35 Millionen USD für die Landwirtschaft

Das Ministerium für Landwirtschaft und Viehzucht (MAG) plant im Jahr 2015 USD 35 Millionen für Projekte im landwirtschaftlichen Sektor, in erster Linie kleinere oder Familienbetriebe, zu unterstützen. Die Finanzierung erfolgt aus internationalen Organisationen.

Das Landwirtschaftsministerium erwähnte im Rahmen des nationalen Koordination und Projektmanagements (DINCAP) drei bestehende Projekte mit externen Kooperationsfonds und deren Kreditbereitstellung, einmal für nachhaltige ländliche Entwicklung (Proders), ein weiteres Modernisierungsprogramm im Agrarbereich (Pagro) und das Paraguay Inklusiv Programm (PPI). Zwei dieser Programme werden vollständig umgesetzt, sagte Cesar Duarte, Direktor der DINCAP.

Die meisten dieser Förderprogramme stellen Paraguay Kredite mit einer Laufzeit von 25 Jahren zur Verfügung. Profitieren davon sollen die Bezirke Concepción, San Pedro, Guairá, Caaguazú, Itapúa, Paraguarí, Alto Paraná, Cordillera und Canindeyú.

Duarte erklärte, das Proders Förderprogramm laufe seit 2000. 37,5 Millionen US Dollar wurden als Darlehen zu Verfügung gestellt, in 2015 ist diese Summe vollständig investiert. „Ebenfalls ist schon ein weiteres Paket über 100 Mio. USD von der Weltbank verabschiedet und vom Kongress genehmigt worden“, sagte Duarte.

Das Programm Proders besteht aus mehreren Komponenten, einen sozialen Teil, Verbesserung der Wohnqualität, sowie Hinweise im Umwelt- und produktiven Teilen. „Die Idee ist, 25.000 Landwirte und indigene Gemeinschaften zu erreichen und dort eine Verbesserung im Anbau der Produkte zu erzielen“, sagte er.

Darüber hinaus hat auch schon das Pagro Programm, welches 2010 gestartet wurde, erste Erfolge erzielt. Hier werden in 2015 bis zu 2 Millionen US Dollar ausgeschüttet damit moderne Technologien eingesetzt werden um die Produktivität der Landwirtschaft zu erhöhen.

Hier will man 18.000 Produzenten erreichen, 13.00 profitieren schon davon, so der Leiter der DINCAP.
Zum Programm Familien-Landwirtschaft-Wertschöpfungsprogramm, PPI, mit Mitteln aus dem Internationalen Fond für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD) ist die Umsetzung 2015 geplant.

Zweck des PPI sei es, den Umsatz zu steigern, Vermögenswerte zu erreichen und die Lebensqualität der Familienbetriebe und der armen Bevölkeung zu verbessern.

Quelle: Ultima Hora

.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “35 Millionen USD für die Landwirtschaft

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.