Auch ein Polizeirevier bietet keine Sicherheit

Santa Rosa del Aguaray: Wer glaubt, dass ein Polizeirevier ausreichend Schutz bietet, kann sich irren. Ein Anwalt und sein Mandant wurden gestern im 18. Polizeirevier von Santa Rosa del Aguaray verletzt, als das Dach plötzlich einstürzte.

Einer der Stützbalken am Dachstuhl war morsch und fiel in sich zusammen. Das Polizeigebäude wurde 1975 errichtet.

Zwei Personen befanden sich in einem Verhörraum als das Unglück passierte. Es war ein Anwalt mit seinem Mandant. Der Jurist kam ins Krankenhaus Santa Rosa del Aguaray. Er wurde aber nur leicht verletzt, genauso wie sein Klient, der ambulant in der Polizeistation versorgt wurde.

Kommissar Carlos Leiva, Leiter des Polizeireviers, bedauerte den Vorfall. Die Konstruktion sei sehr alt. Nun werde das Dach aber komplett saniert. „Wie alle anderen Reviere im Departement San Pedro wurden die Gebäude in den 70er Jahren errichtet. Die meisten von ihnen müssen komplett renoviert werden“, sagte Leiva.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Auch ein Polizeirevier bietet keine Sicherheit

  1. Selbst ein Blinder haette vermutlich den morschen Balken gerochen, aber er muss zuerst einstuerzen und jeder hat gehofft, dass er an jenem Tag x gerade keinen Dienst hat nehme ich an.

    Es ist wohl auch die Art zu arbeiten und die Denkweise warum es in Paraguay viele Accidentes gibt. Siehe Strom im Haushalt und electricos, siehe Ande, siehe traffico und mecanico. Es kann ja sein, dass er die Bremse austauscht, weil sie neuer ist als die seines eigenen Autos.

  2. Ja, über 30 Jahre sind fiel für ein paraguaysches Haus. Dafür hat die Errichtung zum europäischen Vergleich einen Pappenstiel gekostet.

  3. Die paar Jahrzehnte sind kein Alter für einen Bau.Wer weis schon wer sich hier bereichtert hat bei Bau.
    Hier werden sich schon eineige die Taschengefüllt haben.
    Mit Sicherheit wurde bei den Holzschutzmitteln gespart.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.