63 % der Nichtgeimpften glauben nicht an die Vorteile der Anticovid-Dosis

Asunción: Bei einer Umfrage von mehr als 10.000 Personen stellte sich heraus, dass 63 % der Nichtgeimpften nur wenig Vertrauen in die Anticovid-Dosis haben. Ob dies nun etwas mit einer Querdenker-Mentalität zu tun hat, dürfte wohl nicht der Fall sein. Eher sind diese “Verweigerer” skeptisch gegenüber den neuartigen Impfstoffen eingestellt.

Das Gesundheitsministerium führte während der Haus-zu-Haus-Impfung eine Umfrage durch. Das Ergebnis: Die Mehrheit der Nichtgeimpften gab an, nicht an den Nutzen der Impfung gegen das Coronavirus zu glauben.

Das Gesundheitsministerium führte die Umfragen im vergangenen Monat in den Departements Concepción, Caaguazú, Central, Guairá, Amambay, Misiones, Ñeembucú, Canindeyú und Boquerón durch.

Die Daten zeigen, dass insgesamt 11.143 Personen zu diesem Thema befragt wurden, von denen 2.614 keine der vorgeschlagenen Impfdosen erhielten. Von 2.179 Teilnehmer dieser Studie gaben 63 % an, dass sie “nicht an den Nutzen von Impfstoffen gegen Covid-19 glauben“.

In diesem Zusammenhang forderte Dr. Héctor Castro, Direktor des Nationalen Impfprogramms in Paraguay (PAI), einen Dialog zwischen Familienmitgliedern, Bekannten und Freunden über den Schutz, den Anticovid-Dosen bieten, um schwere Formen der Krankheit zu vermeiden.

Auf der anderen Seite gibt es unter den Geimpften eine hohe Akzeptanz für die zweite Dosis, mit einer Lücke von 15 % zwischen der ersten und der zweiten Dosis, die zuvor 22 % betrug.

Schließlich setzt das Gesundheitsministerium weiterhin auf die Haus-zu-Haus-Impfstrategie, um mehr Menschen zu erreichen, die nicht auf die entsprechenden Impfdosen zugreifen konnten.

Wochenblatt / Hoy / Beitragsbild Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “63 % der Nichtgeimpften glauben nicht an die Vorteile der Anticovid-Dosis

  1. Wenn ich mir das Beitragsbild anschaue bis ich froh bis heute noch keine GVO-Pimpung gemacht zu haben. Zeit umzudenken. Wo arbeitet die denn?
    Bezüglich der freiwilligen Zwangsumfrage: Was habens denn erwartet, dass ein Paragauyanerin für eine andere Begründung abgibt? Mit Sicherheit hat er/sie einfach einmal “no” gesagt. Dann haben die Brigeden mit der Rotkreuz-Armbinde gefragt: «Jo, hast denn kein Vertrauen in die GVO-Pimpung»? «Ähh, sí, genau so is dat!»

    12
    7
  2. Zitat: “Ob dies nun etwas mit einer Querdenker-Mentalität zu tun hat, dürfte wohl nicht der Fall sein. Eher sind diese “Verweigerer” skeptisch gegenüber den neuartigen Impfstoffen eingestellt.”
    Ach und was ist denn die “Querdenker-Mentalität”?
    Herr Möchtegern-Journalist, strengen Sie mal ihre Grauen Zellen an, vielleicht geht Ihnen noch ein Licht auf, abseits der dümmlichen Hetze, die ihr Journalisten sonst so verbreitet, dass alle “Querdenker” Rechtsradikale, Nazis oder Reichsbürger wären.
    Einfach mal nachdenken. Kann doch nicht so schwer sein!

    25
    6
  3. Meine gründe sind, dass man stetig impfen muss und einen impfpass bekommt, der einen dann fernsteuert. Nach der plandemie wird das dann der klimapass, der mir sagt wieviel co2 ich heute noch ausatmen darf oder mir sagt, dass ich erst in 2 jahren wieder einen flug buchen darf.
    Es wird einige mehr geben, die so denken und das sind auch die wirklichen hintergründe und genau deshalb sind die nicht auf der liste.

    21
    4

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.