Wozu drei Pistolen und über 700 Schuss Munition?

Emboscada: Nach der Festnahme von Reiner Oberüber (55) und Lilian Maria Zapata (34) wegen Misshandlung der vermissten Juliette Le Droumaguet (7) durchsuchte man das Wohnhaus und fand Waffen und Munition in größerer Menge.

Kaum waren Stiefvater und Mutter abgeführt, durchsuchte die Polizei das Haus, aus dem beide seit Tagen nicht mehr rauskamen. Die andere Tochter der Frau wurde letzte Woche mit einem Rückholflug außer Landes gebracht.

Reiner Oberüber hatte drei Pistolen der Marke Glock 9mm sowie 738 Stück Munition in seinem Haus gelagert. Weswegen man mehr als eine Waffe haben muss, bleibt hierbei ein Rätsel. Des Weiteren konfiszierte man ein Schwert, zwei Messer und zwei Spaten, die im Haus aufbewahrt wurden. Ebenso fand die Staatsanwaltschaft weitere Mobiltelefone, Geld in verschiedenen Währungen, eine Drone und ein Kamerasystem zur Überwachung der Umgebung im Haushalt.

Wochenblatt / Abc Color / Twitter

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

24 Kommentare zu “Wozu drei Pistolen und über 700 Schuss Munition?

  1. Ja und wo ist jetzt das Problem?Vielleicht hatte er Freude an Waffen?Ist das Verboten?Wenn die Waffen legal waren dann kann er davon soviel haben wie er möchte?Was soll hier suggeriert werden?

  2. Wenn sie angemeldet waren ist doch alles gut! In schwierigen Zeiten ist eine gute und Ausreichende Bewaffnung Lebensrettend . Schade hätte mir noch Langwaffen zugelegt um den Gegner (Banditen) auf Distanz zu halten. Sehe da nicht als Übertrieben an. Doch die Frage bleibt wo ist die Kleine?

  3. Mehrere Spaten, 4 Macheten, eine ist ein Biligheimer Produkt, 2 sind Markenware und eine gefundene abgewetzte, sind aber alle in Gebrauch, muss man nicht alle 15 Minuten schärfen, kann man den Gärtner für längere Zeit allein arbeiten lassen. Mit den Waffen, bei einem einzelnen Haus auf großem Grundstück, na ja soll ja schon vorgekommen sein, dass es Überfälle, gerade auf solche Objekte gab. Sicher ist derjenige nur, mit einigen Waffen verteilt auf auf mehrere Räumlichkeiten, oder er trägt ständig eine am Körper, beim arbeiten oft sehr hinderlich. Kamera, Drone usw. Hobby !! Mich würde eher interessieren was auf das Verschwinden des Kindes hindeutet. Auch Geld in verschiedenen Währungen im Besitz eines Ausländers ist doch nicht ungewöhnlich.

    1. Wer wissen will was passiert ist, muss der Spur der Ziegen folgen. Wer wissen will warum es paasiert ist und wer die Faeden zieht muss der Spur des Geldes folgen. Ein Großvater, der sich als Don sieht und graemt das er nicht am Wohlstand seiner Tochter teilhaben darf, eine Nanni die sauer ist weil sie ihren Job verlor……

  4. Interessant, welche Anziehungskraft Waffen gerade auf Einwanderer ausüben.
    Für uns Schweizer sind die Dinger eher störend, weil wir damit zuviel schiessen und auch rennen mussten. Ich jedenfalls habe nach 30 Dienstjahren mein Schnellfeuergewehr und meine Pistolen gerne abgegeben.
    Ist wohl irgendwo ein Bubeneffekt dabei, denn wer soviel mit Waffen umgehen musste wie Dienstpflichtige in der Schweiz weiss, dass man ohne jährliches Training besser die Hände davon lassen soll.

