Ungeimpfte Lehrer nur mit Covid-19-Test in den Unterricht

Asunción: Der Bildungsminister, Juan Manuel Brunetti, versicherte, dass der Plan bestehen bleibt, im nächsten Jahr 100 % Präsenzunterricht zu entwickeln.

Ebenso kündigte er an, dass Lehrer, die ohne Impfung unterrichten, sich wahrscheinlich einem Covid-19-Test unterziehen sollten.

„Wir bereiten uns darauf vor, dass der Unterricht im nächsten Jahr zu 100 % von Angesicht zu Angesicht stattfindet“, sagte der Leiter des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft (MEC) heute Morgen auf einer Pressekonferenz.

Brunetti erwähnte, dass sich das Bildungsportfolio bereits auf die sichere Rückkehr aller Schüler in die Klassenzimmer im Schuljahr 2022 vorbereite, obwohl er auch erwähnte, dass “die gesundheitliche Realität uns sagen wird, ob dies möglich ist”.

Der Bildungsminister wurde auch zur Situation von Lehrern konsultiert, die weiterhin nicht gegen Covid-19 geimpft sind und erklärte: „Wir können die Impfung eines Lehrers nicht erzwingen, wenn er nicht immunisiert werden möchte, aber die Richtlinie der Politik sieht eine Impfung aller Lehrer vor”.

Für diese Fälle nannte Brunetti als Möglichkeit, dass sich ungeimpfte Lehrkräfte einem Schnelltest oder einem PCR-Test unterziehen sollten, um sicherzustellen, dass sie nicht mit Covid-19 infiziert sind.

Er betonte auch, dass mehr als 90 % der Pädagogen bereits geimpft seinen, was ihr Engagement und ihre Verantwortung gegenüber der Gesellschaft widerspiegeln würde.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

11 Kommentare zu “Ungeimpfte Lehrer nur mit Covid-19-Test in den Unterricht

  1. Hurra, Hurra, der Blödsinn bleibt im nächsten Jahr
    Hurra, Hurra, dann ist ja alles klar.

    Habt ihr Flachpfeifen nicht Billi ‚the-seven-Gates-of Hell‘ zugehört, der gesagt hat, dass er sich vorstellen könne, die Plan-demie ist 2022 rum?
    Das war ein Wink mit der Scheuertür, ihr ******!

    10
    12
  2. Und bis der unterricht beginnt, müssten diese 90 % schon auffrischen. Es ist immer toll wie hiervignoriert wird, dass jeder geimpfte nach wenigen monaten schon wieder ungeimpft ist. Dreier und co müssten ja dann zu hause bleiben?

    10
    10
    1. Nein ich hole mir die vierte impfung wenn es zeit ist. Die ungeimpften werden dann zuhause bleiben müssen. Aber da die milliarden geimpften ja bald sterben werden, gehört euch bald die ganze welt. Mal sehen wie ihr ohne zivilisation zurecht kommt.

      13
      10
  3. Der Druck wird weiter erhöht. Die Erpressungen gemäß Vorgaben internationaler Polit-Verschwörer gehen unbeirrt weiter. Paraguay ist entweder zu feige, zu dumm oder zu abhängig von den Geldflüssen dieser Polit-Verschwörer um einen eigenen Weg, nämlich den Weg des Verstandes und der Vernunft zu gehen. Es ist natürlich einfach, die Lehrer zur Impfung zu zwingen, denn sie stehen, wie viele andere auch, vor der Entscheidung, TEILNAHME AN EINEM IMPFVERSUCH oder ARBEITSLOS. Alles was bisher von den Politiker und ihren gekauften Medizinern und Lügen-Pressefritzen gesagt und geschrieben wurde, hat sich als Lüge heraus gestellt. Das letzte ihnen verbliebene Argument ist nun, daß Geimpfte mit einem weniger schweren Corona-Krankheitsverlauf rechnen können. Habe soeben von einem Bekannten aus Deutschland erfahren, daß ein Freund von ihm, dreimal geimpft an Corona erkrankt ist und in bedenklichem Zustand im Krankenhaus liegt. Solche Fälle gibt es sehr viele, werden aber unterdrückt. Es gibt keine vorbeugende Impfung gegen Corona aber sehr wohl die große Wahrscheinlichkeit an den Folgen dieser verdammten Impfungen mittel- bis langfristig schwer zu erkranken oder zu sterben. In diesem Jahr sind in Deutschland lt. RKI ca. 200.000 Menschen an teilweise schweren Impfnebenwirkungen erkrankt und beinahe 2.000 Menschen verstorben. Das ist die Wahrheit und nicht dieses dauernde Lügengeschwätz unverantwortlicher, Panik schürender und abhängiger Politiker!!

    28
    14
    1. Volle Zustimmung!
      Wer sich mal ein umfassendes Bild der Vebrecher machen möchte, dem kann ich nur dieses Video empfehlen:
      https://www.redvoicemedia.com/2021/12/best-of-2021-the-stew-peters-show-most-viral-moments-bombshell-interviews/

      Es dürfen ab jetzt wieder negative Bewertungen von den üblichen Coronajüngern abgegeben werden 😉

      10
      14
    2. Genau. In einer liberalen konservativen freien welt sind 99 % lohnabhängig. Genau deshalb ist diese welt weder frei noch liberal und weil wirtschaft heisst, dass jeder auch noch so alternative unsinn gemacht wird wenn er geld bringt, auch nicht konservativ. Das alles sind überhaupt nur worte, aber die mehrheit wird das nie verstehen weshalb es auch keine verbesserungen geben wird. Verbesserungen wären nämlich möglich aber nur wenn man die ursachen erkennt.

      7
      9
  4. DAS WUNDER VON CAACUPE! Noch nichts davon gehört? Oh doch, es geschah in diesem Jahr, genau am 08. Dezember als über 1 Mio. Menschen aus dem In- und Ausland, meist zu Fuß oder in überfüllten Bussen, oft tagelang unterwegs waren, um anläßlich des höchsten Feiertages in Paraguay zu Ehren der “heiligen Jungfrau von Caacupe”, besser bekannt als katholischer Feiertag “Mariä Empfängnis”, nach Caacupe zur Basilika zu pilgern. Zunächst sollte es verboten sein, daß sich die Gläubigen auf Pilgerreise und zur Predigt aufmachen, wegen den fürchterlichen Gefahren die von Corona ausgingen. Nachdem der Bischof von Caacupe dagegen Einspruch erhob, wurde das Verbot wieder aufgehoben. Und die Menschen kamen zu Fuß, oft in tagelangen Märschen unterwegs, in überfüllten Bussen in unendlichen Menschenschlangen nach Caacupe. Glaubt man der Presse, sollen es dieses Jahr mehr Menschen gewesen sein, als in den zurück liegenden Jahren. Dicht gedrängt, wie das in PY so üblich ist, lauschten Tausende von Menschen vor der Basilika der heiligen Messe. Abstände von 2 mtr. konnten da sicherlich nicht eingehalten werden. Ganz Caacupe war mit Menschen überfüllt. Und nun das “Wunder von Caacupe”: Bis zum heutigen Tag ist nichts davon bekannt, daß in Paraguay die Hospitäler mit Corona-Erkrankten überfüllt wären, daß die Intensivstationen an ihren Grenzen gekommen sind, daß sich Hunderte von Menschen kurz vor dem fürchterlichen Corona-Tod befänden. Nichts von all der Panikmache und geschürten Hysterie ist eingetreten. WIE KANN DAS SEIN?
    Entweder ist wirklich ein Wunder in Paraguay geschehen – oder all die Panikmacher und Corona-Hysteriker und Corona-Verschwörer wurden der Lüge überführt. Letzteres wird wohl eher zutreffen. Ein hier schreibender Corona-Verschwörer und Propagandist begründet dieses “Wunder” damit, daß sich die Menschen doch im Freien aufgehalten hätten. Damit aber bestätigte er, daß all die dummen Vorschriften, man müsse im Freien eine Maske tragen reiner Humbuck sind und nur dazu dienen, die Menschen gefügig zu machen und darauf vorzubereiten, künftig viele Freiheiten abgeben zu müssen im Sinne einer teuflischen Politik nach den Plänen eines Herrn Sorros, Gates und Schwab.
    Ich hätte die Bitte an alle hier schreibenden, vernünftigen Kommentatoren, vom “Wunder in Caacupe” in alle Welt hinaus zu tragen. Die Menschen sollen wissen, was die Realitäten und Wahrheiten – oder was sich für ein “Wunder in Caacupe” zugetragen hat. Die Systempresse wird sicher darüber nicht berichten, aber vielleicht greifen das andere, freie Medien auf. Das wäre dann ein Beitrag zum Kampf gegen die Corona-Verschwörung.

    24
    12
    1. Naja, wieder so Fakenews von der ARD. Die kratzen ja nach der GVO-Ipfung an Schlaganfall ab. Hat also nix mit der GVO-Pimpung zu tun 😉 Man darf ja den Menschen nicht empfehlen sich nicht an der GVO-Versuchsreihe anzuschließen. Deshalb muss ich schreiben: «Leute, lasst euch gegen Uhmikron gvo-pimpen. Auch wenn ihr die Krankheit gar nicht bemerken werdet. Und auch nicht, weil es gar noch keine GVO-Pimpung gegen Uhmikron gibt».
      Das Gute ist aber, dass wer Uhmikron eingefangen und überlebt hat, nie mehr Uhmikron sich einfangen wird, da dann Uhmikron sterilisiert.
      Also lasst euch dann im März 2022 gegen Uhmikron gvo-pimpen. Auch wenn dann schon Uhh-Viru-V2.MissPiggi aktuell sein wird.

      7
      9
  5. “Für diese Fälle nannte Brunetti als Möglichkeit, dass sich ungeimpfte Lehrkräfte einem Schnelltest oder einem PCR-Test unterziehen sollten, um sicherzustellen, dass sie nicht mit Covid-19 infiziert sind.”
    In einem kürzlichen Artikel bestätigte das Gesundheitsministerium, dass die “Impfung” nicht gegen Infektion schützt. Somit müssten sich auch alle geimpften Lehrer genauso testen lassen. Aber warum sollte man sich überhaupt auf eine Krankheit testen lassen oder schützen bei wir “… nicht einmal wissen werden, dass sie sich mit der Krankheit infiziert haben “?
    https://wochenblatt.cc/omikron-kein-grund-zur-panik/

  6. Centers for Disease Control and Prevention (CDC), haben bereits erklärt, dass sie die Zulassung für RT-PCR-Tests zur «Diagnose» von SARS-CoV-2 nach dem 31. Dezember 2021 zurückziehen werden.

    Der Test hat noch nie etwas getaugt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.