Anwältin mit acht Haftbefehlen festgenommen

Asunción: Beamte von der Nationalpolizei für organisierte Kriminalität haben eine Anwältin festgenommen, gegen die acht Haftbefehle wegen Aneignung, Betrugs und anderer Taten vorliegen.

Audry Luján Núñez Aguiar, 40, heißt die festgenommene Anwältin. Die Verhaftung erfolgte letzte Woche im Stadtteil Sajonia von Asunción.

Auf die inhaftierte Frau sind acht Haftbefehle wegen Diebstahls, Vorlage nicht authentischer Dokumente sowie Betrug und Fälschung öffentlicher Urkunden ausgestellt.

Gustavo Rodi, Direktor der Kommunikationsabteilung für organisierte Kriminalität, erklärte, dass die Frau festgenommen worden sei, als sie ihr Haus verlassen habe, nachdem Polizeibeamte das Grundstück im Vorfeld überwacht hätten.

Er gab an, dass sich der ihr zugeschriebene auffälligste Fall zwischen 2010 und 2011 ereignet habe, als Aguiar als Beamtin für die Gemeinde Asunción arbeitete und offenbar einige Dokumente gefälscht hatte, um einen erheblichen Geldabfluss zu rechtfertigen. Die Stadtverwaltung hatte den Sachverhalt überprüft und Anzeige erstattet.

Die Anwältin wurde zuerst im Büro der Abteilung gegen organisierte Kriminalität vernommen und dann der Staatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Anwältin mit acht Haftbefehlen festgenommen

  1. Weil sie frau ist braucht es bei der internationalen frau ist immer unschuldig foundation eine genehmigung um sie anfassen und verhaften zu dürfen. Ansonsten kommt ja eine gegenanzeige wegen, ja da gibt es genug zur auswahl. So kommt es dann, dass die beamten 10 jahre überwachen müssen.
    Oder hatte sie beim auf die terasse gehen keinen tapa boca?

  2. Was ist nur los in diesem gesamten Justizsystem?
    Da gibt es Staatsanwälte, die nicht tätig werden, besonders bei hohen Tieren. Da gibt es Richter, die den Prozeß in die Länge ziehen bis zur Verjährung, käuflich sind oder fragwürdige Urteile sprechen. Da gibt es Anwälte, die selbst als Kriminelle tätig sind. Dabei dürfte das doch überhaupt nicht sein, da die überwiegende Mehrheit aller in der Justiz tätigen Personen Mitglied in der so sehr sozial eingestellten, wohltätigen und grundehrlichen Freimaurerei sind. Was läuft da nur schief?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.