ASU oder LGA

Luque: Am heutigen Dienstag wurde der derzeitige Direktor der zivilen Luftfahrtbehörde (Dinac) von der Stadtverwaltung von Luque zur unerwünschten Person ernannt, da er in einem Poster eine alte Fotografie in Auftrag gab, wo der Flughafentower die Inschrift Asunción trug und nicht Luque.

Abgesehen davon, dass der Dinac Direktor Luis Aguirre überrascht wurde von der Aktion erwünscht die Stadtverwaltung außerdem, dass alle internationalen Register des Flughafens (derzeit ASU) in einen IATA Code gemäß Luque, Großraum Asunción (möglicherweise LGA) getauscht werden.

Für den Bürgermeister der Stadt, César Meza Bría (PLRA), ist die Aussage, dass der Flughafen in Asunción liegt eine Zumutung und Provokation zugleich – einerseits für ihn und andererseits für die Bewohner der Stadt.

Bei all den unnötigen Kosten die dadurch entstehen könnten, scheint sich der Stadtvertreter nicht im Klaren darüber zu sein, dass dies keine der beiden Städte voran bringt, sondern nur Probleme gelöst werden, die zuvor geschaffen wurden. Des Weiteren erhält die Stadt Luque schon seit mehr als 35 Jahren vermehrt Steuereinnahmen, die ohne den Flughafen nicht vorhanden wären.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “ASU oder LGA

  1. > von der Stadtverwaltung von Luque zur unerwünschten Person ernannt <

    Aha ,
    der "Chef" der Dinac darf jetzt in Luque nicht mehr die Bürgersteige benutzen
    oder was soll der Unfug bedeuten ??? Haben die Herren nichts besseres zu tun ?
    Viele Menschen auf der Welt wissen noch nicht mal wo Asunsion liegt,
    das wird mit der Bezeichnung " Luque " bestimmt nicht besser !

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.