und mit etwas Glück ein PET-Flaschl voller Zuckerbrühe grati gewinnen.

    7
    3
  7. Nein. Denn die Elektrofahrzeuge sind in und fuer Laender konzipiert wo es zwischen 0 Grad Celsius und maximal 30 Grad Celsius wird. Im Chaco will ich erst ein Elektrofahrzeug sehen mit Temperaturen von 50 Grad Celsius im Schatten und 60 bis 70 Grad Celsius in der Sonne (wenn das Auto in der Sonne bruetet.
    Ich hatte mal meine Pistole mit mir die aus Aluminium ist. Die Munition in der Pistole erhitzte sich dermassen dass die Geschwindigkeit gefaehrlich an die maximale Temperatur herankam (Ueberdruck). Die Geschosse erreichten wenigstens fast 50% mehr Geschwindigkeit nur durch da wehen des heissen Windes auf die Waffe.
    Auch im Chacokrieg explodierten den paraguayischen Soldaten regelmaessig die Mauser Gewehre und anderes Sortiment an Gewehren. Man wusste nicht warum aber ich weiss es heute warum das so war. Die Munition war nicht defekt wie man damals vermutete oder zu scharf geladen wie man meinte. Die Hitze verursachte den weit zu hohen Druck der Patrone. Weil eben die Munition fuer europaeische Verhaeltnisse von 0 bis 25 Grad Celsius geladen wurden.
    Dasselbe nun fuer die Elektroautos deren Batterien immer mit Klimaanlage gekuehlt werden muessen. Vor allem beim Parken und stehen. Beim Stehen muss die Klimaanlage oder die Batteriekuehlung immer laufen. Schon nur im Schatten wuerden die Batterien staendig 50 Grad Celsius heiss werden beim Parken nur vom Wind. Da gibt die Batterie dann schnell vorzeitig den Geist auf. Ausser man wuerde die alten Bleisaeurebatterien benutzen wie man sie fuer Autos oder Traktoren benutzt. Die halten die Temperaturen aus.
    Zudem ist der Paraguayer nicht vorausschauend genug vor der Fahr das Auto aufzuladen. Er will JETZT fahren. Die meisten Paraguayer tanken ihr Auto ad hoc mit ner 2 Liter Benzinflasche (Coca Cola) und zwar immer genau so viel wie es fuer die Fahrt braucht. Das funktioniert praechtig fuer den Lateiner.
    Fuer eine Elektroauto reicht die Vorausplanung beim Paraguayer nicht. Haette der Paraguayer ein e-Auto wuerde er es sehr schnell entsorgen oder verkaufen fuer einen Benziner.
    Ich sehen nicht wie die Elektroautos in Suedamerika funktionieren sollen. Diese sind fuer europaeische und Nordamerikanische klimatische Verhaeltnisse konzipiert.
    Wie funktioniert ein Elektroauto in der Sahara? Rally Dakar sah wohl bis Dato kein einziges Elektroauto. Die wuerden sofort zusammenbrechen.

    13
    2

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.