Argentinische Weinproduzenten suchen Raum in Paraguay

Asunción: Der Minister für Industrie und Handel, Javier Giménez, empfing 20 Weinproduzenten und Geschäftsleute aus Salta und Jujuy, die nach einem Ort im Land suchen, um ihre Produkte zu bewerben.

„In diesem Moment ist argentinischer Wein eine Referenz in Paraguay, aufgrund der großen Anstrengungen, die das Land für seine Unternehmer und Geschäftsleute unternommen hat, die darauf bestanden haben, dieses Produkt an den relevanten Orten hier im Land zu platzieren“, sagte Giménez.

Mit dabei bei dem Treffen war auch die argentinische Expertin, Ethnologin und Sommelierin Gabriela Flores, die einen Vortrag über den Weinbau in den Calchaquíes-Tälern hielt.

Alejandro Martorell, Präsident der Salta-Weingüter, gab an, dass die Mitglieder der Winzergemeinschaft aufgrund der wenigen Hektar keine Massenproduzenten seien, sondern auf Qualität setzten.

„Die Idee ist, dass unsere Weine in Paraguay bekannt sind. Wir wollen nicht nur, dass unsere Weine hier sind, sondern auch, dass mehr Bewohner aus Salta nach Asunción kommen und mehr Paraguayer nach Salta reisen, sodass es einen größeren Touristenaustausch gibt“, sagte er. Martorell fügte hinzu, dass sie versuchen werden, die Exporte zu steigern.

Es ist bekannt, dass es in der Gegend von Salta fünf spezielle Anbaugebiete gibt, in denen die Sorten Malbec, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Tannat, Chardonnay und natürlich Torrontés produziert werden. In der Provinz Salta wird seit ihren Gründungstagen Wein angebaut.

Wochenblatt / FOCO La Nación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen