Zu frivoles Posting: Einkaufszentrum untersagt weiteres Fotoshooting

Asunción: Die Instagramerin Rebeca Bareiro, bekannt als “Onichan“, wurde vom Einkaufszentrum Shopping Mariscal López verbannt, nachdem sie ein frivoles Foto in ihre Netzwerke hochgeladen hatte.

Letzte Woche war die junge Frau im vorher erwähnten Einkaufszentrum präsent, wo sie wie immer ein paar Fotos aufnahm. Sie machte dabei eine etwas frivole Pose und teilte das Bild später auf ihrem Instagram-Account.

Am Montag dieser Woche kehrte Bareiro an den Ort zurück und als sie wieder versuchte, ein Fotoshooting zu machen, kam ein Wachmann auf sie zu, um ihr mitzuteilen, dass es ihr von nun an verboten sei, an diesem Ort zu fotografieren.

„Sie haben mir gesagt, dass sich ein Mann beschwert und die Fotos gezeigt hat, die ich im Einkaufszentrum aufgenommen habe“, berichtete die junge Frau auf ihrem Instagram-Account.

In einem anschließenden Post zeigte Bareiro was das fragliche Bild war und kommentierte es folgendermaßen: „Ich verstehe die Kritik, aber ich habe dieses Foto gemacht, als das Einkaufszentrum geschlossen war, außerdem trage ich des Öfteren kurze Röcke oder Shorts“.

In den Text, den sie als Überschrift verwendete, schrieb Bareiro: „Eines Tages werden sie mich aus dem Einkaufszentrum werfen“ und fügte hinzu: „Nun, es wurde erfüllt”.

Wie immer in so einem Fall hat dies aber den Bekanntheitsgrad der Instagramerin gesteigert. Zumindest wenn man die Kommentare und Likes unter dem Post von Bareiro anschaut.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Zu frivoles Posting: Einkaufszentrum untersagt weiteres Fotoshooting

Kommentar hinzufügen