Wo kein Auto hinkommt

Carmelo Peralta: Da wo man mit dem Auto nicht hinkommt, kann man auch keine Hilfe leisten. Um dieses Problem zu umgehen, reisten Ärzte und Schwestern mit einem Schiff an und halfen fast 500 Personen.

Einwohner von Carmelo Peralta und Fuerte Olimpo, Departement Alto Paraguay, erleben mittlerweile zum zweiten Mal wie Paraguayer und Brasilianer zusammen kostenlos Konsultierungen und Operationen anbieten. 485 Patienten aus Puerto Guaraní, Toro Pampa und Carmelo Peralta mit Augen- oder Zahnproblemen sowie Leistenbrüchen wurden binnen weniger Tage in den Krankenhäusern von Carmelo Peralta und Fuerte Olimpo behandelt oder operiert.

Diese kostenlose Dienstleistung war nur möglich weil staatliche Institutionen mit Geschäftsleuten der Zone, aus Paraguay wie auch Brasilien, zusammenarbeiteten. Geplant ist solch eine Hilfsaktion, rund 700 km von Asuncion, entfernt, einmal jährlich.

Wochenblatt / Radio Ñanduti

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen