400.000 Einwohner in Paraguay sind in großer Gefahr

Asunción: Rund 400.000 Menschen in Paraguay könnten Masern bekommen, weil sie nicht über den erforderlichen immunologischen Schutz verfügen. Es wird befürchtet, dass die Krankheit aufgrund der derzeit in der Region registrierten Ausbrüche lokal wieder auftritt.

Die lokalen Gesundheitsbehörden warnten vor dem Problem und der großen Gefahr, dass auf regionaler Ebene eine unkontrollierte Ausbreitung der Krankheit weiter voranschreitet, vor allem in den Nachbarländern.

Die meisten Fälle treten in Venezuela auf. 6.000 waren betroffen, während es in Kolumbien 200 Fälle gab. Im Norden Brasiliens wurden mehr als 4.000 Menschen gemeldet, die an Masern erkrankt waren.

Obwohl es in Paraguay seit 1998 keine registrierten Masernpatienten gibt, besteht die Befürchtung, dass eine Epidemie auftritt, weil viele Menschen (etwa 400.000) nicht gegen die Krankheit immunisiert wurden.

Masern sind eine der ansteckendsten Krankheiten, die bekannt sind, und Fachleute bitten, die Symptome gebührend zu berücksichtigen und Präventivmaßnahmen vorzunehmen. Im Wesentlichen die Impfung MMR (MMR-Impfstoff: gegen Masern, Mumps und Röteln).

Die Symptome der Krankheit ähneln einer Erkältung. Sie ist höchst ansteckend und wird übertragen, wenn ein Kranker in der Nähe eines anderen Menschen hustet, niest oder einfach nur atmet. Eine infizierte Person kann 9 von 10 Personen in ihrer Umgebung anstecken, die nicht geimpft sind.

Wochenblatt / ABC Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “400.000 Einwohner in Paraguay sind in großer Gefahr

  1. Sich nicht verirren zu lassen, das rate ich Ihnen als Arzt, der gegen die Impfung ist:
    https://www.legitim.ch/single-post/2018/11/03/WTF—Behörden-bestätigen-dass-Masern-von-geimpften-Kindern-verbreitet-werden-

  2. Interessant ist, dass in Paraguay noch keine Masern bekannt wurden. Warum wird jetzt hier soviel Panik geschürt? Ganz klar, um bald eine Impfung vorzuschreiben. Dass in Impfstoffen diese Erkrankung drin ist, weiß niemand. Aber es wurde schon mal festgestellt, dass nach einer Impfung ganz viele Kinder diese Krankheit bekamen. Die NWO lässt grüßen. Bevölkerungsreduktion! Und da fängt man bei Kindern an. Hoffentlich kann sich Paraguay wehren; denn ohne Masernfälle ist ja auch keine Impfung nötig, oder?

  3. Das unser Körper permanent imun bleibt wenn er an Masern erkrankt, was bei der Impfung nicht der Fall isr, und dass Masern in den meisten Fällen harmlos ist und unser Immunsystem wichtige Blutkörperchen während der Bekämpfung dieser Krankheit entwickelt die vor Krebs, Herz und vielen anderen Erkrankungen schützen wird selten wo erwähnt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.