Argentinien macht die Schotten dicht

Encarnación: Zwischen gestern und heute wurden 70 Paraguayer aus Argentinien ausgewiesen. Zudem dürfen sie für 5 Jahre nicht mehr in das Nachbarland einreisen. Gründe sind u.a. keine Kfz Versicherung.

Eine argentinische Maßnahme die vor drei Wochen schon eingeführt wurde beginnt nun zu greifen. Personen die mit einem Moped oder Auto nach Argentinien wollten und keine Versicherung für ihr Fahrzeug hatten, wurden direkt ausgewiesen und mit einem Einreiseverbot von 5 Jahren belegt.

Der argentinische Konsul in Encarnación, Ricardo Zuberbuhler, erklärte, dass Betroffenen jedoch ein 3-Tageszeitraum bleibt eine Beschwerde einzureichen, die jedoch beim Migrationsministerium in Buenos Aires bearbeitet wird. Es ist am Ende diese Institution, die festlegt, wer von den Paraguayern einreisen darf und wer nicht.

Bisher wurde noch kein Fall von Ausländern bekannt, die gleiche Behandlungen erfuhren. Allerdings sollte allen Fahrzeugführern bekannt sein, dass der Grenzübertritt nur mit einer Versicherung erlaubt ist.

Wochenblatt / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Argentinien macht die Schotten dicht

  1. Zuerst muessten in Paraguay Versicherungen vorhanden sein! Meine Versicherung (Mapfre) hat mir nach 10 Monaten noch keinen Entscheid zugesteltt im Zusammenhang eines Unfalls…. Verweigert auch Antwort an Anwalt bis heute, also vergesst in Paraguay Versicherungen, zuerst muss in Paraguay jeder lesen und schreiben lernen

  2. Auf jeden Fall ein Anfang und ein guter Schritt in die richtige Richtung. Was hilft es, wenn alle nach Verbesserungen schreien und dann noch lauter schreien, wenn es endlich beginnt!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.