Ab September Impfungen von Haus zu Haus

Asunción: Angesichts der gefürchteten dritten Infektionswelle plant das Gesundheitsministerium härtere Maßnahmen, damit mehr Bürger die erste Anticovid-Dosis erhalten. Das Projekt wird voraussichtlich in der zweiten Septemberwoche umgesetzt und man plant “von Haus zu Haus” zu gehen.

Das erste Ziel besteht darin, die am stärksten gefährdete Bevölkerungsgruppe zu impfen, die noch nicht die erste Dosis erhalten hat, da sie den Komplikationen mit dem Coronavirus am stärksten ausgesetzt ist. Da viele Probleme haben, in die Impfzentren zu kommen, werden Brigaden ausgebildet, um die Strategie der Impfung zu Hause und am Arbeitsplatz zu stärken. Hector Castro, Direktor des erweiterten Immunisierungsprogramms (PAI), gab in Kommunikation mit Radio Universo bekannt, dass diese Phase des Plans doppelt so viel Arbeit bedeuten werde, da auch die Impfzentren weiter funktionieren müssen.

Diese Brigaden werden Häuser besuchen, um zuerst zu sehen, wie viele Personen in der Familie sind, um das Bewusstsein für die Bedeutung des Impfstoffs zu schärfen. Bei einem zweiten Besuch wird dann die Impfung durchgeführt.

Eine neue Charge Moderna wird am Donnerstag eintreffen, am Freitag Pfizer und 300.000 Dosen AstraZeneca, eine Spende aus Spanien. „Damit erreichen wir eine wichtige Zahl, die es uns ermöglicht, die ersten Impfungen zu reaktivieren”, sagte Castro.

Wochenblatt / Twitter / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

20 Kommentare zu “Ab September Impfungen von Haus zu Haus

  1. Viel Spaß beim Herumlaufen wünsche ich. Also mit dem Zug wären sie schneller. Schlecht ist allerdings, dass eine neue Welle aus Afrika anrollt. Die heißt entweder Gamma- oder Obelix-Variante des Uhhh-Viru-v2.x. Dann könnens wieder von vorn anfangen mit Herumlaufen in einem Land größer als Deutschland.

    1. Wobei sich der neue Trend abzeichnet nicht mehr alle 14 Tage einen neuen Namen zu vergeben, weil das griechische Alphabet, Asterix&Obelix und Sternzeichen auch einmal zu Ende sind. Die Beatmeten vom Beatmetenhäuschen vergeben nun schon den Major-Releases Sub-Versionsnummern. Das ist so wie bei den Zusammenfassungen der Zusammenfassungen vom Johann Moritz von Nassau-Siegen. Die neuste Variante des neu aus Afrika stammenden Super-Uhhh-Viru-v2.x-delta dürfte also weiterhin als Deltavariante gelten: Uhhh-Viru-v2.x-delta-sub-v.1.3 (noch ansteckender als Uhhh-Viru-v2.x-delta-sub-v.1.2). Ja, die Versionen sollten Sie sich alle merken, um auch die richtige Boosteripfung der Boosteripfung zu erhalten. Ich gehe davon aus, dass das so weitergeht bis die Zellkerne aller Menschen die richtige Zusammensetzung der Erbinformationen beinhalten: Körpergröße: 1,78 cm, Augenfarbe: blau (weil Mark Zuckerberg Farbenblind ist), Hautfarbe: grün, IQ: 164, Geschlecht: LB-GTI-V24, Glaubensrichtung: der große Humungus, Betriebsystem: Wingdows ab Version 11.001.

    1. Huldreich Ritter von Geilfus

      @Nick
      Die Maxime ist immer diese: Matthaeus 7 V 12 ff.
      Die Summe des Gesetzes – Die zwei Wege
      “12 Alles nun, was ihr wollt, daß die Leute euch tun sollen, das tut auch ihr ihnen ebenso; denn dies ist das Gesetz und die Propheten.”
      Nota Bene:
      “13 Geht ein durch die enge Pforte! Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der ins Verderben führt; und viele sind es, die da hineingehen. 14 Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben[2] führt; und wenige sind es, die ihn finden.”
      Nota Bene magis:
      Warnung vor falschen Propheten
      “15 Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind!”.
      Mit anderen Worten: du verhurst anderer Leute Toechter und so hast du also nichts dagegen wenn dein eigenes Kind von den Paraguayern vergewaltigt und fuer 20.000 Guaranies bestiegen wird. Du machst andere zu Huren und so koennen andere auch deine eigene Tochter zur Hure machen.
      Was ich nicht will dass man mir tut…

  2. wurde so etwas schon einmal praktiziert ? Ist jemals eine “Brigade” von Haus zu Haus gezogen, weil sie sich im Auftrag der Regierung Sorgen um die Gesundheit der Bürger gemacht hat ? Die “saure Bier Phase” wie ich sie nenne. Also der Impfstoff wird jedem (Des-) Interessierten hinterhergeworfen, nähert sich wohl dem Ende. Als Nächstes folgt der Zwang. Jeder aber auch jeder soll seine Dosis erhalten. Ist diese Besessenheit nicht ein wenig verdächtig ?

    1. Ja, das wurde es. Als ich noch in Altos gewohnt habe, sind mal welche vorbeigekommen, die ganz Acuña abgeklappert haben. Ich weiß jedoch nicht mehr, um welche Impfung es sich genau gehandelt hat. Man konnte damals aber ganz entspannt sagen, dass man keine haben möchte und die Sache war erledigt.

      1. Bei uns laufen auch jedes Jahr welche rum und fragen zur Grippezeit, ob alle gesund sind und ob jemand eine Grippeimpfung haben will.
        Auch zur Dengue-Hochsaison kommen sie vorbei und fragen, ob alles OK ist.
        Das kann man nun wirklich nicht schlechtreden, ist für ein Land wie Paraguay schon eine Errungenschaft.

      1. @Allah…
        Das kommt ausgerechnet von Dir, der beim Thema Corona grundsätzlich auf Argumente verzichtet und stattdessen ausschließlich rummault und beleidigt und sich dann auch noch als klug erachtet.

  3. Ich kann in dieser geplanten Maßnahme nichts böses sehen, nein wirklich nicht. Man will Leute erreichen, die schwer erreichbar sind, das ist doch mal nichts schlechtes. Man klingelt, man fragt, wer nicht will, der hat schon, also dann geht man weiter. Ein Zwang besteht nicht, so schlecht ist das nicht.
    Auf jeden Fall versucht man etwas zu tun, was einen Sinn macht, aus der Betrachtungsweise der Regierung, es wird auch Menschen geben, die sich darüber freuen werden, weil sie eben sehr eingeschränkt sind, in ihrer Beweglichkeit…
    Ich habe meine 2. Impfung, mit SPUTNIK V, am 9. September, ich werde sie mir abholen…..

    1. Zwingen werden sie einem nicht. Seit der Diktatur gilt hierzulande Freiwilligkeit. Dennoch werden sie einem als erstes die Individuums-Identifizierungs-Nummer im amtlich bewilligten Behälter möchten. Die wird dann von den Beatmeten vom Beatmetenhäuschen in eine Datenbank eingereihelt. Wenn man jetzt noch bedenkt was die Ungeimpften für Mörder sind, die alle Geipften mit Uhhh-Viru-v2.x-delta-sub-v.1.y anstecken (autsch), muss man sich nicht wundern bald einmal vom Geheimen Dienst abgeholt zu werden… so gesehen – geschichtlich betrachtet – gefällt mir persönlich diese Aktion nicht so sehr.

    1. @binchenpy, wie kommst Du auf die Idee, dass ein Europäer, oder irgendein anderer @abron steinigen würde ?
      Selbstverständlich ist es seine Entscheidung, sich wie oft auch immer impfen zu lassen. Das Problem ist doch, das die (Corona-) Impfgegner gezwungen werden sollen (direkt, oder indirekt) sich impfen zu lassen. Wie kommst Du eigentlich auf solch eine absurde Idee? Wann hätte ein (Corona-) Impfgegner jemanden an der Impfung gehindert ?

      1. Liegt wahrscheinlich daran, dass binchenpy einen Fernseher hat, der nicht mit Strom, sondern mit Biogas betrieben wird. Der wird mit der eigenen Gülle betrieben, welche dieser von sich gibt.

  4. Warum sollte man mich steinigen, das wäre ja schrecklich, zumindest würde ich dies mal so empfinden. Jeder Mensch hat sein Recht, eine eigene Meinung zu haben, er sollte auch die Meinungen der anderen respektieren, das nennt man dann Respekt, eine gute Grundlage für unser Zusammenleben.
    Ich lebe schon über 30 Jahre hier, man kann sagen, ich kenne mich ganz gut aus, lebe auch noch immer gerne hier, wenn es auch in den letzten Jahren viel schlechter geworden ist, leider. Aber eine Alternative, wo es sich besser leben läßt, die habe ich nicht finden können.
    Das vergesse ich nie, so wie ich nie vergesse, hier ein Gast zu sein.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.