Aníbal Carrillo Iramain ist Präsidentschaftskandidat der Frente Guasu

Asunción: Heute Morgen um 10.30 Uhr wurde offiziell der Konsenskandidat der linken Parteigruppe Frente Guasu der Öffentlichkeit vorgestellt, mit dem sie beim kommenden Wahlkampf beabsichtigen die Präsidentschaft erneut zu erklimmen.

Ex Präsident Fernando Lugo stellte den relativ unbekannten politischen Führer als Kandidaten vor, der der Partei Tekojoja angehört.

Lugo bat Carrillo im Laufe der Zeit nicht zu vergessen, welche programmatischen Achsen ihre Kampagne hat. Diese „Achsen“ sind Resultat von über 600 Treffen der linken Politiker mit Bauern auf dem Land. Eine der Prioritäten ist die Behandlung der älteren Menschen auf dem Land. „Wir dürfen die älteren Menschen nicht vergessen“, sagte Lugo.

Ebenso sollen weitere Programme wie Tekoporá eingeführt werden damit noch mehr Menschen Hilfe bekommen.

Obwohl der Kinderarzt Carrillo Iramain offiziell Kandidat ist, wurde sein Vertreter noch nicht ernannt.

Lugo nutze den Moment um darauf hinzuweisen, „dass sie sich als Anti-Putschisten deklarieren und demokratisch sind“.

Carrillo Iramain für seinen Teil präsentierte die Personen die ihn während seiner politischen Kampagne begleiten, unter ihnen ist auch Campesino Führer Belmarmino Balbuena. Ebenso erinnerte er sich an die vergangenen vier Jahre und erklärte, „dass sie die beste Regierung der Geschichte Paraguays waren“.

Nach Monaten voller Diskussionen und Uneinigkeiten konnten sich die über 20 Parteien und Bewegungen auf einen Kandidaten einigen. Begonnen hatten die Verhandlungen mit Mario Ferreiro. Einer Einigung stand die Liste für den Senat im Weg. Auch mit Sixto Pereira gab es Schwierigkeiten weswegen die aktuelle Liste für den Senat unter der Frente Guasu folgendermaßen besetzt werden soll:

  1. Platz – Fernando Armindo Lugo Mendez
  2. Carlos Filizzola
  3. Sixto Pereira
  4. Esperanza Martínez

(Wochenblatt / Abc / Hoy / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Aníbal Carrillo Iramain ist Präsidentschaftskandidat der Frente Guasu

  1. nun ist das ganze Geschwätz über eine erneute Kandidatur und die damit verbundene Hetze gegen Fernando Lugo verstummt. Aber der Dreck, mit dem geworfen wurde, bleibt haften. Niemand der Schmierfinken entschuldigt sich oder revidiert diesen ganzen Müll. Es wäre gut, wenn die Betroffenen einmal mit sich selbst ins Gericht gingen und sich der Frage stellen würden, wie sie es fänden, wenn sie die Zeitung aufschlagen und derartige Hetze gegen sich vorfänden. Alles Schläge unterhalb der Gürtellinie. Ich wünsche allen, daß ihnen das erspart bleibt, denn es trifft nicht nur die Verleumdeten sondern auch deren Familien und die haben sicher gar nichts damit zu tun.

    1. Das ganze Geschwätz über eine erneute Kandidatur Lugos kommst einzig und allein von ihm selber. Nur die Tatsache ,daß diese Kandidatur mit dem Gesetzen dieses Landes nur schwer in Einklang zu bringen ist , hat das verhindert. Allein wie Lugo, mit dem von ihm selbst ins Spiel gebrachten Moderatoren von SNT, Mario Ferreiro, umgegangen ist, ist mehr als beschämend. Das ist für mich unter der Gürtellinie und tiefstes politisches Niveau. Eben Lugo Art. Für den Dreck der an Lugo haften bleibt ist einzig und allein er selbst verantwortlich und niemand anders. Ich bin davon überzeugt, daß von der Ära Lugos in den Geschichtsbüchern nicht viel positives stehen wird.

    2. Der Mann muesste schon laengst im Knast sitzen.Das ganze bloede Gerede stammt doch von ihm und seinen blinden Gehilfen.Ausserdem muss man sich nicht um seine Familie sorgen,die hat er doch alle gut versorgt auf Kosten von der Bevoelkerung Paraguays bei deren Vermehrung er ja tatkraeftig mitgeholfen hat.

  2. die Zahl der Uneinsichtigen und Geschichtsfälscher wird, trotz des Beweises des Gegenteils weder in Europa noch hier, abnehmen. Daher macht auch der Versuch an Objektivität und Fairness zu appellieren wenig Sinn. Macht weiter so! “Alles rächt sich auf Erden” , sagt ein altes deutsche Sprichwort. Das gilt auch für die Verleumder und Beschmutzer der Ehre und des Ansehens anderer Leute. Daher lehne ich mich ganz ruhig zurück und überlasse Revolverhelden das Feld.

