84-jähriger Motorradfahrer stirbt, nachdem er von einer Autofahrerin angefahren wurde

Encarnación: Laut den Bekannten des Opfers habe der 84-Jährige viel Erfahrung im Motorradfahren gehabt. Die Autofahrerin, die jetzt den tödlichen Unfall verursachte, soll zu schnell unterwegs gewesen sein.

Der Unfall ereignete sich gestern im Departement Itapúa. Ein als José Ramírez (84) identifizierter Mann, der mit seinem Motorrad auf der PY-1-Route unterwegs war,  kam auf der Höhe der Stadt San Luís del Paraná ums Leben, nachdem er von einem Auto angefahren wurde, das eine Frau gelenkt hatte.

Zeugen zufolge sei die hohe Geschwindigkeit des Fahrzeugs für den tödlichen Unfall verantwortlich gewesen. Die Leiche des Opfers wurde am gestrigen Abend den Verwandten übergeben, die den Tod von Ramirez sehr bedauerten, denn er sei ein guter Motorradfahrer gewesen, der immer alle Verkehrsregeln eingehalten habe.

Wochenblatt / Paraguay.com

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “84-jähriger Motorradfahrer stirbt, nachdem er von einer Autofahrerin angefahren wurde

  1. @ Dirk ,du solltest dir mal lieber den Schaden am Auto ansehen, wenn ein Motorradfahrer von hinten angefahren wird, nützt dir dass Profil am Vorderreifen wenig, zumal der Asphalt trocken war.

  2. An welche Verkehrsregeln soll sich das Opfer immer gehalten haben? Hierzulande haben nun mal die allermeisten Verkehrsteilnehmer mit Fahrzeugführerausweis noch nie auch nur eine Fahrstunde besucht. Demnach kann es auch keine Verkehrsregeln geben. Was ich auch täglich selbst feststellt. Natürlich hat er sich stets an gscheit Grinsen gehalten. Das ist wie wenn der Einheimische seine gebrauchten Reifen am Straßenrand entsorgt: Mit gscheit Grinsen und um nie einer nicht ganz der Wahrheit entsprechendem Einwand verlegen, wie er es einem Europäer nie im Leben einfallen würde, hätte er die Pneus morgen wieder zwecks fachgerechter Entsorgung wieder abgeholt.
    Tzz, tzz, und ausgerechnet dem Einzigen im ganzen Paragauy, der sich stets an Verkehrsregeln gehalten hat passiert sowas, tzz, tzz.

  3. Es ist halt so eine Sache, in einem 80 km/h Land mit einem 170PS Pickup im Tiefflug unterwegs zu sein und dabei am Smartphone herumzuspielen und die schlechten Straßen mit Hunden, Kühen, überladenen Motorrädern, von Minderjährigen gesteuert und diversem Schrott mit Rädern oder Beinen zu teilen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.