20 Projekte der ANDE von immenser Wichtigkeit

Asunción: Der staatliche Stromversorger ANDE muss 20 Projekte, die von immenser Wichtigkeit für die Verteilung und Übertragung von Energie in Paraguay sind, möglichst schnell umsetzen.

Sollte dies nicht der Fall sein, könnte die wirtschaftliche Entwicklung im Land stark verzögert werden, so Ubaldo Fernández, Direktor für Planung von der ANDE. Das Paket der 20 Projekte hat einen Umfang von rund 300 Millionen US-Dollar.

Um die Immobilienentwicklung, die das Land habe, sowie das industrielle und produktive Wachstum in verschiedenen Gebieten, mit einem jährlichen Wachstum von 8% zu begleiten, muss sich die ANDE unaufhörlich diesen Herausforderungen stellen, um kein “Hindernis“ zu sein, erklärte Ingenieur Ubaldo Fernández.

Er fügte hinzu, dass das Unternehmen den Kongress darum ersucht habe, einen Gesetzentwurf zu genehmigen, damit Projekte in Form von “schlüsselfertigen” Angeboten ausgeführt werden können. Dafür seien 300 Millionen USD notwendig. Fernández betonte, dass auf diese Weise, anstatt 9,8% Zinsen in ähnlichen Modalitäten zu zahlen, die Rate niedriger als 6% ausfallen würde.

„Wir bitten um die Unterstützung des Staates, sodass der Zinssatz von denen, die die Arbeiten ausführen werden, weniger als 6% beträgt”, sagte er.

Fernández erklärte aber, dass die 20 Projekte nur ein Teil eines viel größeren Pakets von 7.000.000.000 US-Dollar seien. Sie sind in dem Masterplan des Unternehmens integriert, der für eine Laufzeit von 10 Jahren ausgelegt ist.

Er erklärte, dass die Werke im gesamten Staatsgebiet verteilt seien.

Im Süden wird eine 220-kV-Übertragungsleitung zwischen Villalbín-Pilar, Ñeembucú, gebaut, die das zukünftige Umspannwerk Buey Rodeo im Departement Central erreichen wird.

Weitere Vorhaben sind die Stärkung des Verteilersystems in der Metropolregion, wie zum Beispiel eine Umspannstation in Barrio Jara, eine weitere im Bereich des Stadtviertels Autodromo und die Erweiterung der Umspannstation San Miguel, die sich auf dem Gelände der ANDE befindet. Er erwähnte auch andere von großer Bedeutung, die in dem Paket enthalten sind, wie im Departement von Guairá. Hier erfolgt ein Ausbau der südlich von Villarrica gelegenen Nebenstation Paso Pe und der Bau von 22 Kilometern einer 220-kV-Übertragungsleitung die zu der Colonia Independencia führt. Des Weiteren ist der Bau einer Umspannstation in Colonia Independencia 220/23 kV mit einem Leistungstransformator von 41,6 MVA geplant.

Er fügte hinzu, dass das Departement Alto Paraná, an der Spitze der industriellen und produktiven Entwicklung, ein neues Umspannwerk von 220/23 kV bekommen wird, bei Kilometer 8 an der Route 7. Im Gegenzug wird ein weiteres Umspannwerk im Chaco gebaut, in der Stadt Loma Plata, Departement Boquerón.

Bezüglich des Zeitplans teilte Fernández mit, dass, wenn die Verfahren im Parlament normal verlaufen und die Ausschreibungen im März 2019 erfolgen, die Arbeiten in der zweiten Hälfte dieses Jahres beginnen und sie zwischen 2021 und 2022 abgeschlossen sein werden.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “20 Projekte der ANDE von immenser Wichtigkeit

  1. Wow. 20 Projekte. Von immenser Wichtigkeit. Frage: der Direktor für Planung von der ANDE ist der Tio, Hermano, Padrino, Amigo der acht Directores de Elevador, der sechs Directores de Fotocopias oder vier Kellner im Abgeordnetenhaus?
    Apropos Planung. Man sollte ihn mal Fragen was ein Meilenstein ist. Damit er etwas zum Planen hat die nächsten Jahre.

  2. Das wuerden sie nicht brauchen wenn die hundert tausende auch ihren strom zahlen wuerden wie jeder normale Arbeiter auch und die vielen Heuser die nicht mal einen zaehler haben auch angebrangert werden und die was sinnlos herumlaufen bei ande ,und nur kosten und nichts bringen dann wuerde auch mehr ueberbleiben .

    1. …und wenn nicht bei allen Investitionen ein bis zwei Drittel geklaut würden, und wenn die Planilleros entlassen würden, und wenn die übrig gebliebenen Faulpelze mal normal arbeiten würden, und wenn die vielen Arbeiter und Angestellten endlich mal nicht dauernd Material klauen würden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.