  5. Tebartz Ritter von Rantzsau

    Na hoeren Sie, jetzt schon einen Spaten als “Waffe” zurechtzubiegen – wo kommen wir da hin. Das deutsche Langhaar und Rockerexemplar mag wohl ein Vandale sein, hurtig das Kind durch die Gegend fahren, aber 3 Pistolen als Beweis jetzt anzufuehren, das ist schon etwas weit hergeholt. Er scheint ja ein Fan von Gaston Glock zu sein.
    Klar, ist dieser Zeitgenosse nicht ein fleissiger Bibelleser auf seiner Tablet App, aber immerhin sollte die Staatsanwaltschaft bei der Wahrheit bleiben und nicht der Hysterie von Nanny’s verfallen und keifende Nachbarsweiber als Kronzeugen hochjubeln die nur den ganzen Tag klatschen und tratschen. “Frau” hat nicht notwendigerweise wegen dem Feminismus mehr in der trueben Birne als “Mann”.
    Ich bin der Frieden selbst und dazu noch “fromm”, habe aber 2 Pistolen, 1 Revolver, 2 Schrotflinten und ein 22ger Gewehr. Alles verschiedener Kaliber, wo ich fuer jedes Kaliber mindestens 100 Schuss liegen habe. Ich als Froemmling habe mehr Munition in Reserve als dieser Rockertyp.
    Es ging ja da um ein Projekt des Baus fuer Altenheime fuer DACh’ler in einem Video. Vielleicht streitet sich da die Baumafia und zanken sich verschiedene Bauherren denn derjenige der die alten Trottel da wohnen laesst, hat diese in der Hand und kann ihnen so quasi nach belieben das Geld aus der Tasche ziehen. So ne Art von Neuauflage des Schwarzwalddoerfle wo der Kaerntner dem Olbrich “eins auf den Pelz brannte”.
    Die Spur woraus das “Projekt” bestand, duerfte interessant sein und Antworten bringen.
    Das sind ja nur etwa 200 Schuss Munition pro Kaliber oder Waffe. Alle 3 Pistolen scheinen vom Kaliber 9×19 zu sein, nur in verschiedenen Ausfuehrungen. Offensichtlich war er ein ueberlegter Mensch denn er hatte nur Waffen desselben Kalibers so dass er Munition von einem einzigen Kalibber akkumulieren konnte und damit alle seine Waffen “fuettern”. Das alles ist legal und so fast jeder Migrant duerfte die Gelegenheit nutzen in Paraguay zum ersten mal im Leben an Handfeuerwaffen zu gelangen ohne viele Huerden.
    Die Polizei duerfte sich allerdings auf die Waffen freuen, die rum 8 Millionen Gs das Stueck kosten, denn er hat jetzt ne Polizeiakte und darf daher keine Waffen mehr legal besitzen.
    Die Nanny regte sich als bequeme paraguayerin natuerlich ueber den Fahrstil des “alemamm” auf denn diese sind meist raser und unruhige Naturen. Der Paraguayer ist gewohnt auf 60 Km/h etwa langsam zu reisen, wo der Europaeer eher nie unter 100 Km/h durch alle Loecher prallt so dass die Koepfe ans Autodach schlagen. So ein Fahrverhalten sieht der Paraguayer als affront an weil die eigenen Bequemlichkeit durcheinandergeschuettelt wird. Das wird jetzt kriminalisiert – wo es nichts zu kriminalisieren gibt. Ein Deutscher “wirft” sein Kind eher ins Auto und rast wie der Teufel ueber Stock und Stein, wo der Paraguayer in langsamer Manier vorgeht und seine Altersrente (die Kinder) nicht gefaehrdet. Ich selber fuhr mal als Bub mit nem Franzosen im Chaco mit und der Kerl raste “auf Teufel komm raus” bei Vollstaub auf mindestens 120 Km/h eine holprige Strasse hinunter. Sehen konnte er wegen den Staubwolken nichts und genausogut haette es einen Zusammenprall geben koennen, denn der Rabiate wechselte irgendwann bei Null Sicht die Fahrbahn aufs geratewohl. Nie wieder mit “loco europeo” mitfahren, sagte ich mir – das war echt gefaehrlich.
    So sieht man verschiedene Fahrverhalten der Kulturen, was dem Deutschen jetzt zum Verhaengnis wird da der bequeme Lateiner im ruecksichtslosen Fahren jetzt “Absicht” vermutet, wo es das nicht unbedingt sein muss.

