Auf der US-Fahndungsliste: Geldwäscher in Paraguay festgenommen

Asunción: Bei simultanen Durchsuchungen von Büro und Wohnung des mutmaßlichen Geldwäschers Mahmoud Ali Barakat (40) konnte dieser auch festgenommen werden. Ein Auslieferungsantrag in die USA gibt es bereits.

Interpol und Senad Agenten nahmen gestern Nachmittag den Libanesen Mahmoud Ali Barakat in seinem Büro im Hochhaus Lider IV fest, gelegen an den Straßen Estrella und O’Leary. Nach Ansicht der US-amerikanischen Justiz ist Barakat Teil eines Geldwäschenetzwerkes, was Einnahmen aus Drogenverkäufen einen legalen Anstrich verleiht und ins Ausland versendet. Die Senad hat den Fall an die Interpol abgegeben, damit es zu keinem Verzug bei der Auslieferung kommt.

Mahmoud Ali Barakat führte trotz US-Haftbefehl ein normales Leben in Paraguay, mit einer Scheinfirma und einer Wohnung. Die Festnahme kam anscheinend auf Bitte der USA zustande, die ihn im Gegensatz zur Nationalpolizei sehr wohl in Paraguay lokalisieren konnte.

Wochenblatt / Abc Color / Senad

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

16 Kommentare zu “Auf der US-Fahndungsliste: Geldwäscher in Paraguay festgenommen

    1. Die haben sich wie die Zecken auf der ganzen Welt festgesetzt um ihren „Way of Life“ zu verbreiten. Wer sich dem widersetzt wird schnell zur Gefahr der Nationalen Sicherheit. Traurig, ist aber so.

  1. Hier regen sich wieder einmal ein paar Landsleute künstlich auf. Nicht darüber, daß ein Verbrecher endlich gefaßt wurde, sondern darüber, daß dies aus den USA veranlaßt wurde. Das ist auch ein höchst seltsames Rechtsverständnis! Verbrecher ist Verbrecher und wir sollten froh sein um jeden Verbrecher, dem das Handwerk gelegt wird!

    1. Es empfiehlt sich eine Kosten Nutzen Rechnung anzustellen. Die USA hat jetzt einen gefunden und währenddessen produzieren sich 5 neue. Es handelt sich nämlich um Systempflanzen.
      Einfaches Beispiel wäre, ich schmeisse meine 10 Bierflaschen auf das Grundstück des Nachbarn und nehme dann eine zurück.

    2. Ein Segen, dass mein Kommentar – wieder einmal – der Zensur zum Opfer fiel. Ich muß nun doch endlich anfangen, die „heilige “ Schrift zu studieren.

    3. Seit 1945 haben die USA fünfzig Regierungen gestürzt, ca 30 Freiheitsbewegungen zerstört und unterstützen Tyranneien von Ägypten bis Guatemala.
      Quelle: John Pilger, Australien, geschrieben 2009
      Auf der Umsturzliste der USA befinden sich folgende lateinamerikanische Regierungen: Nicaragua, Kuba, Venezuela, Bolivien
      Quelle: Prof. James Petras, Kanada
      86 % der Weltbevölkerung halten die USA für die größte Gefahr für Frieden und Demokratie in der Welt
      Quelle: Pew reseach, USA
      Alles Kommunisten oder was? Soweit zu unseren friedlichen, christlichen „Freunden“ USA.

      1. „… Freiheitsbewegungen gestürzt“ schreiben Sie. Das ist ja wirklich mehr als lächerlich. Was verstehen Sie unter Freiheitsbewegungen? Kommunistische Umsturzversuche? Kommunistische Guerillas die mit Gewalt die Segnungen des Kommunismus über die Welt bringen wollten mit nachweislich zig Millionen Opfern? Hinter allem standen damals die Kommunisten aus Moskau. Sollte das etwa die USA akzeptieren? Verwunderlich bei Ihnen ist gleichbleibend, daß Sie beständig linke Autoren mit wissenschaftlichem Anstrich zitieren oder eben blindwütige USA-Hasser. Hauptsache ist, dummer Haß wird geschürt, entweder gegen die USA oder die Christen.

        1. Manni: die Sätze stammen nicht von mir sondern von Wissenschaftlern. Haben Sie das nicht gemerkt? Ihre Gegenargumente sind meist recht fadenscheinig. Wenn Ihnen nichts anders einfällt, werfen Sie mir vor, US- und Christenhasser zu sein. Kann man so einen Dialog führen? Ich denke nicht.
          Ein Glück für Sie, dass die Redaktion auf Ihrer christlichen Seite steht und mich zenisert, dass die Wände wackeln.

      2. Nicht schon wieder Christen, es gibt richtige und falsche. Aber in den USA haben doch die Kinder Israels das wahre politische Gewicht (Geld).

    4. @Simplicus,
      wie simpel ist das Leben!
      Ach du meine Güte.Für die einen ist der Mann ein Held ein Märtyrer,für die anderen ein Verbrecher!Für den stehen schon 10.neue in den Startlöchern.
      Ein guter Staatsanwalt macht selbst auch einen feuchten Pfurz, einen schweren Giftgasanschlag mit der Bedrohung der nationalen Sicherheit!Es soll sich jeder im klaren so bekommen Sie jeden, sofern man ihn haben möchte.Die Zeichen der Zeit haben auch Politiker verstanden die sich mit Jobs versehen möchten die Immunität versprechen.

  2. dorftrottel der kein vernuenftiges deutsch kann

    Antworten

    die allierten der saudis und israels haben wieder einen gegener der wahhabiten islamisten aus dem weg geraeumt
    mutmasslicher verbrecher… sein verbrechen war dat er die falsche partei finanziell unterstuetzt

  3. Zitat: „Die Festnahme kam anscheinend auf Bitte der USA zustande, die ihn im Gegensatz zur Nationalpolizei sehr wohl in Paraguay lokalisieren konnte.“
    Klingt zwar harmlos, läßt aber auf geheimdienstliche Agententätigkeit der USA in diesem Land schließen.
    (Zecken weltweit festgesetzt).
    „Only the American Way of Life“, America first
    Bleiben da noch fragen offen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.