Ab September: In nur drei Ländern Flugverkehr weiterhin ausgesetzt

Asunción: Aktuell sind in Südamerika nicht alle Länder per Flugzeug zu erreichen. Weiterhin geschlossen sind die Flughäfen in Argentinien, Kolumbien, Venezuela, Panama und Paraguay. Ab September jedoch ändert sich einiges.

Diese Veränderungen betreffen jedoch nicht Paraguay, zumindest vorerst nicht. Auch wenn eine Durchseuchung der Bevölkerung mit Covid-19 eingestanden wird und die tägliche Todesrate schon auf 19 stieg, sollen dennoch ausschließlich Flüge von und nach Uruguay erlaubt werden. Sicher hierbei ist jedoch nicht das Datum bzw. Ist aktuell nicht bekannt ob dies schon ab September möglich sein wird.

Neben Panama nimmt auch Kolumbien wieder internationale Flüge auf. Im Falle von Argentinien soll es jetzt schon einige Lockerungen geben, die ab September größer werden. Ausschließlich Venezuela und Paraguay wehren sich vehement die Fluggesellschaften ihren Dienst zu verrichten, eventuell wissend, dass dies ihre unvorbereitete Haltung den Todesstoß gibt. Denn trotz ausreichend Zeit und Geld kann man nicht sagen, dass Paraguay auf die Ausbreitung des Virus vorbereitet ist. Es fehlen Betten und es fehlen medizinische Mittel, um sachgerecht zu antworten.

Wochenblatt / Última Hora

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Ab September: In nur drei Ländern Flugverkehr weiterhin ausgesetzt

  1. Es gibt nur entweder ein heilmittel oder die immunisierung aber eben keine vorbereitung. Wenn die pest jetzt zurückkommen würde, dann gibt es ein noch nie dagewesenes chaos. Warum? Weil die welt nicht besser organisiert ist als damals sondern nur noch globaler und noch mehr bevölkert. Der freie und liberale will das doch so oder nicht?
    Um sich wirklich vorzubereiten, bräuchte es ein anderes wirtschaftssystem also grundgehalt, geburtenkontrollen oder zumindest eines mit starken staatlichen eingriffen, aber eben nicht nur wenn der unternehmer die erlaubnis gibt, dass diese bank jetzt gerettet werden muss, weil er da aktionär ist. Das ist ja der status quo.

  2. Sind das nun neue Erkenntnisse, von denen im Artikel geschrieben wird: “Auch wenn eine Durchseuchung der Bevölkerung mit Covid-19 eingestanden wird….. ” Das war mir bisher nicht bekannt. Sollte ich das übersehen haben, oder wird diese neue Erkenntnis dem Volk einfach mal so untergejubelt? Das würde doch dann bedeuten, daß die bisher gemeldeten Virusinfektionen/Erkrankungen nicht stimmten, denn bisher wurde immer behauptet, es gäbe in PY nur sehr, sehr geringe Ansteckungen mit dem Virus Covid-19. Nun plötzlich soll mehr oder weniger die Masse bereits durchseucht sein. Wie geht das? Die meisten Menschen hätten wohl kaum etwas gegen eine “Durchseuchung”, denn damit wäre das Virus durch und alle Schreckensmeldungen erübrigten sich damit.

    1. Vielleicht aufgrund der Aussagen von dem jungen Kerl vom Ministerium, dass 15 Tote pro Tag “akzeptabel” wäre. Aber im gleichen Atemzug erwähnt, doch bitte weiter Mundschutz zu tragen und Abstand zu halten.
      Das Eingeständnis, dass die dumme intelligente Quarantäne nichts bringt, haben sie aber nicht. Neben keinerlei Selbstkritik sorgt dafür schon die WHO, dieser verfluchte Drecksladen.

  3. so ein quatsch. ich war gestern am flughafen in luke um einen gast hin zu bringen. es fligen nur sondermaschienen mit sondererlaubniss. allein in der zeit wo ich dort war sind drei große maschienen gelandet und abgeflogen. es ist einfach so dasirgend ein politbandito und sein reisebüroamigo gut an den sonderflügen verdienen. alle maschienen waren ausgelastet .
    am flughafen großes tam tam mit abstand und nur alle paar minuten wird einer eingelassen und im flugzeug waren alle plätze besetzt da sitzen sie wie die heringe. im flugzeug muss jeder einen zettel ausfüllen , wo her wo hin und das wird dann an die gesundheitsämter weitergeleitet. ob die daten auf dem zettel stimmen kontrolirt keiner , hann man auch max mustermann 0815 drauf schreiben. in deutschland angekommen mus ein coronatest gemacht werden. aber die die das machen sollten hatten schon feierabend und der gast hat die info bekommen er soll zu seinem hausarzt gehen.
    also alles zusammengenommen ist alles nur bla bla mit androhung von strafen . nur einige verdinen gut daran.

    1. @berndw

      danke für dieses bemerkenswerte Video. Die Aussage habe ich vorher schon gehört, aber nicht in dieser Deutlichkeit und überhaupt ist diese Seite interessant.

    2. Nicht nur das Video ist hoch interessant, sondern auch die 1000+ Kommentare mit weiteren Links. Wenn das sich als richtig durchsetzt, ist das das Ende der Politikerbanden weltweit. Der Verdacht der Bestechung von Politikern weltweit durch WHO und IWF für Lockdown bestand ja schon lange. Wird aber sicher alles als Fakenews abgetan werden.
      Lukaschenko: Die Hilfe der Weltbank und des IWF für Coronavirus wird nur unter der Bedingung gewährt, dass das “italienische Modell” von Lockdown befolgt wird. — Lukoschenko weigert sich strikt mitzumachen! Original:
      https://www.databaseitalia.it/lukashenko-gli-aiuti-della-banca-mondiale-e-del-fmi-per-il-coronavirus-vengono-erogati-solo-a-condizione-che-si-segua-il-modello-italiano-di-lockdown/
      “Demnach sagte der Präsident von Weißrussland, Aljaksandr Lukaschenko, letzten Monat auf einer Pressekonferenz, dass er von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein beträchtliches Barangebot (92 Millionen Dollar) erhalten habe, um „wie in Italien“ zu handeln und einen rigorosen Lockdown umzusetzen. Lukaschenko sei bekannt dafür, dass er sich immer geweigert hat, in seinem Land Notfall-, Abriegelungs- oder „sozial distanzierende“ Maßnahmen zu ergreifen.
      Doch Lukaschenko habe das Angebot der WHO mit einem trockenen Nein ausgeschlagen, woraufhin das Angebot in wenigen Wochen auf 900 Millionen Dollar verzehnfacht wurde, diesmal aber vom IWF angeboten, mit derselben Bitte, im Land alles zu schließen und es „wie in Italien“ umzusetzen.”
      Dem Präsidenten von Madagaskar haben sie auch 20 Millionen Bestechungsgeld angeboten:
      https://de.news-front.info/2020/05/17/madagaskars-prasident-who-habe-20-millionen-dollar-bestechungsgeld-angeboten-um-das-covid-19-mittel-zu-kontaminieren/
      *Das mit Lukaschenko wird hier noch mal in deutscher Sprache bestätigt. Dieser Artikel ist besonders lesenswert:
      https://connectiv.events/weissrussland-haben-who-und-iwf-lukaschenko-geld-geboten-um-in-seinem-land-einen-lockdown-umzusetzen/
      Der folgende Artikel geht auch auf die sehr seltsamen, schon seit Jahren (mind. 2015) kursierenden Deagel-Zahlen (http://www.deagel.com) für die extrem reduzierten Einwohnerzahlen der Länder ein. Corona würde dafür eine Erklärung liefern, genauer hier:
      https://connectiv.events/daniel-prinz-coronavirus-soll-bevoelkerung-in-deutschland-bis-2025-reduziert-werden/
      In Paraguay scheinen die Politiker hoffentlich zur Vernunft zu kommen und wenigsten keinen weiteren Lockdown durchsetzen?

    3. hätte er mal mitgespielt.
      https://web.de/magazine/politik/letztes-aufbaeumen-belarus-diktator-lukaschenko-ende-naht-34995452
      Die Währung wird den Bach runtergehen. Das Volk wird merken, das es den gewählten Präsidenten doch nicht will. Die internationale Staatengemeinschaft wird den darbenden und unterdrückten Volk (evtl. mit Waffengewalt) zur Hilfe eilen.
      Hätte er mal mitgespielt…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.