  6. In den heutigen Zeiten kann man nie genug Waffen haben. Natuerlich auch die noetige Munition. Also bleibt locker und die leute die sowas nicht moegen sollen halt Waffen die sie noch aus Grossvaters Zeiten besitzen zu Kaugummi oder sonstigen Automaten einschmelzen lassen. evtl zu Pflugscharen.

  7. Die drei Waffen müssen bei der DIAMBEL registriert sein. Sonst hätten sie es nicht auf das Foto geschafft. Würde mich nicht erstaunen, wenn der pöse Deutsche jetzt noch ein paar nicht-registrierten Waffen los wäre. Jedenfalls hat die Polizei jetzt zwei Schaufeln grati und kann den Hund begraben, wenn er mal stirbt und nicht wie hierzulande üblich Streichölzier fürs Feuerbegräbnis aufwenden. Dass kennen wir ja noch aus den Old Tchätterhänd und Winnetou-Filmen.
    Jedenfalls ist die Polizei nun schon mindestens das vierte Mal in diesem Haus und konnte die Kleine, die aufgrund Behinderung keine 50 Meter gehen kann, noch nicht finden.
    Da der Herr sicher auch schon die Polizei angerufen hat, weil die Nachbarn ihren Müll abfackelten zum Schwuddi Iglesias auf 120 dB und diese ohne Versprechen der Gehaltsaufbesserung nicht kamen, ist es nicht verwunderlich, dass er mit solchen nicht kooperiert. Was ihn eindeutig belastet.
    Jedenfalls glaube ich nicht an die Schuld der Eltern. Sollens mal bei dem Großvater oder ihrer Sippe nachforschen.

  8. Tebartz Ritter von Rantzsau

    @Kopfschuettler
    Rainer Obenuntermeier, oder wie hiess der nur gleich?! https://www.youtube.com/watch?v=nkoIi6WoBsY
    Das is was dran was er da sagt dass die Bundesrepublik Deutschland e.V. nur ein Aktiengesellschaft ist im Laenderreigen. Man koennte es so sehen dass der 2. Weltkrieg eine Krieg der Companies war und zwar zwischen der Gesellschaft Deutsches Reich AG und der Company USA Ltd.
    Aber das kann man ja leicht loesen indem man wieder den Koenig von Hannover einsetzt und somit wird solcherlei Haarspalterei hinfaellig.
    Ich stell mal die Theorie auf dass Rainer Ueberunter (oder wie hiess der doch nur?) in DACh von den Behoerden verfolgt wurde im klassischen Sinn durch “ersticken in Buerokratie, verheddern in Raenke und Beamtentyrranei”, so nach Paraguay kam und da “die grosse Freiheit” waehnte zu finden. Was er dann fand a la Renner, war eine leichtfuessige paraguayerin als Konkubine bei der er schnell merkte dass diese ihren Verstand nur zwischen den Beinen hatte und oben in der Birne recht “idealfrei” war. Das Glueck war ihm nicht hold so weit man bis zur 5:30gsten Minute des Videos ersehen kann.
    Der in DE 2015 noch relativ normal wirkende Oberunter ist wohl in nicht mal 5 Jahren Paraguay zum Hippie verkommen (siehe lange Rockerhaare in anderen Videos) und die Traeume wollten sich einfach nicht bewahrheiten.
    Ich sehe schon zerplatzte Traeume im Stile von Herrn Foerster aus Nueva Germania – es is halt nicht ganz so herrlich mit diesen vermeintlichen Urindianern in Paraguay die von der boesen Zivilisation unberuehrt blieben und daher “edel und noblen Wesens” sind. Dass die lokale Konkubine nur Bett und Money im Kopf hat, muss diesen gutglaeubigen Herrn vor den Kopf gestossen haben und aus Schreck wuchsen ihm die langen Haare aus “weltenverzweiflung”.

