Anscheinend immer schlecht gelaunt

Asunción: Auch wenn gestern Nachmittag weitere 36.000 Impfungen im Land ankamen, sagte diese Woche der Außenminister in seinem typisch zynischen Ton, dass er den WHO Beauftragten in Paraguay aufsuchen werde und wenn es notwendig sei mit einem Exorzist und einem Heiligen.

Selbst die Chinesen, die 14 Millionen Impfungen für Paraguay bereitliegen hätten, können uns diese nicht verkaufen, weil es immer noch diplomatische Spitzfindigkeiten gibt, die das verhindern. Mehr Details dazu sind nicht bekannt.

Doch Euclides Acevedo, der nach einem Skandal um von Polizisten entführten Touristen vom Innenminister zum Außenminister wurde, als alle dachten, dass er gehen muss, benahm sich wie Borat in Amerika und regte sich auf, dass obwohl schon so viele Geld floss, immer noch keine Impfungen vom Covax Programm eintrafen.

Acevedo, der in den Nachbarländern unterwegs ist um weitere Unterstützung in Bezug auf die Impfungen zu bekommen, hat dies zumindest in der Theorie erreicht. Bleibt nur abzuwarten, ob die zukünftigen Ankündigen mehr Wahrheitsgehalt haben als die von Mario Abdo, der zwei Millionen Impfungen aus Taiwan ankündige, was am Folgetag von Taiwans Außenministerin dementiert wurde.

Wochenblatt / Infocielo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Anscheinend immer schlecht gelaunt

  1. Dieser als „harter Hund“ bekannte Herr meint im Video dass es ihm einiges gekostet haette seine Ausdrucksweise als Kanzler (Diplomat) zu verfeinern und dass man jetzt nicht noch auf die schnelle verlangen koenne dass „er seine Moral auch noch verfeinern muesse“.
    In der Tat hat er in etwa dieselbe Ausdrucksweise wie Moyses Comte de Saint-Gilles und passt genausogut wie dieser ins Diplomatische Korps wie ein Marodeur mit Piratenhaken in den Ballsaal. Allerdings sind solche Leute Menschen die Naegel mit Koepfen machen und nicht nur endlos rumpalavern.

    1. Moyses Comte de Saint-Gilles

      …Baalsaal…sollte es heißen.
      Deaths Exceeded Births in Nearly Half of U.S. Counties Last Year – https://m.youtube.com/watch?v=7KgqDCpvUiU
      Obzwar es in den USA mehr geburtsfaehige Frauen gibt als je zuvor, sinkt die Geburtenrate drastisch. Man meint jetzt schon richtigerweise dass dafuer der Feminismus, Frauenemanzipation, Frauenquote, EU Agenda und die LGBTIQ Bewegung sowie die Liberalen und Gruenen Agenda daran schuld ist. Mit anderen Worten: das verschwindende Christentum ist daran schuld.
      Glauben sie also an “den Heiland“ – dann gehts wieder bergauf mit ihnen.

  2. Fuer Paraguay ist gem. Deagel liste eine geringe Bevoelkerungs Reduktion vorgesehen. Da genügt es wenn geringere Mengen ankommen.
    Gestorben werden soll insbesondere in den USA und Westeuropa und das laeuft.

      1. Das geht doch nicht!! Merkel mit ihrem links-grünen Faschistengefolge benötigt weiterhin dringend eine Volksauffrischung und Kulturbereicheicherung aus dem Orient und Afrika. Die EU ist unter deutscher Führung gerade dabei die Weichen für etwa 500 Millionen hoch qualifizierte Menschen aus dem arabisch-afrikanischen Kontinent zu stellen. Dazu gibt es bereits fertige Vertragsentwürfe in Brüssel, die möglichst bis Juli des Jahres unterzeichnet werden sollen. Doch Merkels Propaganda-Presse schweigt dazu! Der Volksverrat nimmt immer schlimmere Züge an.

  3. Die Reduktion in Afrika ist einfach. Die hängen am fressnapf westlicher Laender. Wenn der nicht gefüllt wird, weil die lieferketten zusammenbrechen verhungern die ohne Gegenwehr. Alternativ hilft dort auch die armen Speisung mit vorheriger Impfung, genau so wie in Brasilien.

  4. Um von China Corona-Impfdosen zu bekommen, müßte Paraguay erst einmal die „Einstaatenpolitik“ Chinas anerkennen und mit Taiwan brechen. Will heißen, die bisher stets sehr guten Beziehungen zur Demokratie Taiwan aufzugeben und sich statt dessen mit Rot-China, einer lupenreinen, menschenverachtenden Diktatur, einzulassen. Von Rot-China könnte eine paraguayische Regierung in der Tat noch sehr viel „lernen“: Totale Überwachung und Unterdrückung der Bevölkerung, Abschaffung von Meinungs- und Pressefreiheit, Beseitigung jeglicher Opposition bis hin zum spurlosen verschwinden unliebsamer Bürger – aber auch wie man Faulheit bekämpft und gehorsam und unermüdlich wie die Ameisen arbeitet. Paraguay ist ein relativ großes Land mit viel unbewohnten Flächen. Genug Platz für mindestens 10 Mio. Chinesen, die endlich die paraguayische Lotter-Wirtschaft ankurbeln würden und dazu billige paraguayische Arbeiter benötigen. Wollen das aber die Paraguayer wirklich? Und noch eine Bemerkung zum amtierenden Außenminister:
    Diesem Mann sind schon auf den ersten Blicke seine diktatorischen Züge und miesepeterischen Charaktereigenschaften anzusehen – seine extrem hängenden Mundwinkel sprechen für sich. Mit solchen ungehobelten Menschen kann man doch keine Diplomatie betreiben. Wie konnte man nur auf eine solche Idee kommen? In der Außenpolitik sind nicht Polterer und Grandler gefragt, sondern Menschen mit feinen Manieren und diplomatischem Verhandlungsgeschick. Aber was will man machen, wenn es keine besseren Alternativen gibt?

    1. Also Euclides hat mit Martin Luther mehr gemeinsam als alle geschmirgelten EU Kraten und BRD Diplomaten. Schliesslich nannte ja der Reformator den englischen Koenig einen „Madensack“.
      Mit solchen verstuende ich mich in der Tat weit besser als mit den heutigen modernen Schmieriaks und Apparatschicks. Moderne Regierungen von heute aehneln immer mehr den alten koeniglichen und fuerstlichen Hoefen – der ottomanische Sultanshof war ja als der korrupteste Europas bekannt. Gleich nach dem ottomanischen Hof war der wiener Kaiserhof der korrupteste ueberhaupt. Gefallenswirtschaft und Hochschlafen der Karriereleiter im wahrsten sinne des Wortes.
      Die Mennoniten wuerden aus Ermangelung an Kandidaten gleich mehrere Ministerien mit derselben Person besetzen. Das ist gaengige Praxis unter den Mennoniten: es ist nicht selten dass dieselbe Fuehrungskraft zwischen 2 und 10 Komiteeposten inne hat.
      „Feine Manieren“ hat man heute nur wenn man pro LGBTIQ und pro Liberalismus ist. Z.B. mit Umwegen sind die Mennoniten fuer die Homosexuellen da sie mittlerweile ein HIV Spital unterhalten – mit der miesen Ausrede diesen Perverslingen „das Evangelium zu bringen“. Auch soll es sogar eine Drogenheilanstalt geben – eine verdeckte Akzeptanz der Drogenwirtschaft im Chaco. Motto: ja mach nur mit Drogen – wenns dir dreckig geht peppen wir dich wieder auf und dann kannst weitermachen mit dem Koks und LGBTIQ.
      Friedensbewegungen operieren immer mit „soft Power“ und fast niemand durchschaut deren Machenschaften – durch das Vorschuetzen von „Liebe“ machen sie ihren eigenen Leute die Suende schmackhaft.
      Heute sind die Mennoniten komplett liberal geworden obzwar alle in der ANR – die Mennoniten waren frueher z.Z. der Reformation bekannt als „der linke Fluegel der Reformation“. Die Mennoniten praktizieren mehr oder weniger ein aehnliches Wirtschaftsmodell wie die Chinesen es heute tun – das ist mehr oder weniger identisch nur mit etwas kapitalistischerer Faerbung.

  5. Das der Mann zwischen den ganzen Schleimspur Verursachern poltert ist irgendwie sympathisch. Das gibt ihm ein Alleinstellungsmerkmal. Das sind die Menschen die irgendwann, wenn sie allen Mut zusammen nehmen Gates und dem Rest des deep state sagen ihr seid gescheitert, ich halte nicht laenger meinen Kopf fuer euch hin, schiebt euch eure NWO in den Ar……

  6. Wenn er auf dem Weltmarkt irgend etwas kaufen will ist er gut beraten die Russen zu fragen. Von den global Playern halte ich die fuer das kleinste uebel.
    Wenn er tatsaechlich Covid bekämpfen will soll er die bolivianer fragen. Mit Sauerstoff auflege Masken und neuerdings Chlordioxid haben die bahnbrechende Erfolge.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.