    1. Asuncion 45 – es hat sich doch alles schon gerächt . Gestern war wieder Jahrestag des Mauerfall und damit endete der Sozialismus auf deutschen Boden. Ich kann Ihre Verbitterung daher verstehen. Bisher hat diese politische Idee in keinem Land dieser Welt für Freiheit, Glück, Wohlstand und Fortschritt geführt.
      DAS sind doch nun geschichtliche Tatsachen.
      Ich war in diesen Tagen in Berlin. Ich habe keine von der CIA – manipulierten Menschen gesehen. Die einzigen die schon in diesen Tagen die Welt nicht mehr verstanden haben, waren die VOPOs,Grenzsoldaten und die Stasi.

      1. es macht keinen Sinn alles immer und immer wieder zu kauen. Schauen Sie auf meinen Kommentar vom 11. November in dieser Zeitung http://wochenblatt.cc/nachrichten/proteste-gegen-cristina-fernandez-de-kirchner-auch-in-paraguay/13793/#comments. Da habe ich versucht darzustellen, daß Kapitalismus und Kommunismus von dens elben Strippenziehern benutzt werden, um ihre weltpolitischen Ziele durchzusetzen. Zur Präzisierung noch einmal: Es gibt keine Revolutionen, die aus dem Volk kommen. Sie werden organisiert und zwar sehr oft sogar von außen. Betrachten sie z.B. die Oktoberrevolution in Rußland. Da wurde ein Zug, beladen mit Gold, nach Moskau transportiert um diese Revolution zu finanzieren und die führenden Köpfe wie Lenin und Trotzki dort hin zu bringen. Glauben Sie dieses Gold wäre das des russischen Volkes gewesen? Wo also ist es hergekommen? Wer hat es zur Verfügung gestellt und mit welchem Ziel?Wieso war die Mehrheit des obersten Sowjet Juden obwohl diese Glaubensrichtung nur einen verschwindend kleinen Anteil an der russischen Bevölkerung hat? Glauben sie die “Revolution” in der DDR sei vom Volke organisisert worden? Glauben sie der Überfall auf das Stasi-Hauptquartier sei Zufall gewesen? Glauben sie, daß dabei zufällig die Rosenberg-Akten mit den Namen aller Stasi-Mitarbeiter und den Akten über die Politiker des Westens in die USA verschwunden sind? Oder glauben Sie vielleicht doch, daß diese Maßnahmen geplant waren, um sich dieser “Spitzenkräfte” auch künftig (eben nur auf der anderen Seite) zu bedienen und alle deutschen Politiker (wie IM Erika = Angela Merkel) künftig dirigieren zu können? Halten Sie es für einen Zufall, daß IM Erika nun vom Deutschlandchef der US-Großbank Goldmann Sachs beraten wird? Wenn sie diese winzigen Beispiele aus dem Riesenangebot wirklich alles für Zufälle halten, dann muß ich davon ausgehen, daß sie es wirklich nicht verstehen.

    1. Es ist nicht Stroh im Kopf ! Es ist Brett vor dem Gleichem !Jegliche sachliche Debatte wird von ihnen abgelehnt , weil sie keine Argumente haben .
      Und bitte !! Lugo brauchte man nicht mit Dreck beschmeissen ! Das hat er selber schon genug getan .
      Oder bestreitet immer noch einer das er Vater einiger Kinder ist ?
      Das er in den Besitz einiger Laendereien gekommen ist , war ein Geschenk Gottes ?
      Ich hatte das vergnuegen mir seine Rede in Oviedo LIVE anzutun . Bis heute dachte ich immer , nur ANR und PLRA lEUTE koennen Stundenlang Mist erzaehlen . Der Expraesi kann es auch !!
      Ob er nun zu Recht abgesetzt wurde ( sagt die Verfassung) oder zu Unrecht (sagt der extreme linke Fluegel) ist mir eigentlich egal . Und mal ehrlich , wen interessiert das noch ?
      Praesident Lugo ist Geschichte und dafuer bekommen wir bald einen Machtgeilen Senator Lugo , der schon dafuer sorge tragen wird das man ihn nicht vergisst.
      Der typische Paraguaypolitiker , wie er in den letzten 30 Jahren hier rumeiert. Ob links oder rechts , EGAL !
      Sind sie erstmal da oben , sind sie alle (fast alle ) gleich .
      Macht korrumpiert links und rechts Politiker und Populisten erst recht >

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.