    1. Interessanter Link auf YouTube in Ihrem Kommentar: Interessantes Fideo mit Herrn Oberüber. Da haben doch tatsächlich schon zwei Paragauyerinnen in den Kommentaren geschrieben:
      – amiri Florentin Donde esta yuyu ??
      – Carol Riveros Donde esta Juliette Sr.? Que ha sido de Juliette. Por que no aparece aún?
      Sie haben doch einen YouTube-Account? Können Sie denen nicht einen schönen Gruß von mir ausrichten und schreiben: «Por que no preguntas tu Sippschaft ?+?+?»?
      Jedenfalls kann ich keinesfalls schreiben, dass mir Herr Oberüber wie ein Mörder aus niederträchtigen vorkommt. Da offenbar auch seine einheimische Frau bis heute nichts negatives gegen ihn ausgesagt hat, bin ich überzeugt, dass er nichts mit Mord zu tun hat. Entweder war es ein Unfall mit der Steiftochter (Schlange, Schlucht …) oder man (der Don Schlufino, Abuelo) wollte ihm an sein Alterheim-Projekt.

  9. Tebartz Ritter von Rantzsau

    “Nach eigenen Angaben ist Reiner Oberüber Mitglied im Verein der Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI), der Deutschen Gesellschaft für Politikberatung (degepol) und dem Barcelona Chapter (HOG) der Harley Davidson Besitzer. (Quelle) Aus der degepol ist er jedoch inzwischen auf Grund seines Engagements in der Reichsbürgerszene ausgeschlossen worden.
    Er bezeichnet sich als „Berater und Coach für strategische Kommunikation“ und als „Spiritual Manager“ und bietet „Zugang zu eigenen Erfahrungen, die man unnötigerweise „Wunder“ nennt, und zu dem Wissen, das sie erklärt (Quantenphysik, Neurochemie, Zellforschung, …“ an. Zu seinen Hobbies zählen Motorradfahren, Marathon, Gesang (Swing), Sprecherei (Rundfunkspots) und Fotografie. (Quelle)
    Die Vermutung liegt Nahe, dass der „Energiecoach“ , der auch an „freie Energie“ glaubt, über die Esoterikszene mit der Reichsbürgerbewegung in Kontakt kam.
    In der Reichsideologenszene trat Oberüber ab 2014 durch verschiedene Vorträge, Interviews und Videos in Erscheinung. Seine Lieblingsthema ist dabei „Wie die BRD uns staatenlos macht“ und der sogenannte „gelbe Schein“ (Staatsangehörigkeitsausweis).”
    https://eisenfrass.wordpress.com/2015/01/07/wer-ist-reiner-oberuber-entwurf-eines-wiki-beitrages/
    Was Oberueber da im von mir re-geposteten Video sagt macht zwar etwas Sinn nur eben sind 95% der Leute Mitlaeufer und so wird er langsam eingekreist und die Hetzjagd beginnt. Oberueber geht wohl dem Schicksal entgegen als Loewe von den Woelfen eingekreist und zu tode gehetzt zu werden.
    Er haelt eine der preussischen Reichsverfassungen als die wahre Verfassung des Deutschen Reiches (das Original) und alles nachfolgende fuer Zusammengebasteltes gemaess der eigenen Konvenienz (das Original passt ihnen nicht in den Kram) was gegensaetzlich zur “Reichsverfassung” ist. Es mag ja so sein nur “wer die Macht hat schafft de fakto die neue Verfassung”. Man haette den ersten Weltkrieg gewinnen sollen.
    In etwa tue ich ja aehnliches wo ich es eben staendig beweise dass die Christen und Mennoniten “vom Original” der Bibel abgewichen sind weil ihnen das Original nicht mehr in den Kram passt.
    Der Unterschied ist eben dieser dass hinter der Bibel der “Herrgott” steht, der Weltenherrscher den niemand absetzt, aber hinter der Preussischen Reichsverfassung (Oberuebers Original) ein nichtexistierender Kaiser oder Koenig. Und ja, Ferdinand muesste Koenig von Preussen sein und ja da is was dran was er sagt nur eben sind das weltliche Details und Belange die nicht “heilsentscheidend” sind. Den Koenig “da oben” den stuerzt niemand und dessen Verfassung, die Bibel, loescht niemand aus. Das ist der Unterschied. Man sollte seine Zeit nicht mit “gelben Scheinen” und dergleichen vergeuden obzwar etwas an der Sache dran ist – es gibt wichtigeres, und zwar Jesus und den Herrgott d im Himmel der ja “Koenig der Koenige” ist.
    Gott setzt Koenige ab und ein. Also die Preussische Verfassung ist passe nach dem Willen Gottes.
    Was aber Oberueber tun kann ist Untertan des Koenigs der Koenige zu werden, etwas das jedem Menschen aufgezwungen werden muesste denn sonst wird ER aergerlich und faengt mit der Nase an zu schnauben und Funken zu stieben.
    Verrueckt ist Oberunter nicht aber irregeleitet.
    Hiob 12,18 “Die Herrschaft der Könige löst er auf und schlingt eine Fessel um ihre Lenden.”
    Psalm 72,11 “Alle Könige werden sich vor ihm niederwerfen, alle Heidenvölker werden ihm dienen.”
    Psalm 76,13 “Er beschneidet den Mut der Fürsten und ist furchtbar gegen die Könige auf Erden.”
    Gott setzt Koenige ein und ab.
    Sprüche 8,15 “Durch mich herrschen die Könige und erlassen die Fürsten gerechte Verordnungen.”
    Streben wir also zur Staatsangehoerigkeit im Himmel – alles andere wandert in die Hoelle.

