Auch Ausländer können sich für die Impfung registrieren

Asunción: Das Gesundheitsministerium informierte schon gestern Abend darüber, dass Ausländer, die gegen Covid-19 geimpft werden wollen, sich mit oder ohne Cedula (Personalausweis) impfen lassen können, wenn sie in die Altersgruppe passen.

Die Registratur derjenigen, die 70 oder älter sind, eine Cedula besitzen oder auch nicht, Flüchtlinge, Angestellte internationaler Organisationen etc. ist ab heute Morgen seit 08:00 Uhr das System für diese Personengruppe zugänglich. Unter www.vacunate.gov.py, kann man nun den Knopf “Registro extranjeros” anklicken, womit die Registratur von Ausländern gemeint ist.

Das Gesundheitsministerium will damit sicherstellen, dass alle Personen die eine Impfung möchten diese auch garantiert bekommen Dies ist einmal im Artikel 68 der Verfassung verankert und im Artikel 25 der Universalen Erklärung für Menschenrechte.

Diese Entscheidung kam zustande, nachdem eine 82-jährige Chilenin tagelang warten musste um eine Impfung zu bekommen, da sie selbst keine Cedula aus Paraguay besitzt. Schlussendlich bekam sie die Impfung und öffnete den Weg für all die Ausländer, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

Wochenblatt / MSPBS

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Auch Ausländer können sich für die Impfung registrieren

  1. Was soll das denn nun wieder. Konnte man sich nicht mit Cedula bereits registrieren lassen?
    Muss man sich nun nochmal registrieren? Die sind ja fast so fähig wie die deutsche Regierung….

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.