Wo in Paraguay lebt sich es am besten?

Asunción: Natürlich gibt es verschiedene Gründe, weswegen Auswanderer nach Paraguay kommen, sei es die Suche nach Freiheit, ein Arbeitsplatz, Familie oder gar wegen der Religion. Doch wo kann man seine Wünsche am besten umsetzen?

Paraguay hat 17 verschiedene Departements inklusive der Hauptstadt. Alle haben ihren Reiz. Wer glaubt dass Neueinwanderer nicht nach Canindeyú oder Ñeembucú ziehen irrt, auch wenn dies die Ausnahme sein dürfte. Jedoch gibt es bevorzugte Gegenden bzw. Departements, in denen eine proportional höhere Ansammlung an deutschsprechenden Auswanderern lebt. Parallel dazu gibt es auch die, die vermeiden wollen mit anderen Landsleuten ihr Umfeld zu teilen. Egal ob in den Bergen oder am Wasser, es gibt für alle etwas.

Welches Departements haben Sie, liebe Leser, ausgewählt und warum? Die Frage geht wieder einmal nicht nur an die Stammkommentatoren, sondern auch an die Leser, die sich sonst eher zurückhalten.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

24 Kommentare zu “Wo in Paraguay lebt sich es am besten?

  1. Ich habe die Umgebung von Villarrica ausgewählt. Auch wegen der Nähe von Banken,Spitaler und Einkauf moglligkeiten. Ausserdem,bin ich auf dem Land mit Freiheit und Ruhe

    1. Banken, Spitäler und Einkaufsmöglichkeiten? In Villarrica? Das gibt es wohl eher spärlich dort, in ausreichendem Maße nur in Asuncion-Großraum, Ciudad del Este, vielleicht noch Encarnacion!

  2. Ich wohne seit 20 Jahren im Chaco und bin froh, mich hier niedergelassen zu haben. In den Kolonien zu leben heisst, Ruhe, Sicherheit, Ordnung, und Organisation. Ein wenig erinnert es einem hier schon noch an Europa. Wir haben mittlerweile auch alles hier, was es zum Leben braucht. Ja, es ist landschaftlich halt topfeben, aber ich schätze mittlerweile andere Lebensqualitäten, als Hügel, und Bäche. Strom, Wasser, Internet, Spital, Supermercado alles ist vorhanden und funktioniert. Wir haben mittlerweile auch eine Kehrichtabfuhr.
    Wie man sich bettet so liegt man… mir gehts gut!

  3. Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten.Im Groben,wie weit ist mein Haus vom Arbeitsort entferntwie weit ist der Anfahrtsweg(unter Beruecksichtigung bei schlechten Wetterverhaeltnissen).Bei Selbststaendigen,wo baue ich mir ein Geschaeft auf,dass ich gut erreichbar bin fuer meine Kunden.Wie sicher ist die Umgebung in der ich lebe(Stadtviertel,Ort e.c.).Was fuer Ansprueche habe ich an meine Umgebung,Supermarkt,aerztl.Versorgung.Fuer mich persoenlich sind das die wichtigsten Punkte.

    1. Das stimmt so objektiv nicht! … „für jeden den optimalen Lebensraum oder die optimalen Lebensbedingungen“ Wer das behauptet, ist wohl noch nie aus Paraguay gekommen.

  4. In einer Stadt oder auf dem Land?
    Es lebt sich in Paraguay meiner Meinung nach am besten im Grünen, in der Natur auf seinem eigenen Grundstück, das man nach seinem Geschmack bepflanzen und gestalten kann, wo man seine Nutz und/oder Haustiere halten kann und wo man sich wohl fühlt.
    Wer lieber in einer Stadt wohnt, für den kommen wohl eher andere Länder in Frage als Paraguay, da meiner Meinung nach Paraguays Städte eher nicht durch besondere Schönheit oder gute Lebensqualität glänzen.
    Wo soll das sein? In einer Gegend wo man nicht alleine als „reicher“ Europäer wohnt und sich dadurch unnötig in Gefahr bringt. Natürlich auch nicht in einer Gegend wo die Terroristen sind und/oder Drogenplantagen sind.
    In welcher Nachbarschaft?
    Am besten da, wo man europäische Nachbarn hat, dies nicht weil die so nett sind, sondern aus dem einfachen Grund, dass Europäer ihre Zäune in Ordnung halten und man dadurch nicht dauernd fremde Schweine und andere Tiere auf seinem Grundstück hat.
    Welche Departementos?
    Teilweise Central, Cordillera, Paraguari und Guaira.

  5. Wenn ich die Wahl haette, wuerde ich lieber in der Umgebung von Villarrica leben – Politik hin oder her – aber dort gibt es eine nette Landschaft, im Allgemeinen auch nette Leute und der europaeische Einfluss ist gegeben.

    Da aber ein Grossteil des Arbeitsleben und faehige Firmen in Asuncion sind, muss man wohl oder uebel in der Gegend auch wohnen – in meinem Fall Lambare.

  6. ich habe 45 jahre in deutschland gearbeitet, bekomme eine kleine rente. konnte damit in deutschland kaum auskommen.
    hier in „PY“ komme damit aus.
    des wichtigste ist die entschleunigung, keine nervenden leute die ander kasse drengeln.
    usw. gruss

  7. Es ist völlig egal WO man in Paraguay lebt, es kommt darauf an, WIE man hier lebt. Wenn ich mir ein Luxushaus zwischen die Holzhütten setze, nur im feinsten Zwirn flaniere, die dicksten Autos fahre und noch zu arrogant bin, Spanisch zu lernen und mich mit den Leuten auseinander zu setzen, dann bin ich hier nirgendwo sicher. 😉

    1. Ach so, die Frage habe ich jetzt nicht beantwortet. 😀 Wir leben seit 10 Jahren in Itapua, ca. 30km von Encarnacion entfernt. Die Leute sind hier wirklich entspannt. Es hat zwar auch ein paar Jahre gedauert, bis man erkannt hat, dass wir nicht die üblichen Deutschen sind wie in z.B. Hohenau. Aber seitdem leben wir hier wirklich ganz entspannt. Unsere Haustüre hat noch nicht mal ein Schloss und das einzige, was uns bis jetzt abhanden gekommen ist, war eine Leiter, die vor dem Grundstück am Baum lehnte…. selbst schuld!! Den Luxus, den sich manche Einwanderer wünschen, bekommt man hier nicht, da muss man wirklich in der Nähe vom Casa Rica wohnen. Allerdings vermissen wir es auch nicht mehr. Dafür kommen wir mit allen Leuten sehr gut zurecht, man tauscht Gefälligkeiten aus, ohne, dass Bargeld fliessen muss und wir haben einfach unserer Ruhe und unseren Frieden.

  8. Für mich ist Central perfekt, wohne außerhalb von Aregua, 5 Minuten Aregua Zentrum, 10 Minuten Luque, 7 Minuten Capiata, für mich sehr vorteilhaft da ich berufstätig bin, Aregua ist ein Besuch wert, aber auch unsere Nachbar Städte sind sehr schön…

  9. Ich fand Aregua sieht romantisch aus, es ist ein hübsches Städtchen für Leute die es lieber ruhig haben. In Asuncion haben sie mich ausgelacht deswegen, aber jedem das Seine.

  10. Hallo, wo lebt man naturnah in den Bergen/Hügel in Paraguay? Ohne Umwelteinflüsse und Lärm? Ist da Caazapa das Richtige? Nähe Villa Rica? Bin dankbar für jeden Tipp.

    1. Streichholz zu grati Bier Konverter

      Mit einer Debi- oder Kredikard finden Sie im Chaco in Bancomaten. Der tägliche Abhebungsbetrag ist limitiert (max. 1,5 Mio G x 2). Wenn mehr brauchen, dann morgen nochmals holen. Natürlich hat es im Niemandsland keine Bankomaten. Aber zum Beispiel in Filadelfia (Paragauy).
      .
      Es kann durchaus sein, dass Sie schon bei einer hiesig Bank ein Konto bekommen mit Ihrem Pass. Vor allem, wenn Sie die Mesa de Entrada schon beantragt haben, aber noch auf die Permanente warten müssen.
      Das Problem wird sein, dass dieses Bankkonto einen Saldo von Null aufweist. Kleinere Beträge können Sie unproblematisch darauf einzahlen. Ab einem gewissen Betrag müssen Sie die Herkunft des Geldes deklarieren. Ebenso, wenn Sie auf dieses Konto einen größeren Betrag aus Deutschland verbuchen möchten – das läuft alles über die Interbank in USA: Die Herkunft müssen Sie beweisen, dann wird es geprüft, wenn sie es nicht akzeptieren, wird die Buchung rückgängig gemacht (return to sender).
      In Gran Brennendmüllhalde (Asu und Umgebung) finden Sie an jeder zweiten Kreuzung eine Bank mit internationalem Bancomaten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.