Der größte Kinoerfolg Paraguays aller Zeiten

Asunción/San Sebastian: Während der Film „7 Cajas“ von Juan Carlos Maneglia und Tana Schémbori im Ausland auf Trophäenjagd geht, füllt er in Paraguay nach wie vor Kinosäle. Insgesamt besuchten in 50 Tagen schon über 250.000 Personen diesen nationalen Streifen, 100.000 mehr als bei Titanic.

Der paraguayische Actionthriller der an diversen Filmfestspielen in Großbritannien, Kanada, Spanien usw. teilnahm konnte schon einige Prämien einkassieren, zuerst den Preis für Kino im Aufbau (2011) und zuletzt den Jugend-Filmpreis Euskaltel in San Sebastián, Spanien.

Auch im gestern eingeweihten Shopping Pinedo in San Lorenzo wird der Film in der Mehrheit der vier Säle zu sehen sein.

Trotz einiger erhofften Erfolge im Ausland zu den es nicht kam, brachte der Film nur positive Kritiken ein. Für den irischen und den englischen Markt haben die beiden Regisseure auch schon einen Vertreiber gefunden, der DVDs des Filmes in den Verkauf bringt.

Interessant für viele Filmkritiker ist die nationale Mischung aus Spanisch und Guaraní, die es so kein zweites Mal gibt.

Der Film vom Mercado 4, wo ein Jugendlicher 100 US-Dollar bekommt um sieben geheimnisvolle Holzkisten zu transportieren ohne zu wissen was sich darin befindet, weckt die Aufmerksamkeit vieler Personen, was auf weitere Produktionen des Duos hoffen lässt sowie einem größeren Beteiligung am Kinogeschehen in Lateinamerika.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Der größte Kinoerfolg Paraguays aller Zeiten

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.