Zwei Kalaschnikows (AK 47) im Gelände des Shopping del Sol beschlagnahmt

Asunción: Am gestrigen Nachmittag wurden auf dem Parkplatz hinter dem Shopping del Sol, gelegen an der Avenida Aviadores del Chaco, zwei AK 47 mit ihren dazugehörigen Magazinen aus Händen von Händlern beschlagnahmt, die die Kriegswaffen für 12.000 US-Dollar das Stück anboten.

Die zwei verhafteten Männer sind paraguayischer Nationalität im Alter von 42 und 52 Jahren, jeweils mit einem langen Vorstrafenregister.

Die Polizisten, die den Zugriff durchführten gingen Hinweisen nach die einen Monat alt sind und wonach eine Menge von 15 Sturmgewehren zum Kauf angeboten wurden. Dank eines eingeschleusten Agenten, der vorgab die Waffen kaufen zu wollen um die selbsternannte Paraguayische Volksarmee auszustatten die im Norden des Landes kämpft, kam es zu dem Treffen. Anfangs weigerten sich die Händler den mutmaßlichen EPP Mitgliedern etwas zu verkaufen jedoch war die Habgier größer.

Bei den Verhandlungen um den Preis der Waffen war das Startgebot 12.000 US-Dollar was der Unterhändler schaffte auf 7.500 US-Dollar zu senken wenn er zwei kauft und in bar bezahlt.

Gestern Nachmittag gegen 16.00 Uhr sollte der Deal an einem öffentlichen Ort stattfinden. Einer der beiden merkte kurz vor der Übergabe, dass es eine polizeiliche Falle war und begann zu flüchten. Kurz darauf jedoch waren beide in Handschellen und werden nun wegen Waffenhandel angeklagt.

Nach ersten Erkenntnissen kamen die zwei AK 47 in einem Container mit Informatikzubehör aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Jetzt suchen die Ermittler den Rest der gefährlichen Lieferung die anscheinend so schnell keine Abnehmer gefunden hat.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Zwei Kalaschnikows (AK 47) im Gelände des Shopping del Sol beschlagnahmt

  1. Also was ich mitbekommen habe sind die Preise für Waffen und Munition hier alle viel viel teurer als in den USA, die USA Preise sind allerdings kein weltweiter Massstab.
    Ausnahme die Mossberg 500 Cal. 12 die gibts hier echt günstig!

  2. Eigenartig… Wieso macht man sich die Mühe (und das Risiko) Waffen aus den USA nach PY zu schmuggeln?
    Auf dem südamerikanischen Kontinent gibt es doch günstigere Quellen dafür… Mafia-Klans & politische Terrorbanden in den Ländern Lateinamerikas geben diese sicherlich günstiger ab. In Brasilien sind Schwarzmarkt-Waffen besonders günstig zu erwerben…

    1. 🙂 Ich weiss nicht wie sicher so ein „schwarzmarktkauf“ bei der Mafia oder nem Gangstersydikat so abläuft. Aber ich kann mir vorstellen das ist noch gefährlicher als in Asu bei Grün über ne Ampel zu gehen 🙂 Ausserdem, das allerallerallerletzte was ich mir hier oder auch woanders kaufen würde ist ne Waffe unter der Hand…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.