    1. Sie haben mich überzeugt! Strebe also zur Staatsangehoerigkeit im Himmel – obwohl die Luft dort oben etwas dünn sein dürfte und bald einmal das Blut anfangen wird zu kochen – aber wenn alles andere in die Hoelle wandert, ehrlich geschrieben, habe ich nach ein paar Jahren Paragauy genug von Müllabfackel-Feuerchen. Der Teufel wird ja wohl kaum Müllabfuhrgebühr bezahlen. Hoffentlich bezahlt wenigstens Gott Müllabfuhr. Dann lässt es sich bestimmt aushalten da oben. Obwohl, da hört man sicher Shwuddi Iglesias auf 120 dB. Ne, dann doch lieber in die Hoelle.

    2. 52Da kam Abimelech zur Burg und kämpfte gegen sie und näherte sich dem Burgtor, um es mit Feuer zu verbrennen.
      53Aber eine Frau warf einen Mühlstein Abimelech auf den Kopf und zerschmetterte ihm den Schädel.
      Richter 9,53
      Nur kranke Gehirne glauben, dass es sich hierbei um Gottes Wort handelt, d.h. die “heilige” Schrift

    1. @Heinz – genau das meine ich – wo ist das Problem ? Jeder kauft, was er für notwendig erachtet. Ich bin kein Waffen-Narr – wirklich nicht, aber ein Verbot einzuführen halte ich für undemokratisch, denn Menschen, die was Schlechtes im Schilde führen, besorgen sich sowieso was sie brauchen – keiner könnte das verhindern.

  10. Verstehe ich nicht! Der gute Mann, oder besser Nichtgut-Mann war doch mal Profi- Kommunikations-Manager-Hero. Wozu Waffen? Als staatenloser Profi-Kommunakations-Meneger-Hero, kurz PKMH, schaffe ich es locker, dass mir jeder Dieb und Einbrecher binnen 15Minuten seine Waffe in die Hand legt, in guter PKMH-Indianer Manier Blutsbrüderschaft geschlossen wird und die Verabredung zum wochenendlichen Familien Asado beim Eindringling steht. Wozu die Waffen? Also, bleibt locker und fragt den Onkel Franzl!

  11. Das Herr Oberüber mit dem Reichsbürger Oberüber aus Berlin identisch ist wusste ich bisher nicht. Sogenannte Reichsbürger werden meines Wissens nach pauschal als Spinner bezeichnet. Waffenbesitz mag auch nur bedeuten dass er sich schützen will oder es einfach einer Sammelleidenschaft zuzurechnen ist.
    Abgesehen davon wird dieses Wissen kaum zur Aufklärung der Tragödie beitragen und eher von zielführenden Ermittlungen ablenken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.