Nutzung von Cannabis soll legalisiert werden

Asunción: Heute findet im Nationalen Suchtzentrum eine Diskussion über die Situation von Cannabis in Paraguay statt. Danach könnte es Änderungen bei dem Konsum im Land geben, jedoch dürfte dies noch ein langer Weg sein, bis es zur Legalisierung kommt.

Die heutige Podiumsdiskussion findet im Rahmen des “Internationalen Tages gegen Drogenmissbrauch und den illegalen Drogenhandel“ statt.

Von 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr geht die heutige Veranstaltung. Das Ziel dabei ist es, einen Raum für die Analyse und Reflexion über die Freizeitnutzung und den Konsum von Marihuana zu schaffen, sowie eine Entkriminalisierung herbeizuführen und die medizinische Verwendung zu legalisieren.

Nach den Informationen, die von dem Suchtzentrum zur Verfügung gestellt wurden, nehmen folgende Fachleute als Redner an der Diskussion teil: Dr. Manuel Fresco, Psychiater und Direktor des Nationalen Suchtzentrums sowie Dr. Daniel Cantero, Psychiater und Vize-Direktor der vorher genannten Institution.

Des Weiteren sind Dr. Ivan Cattebeke, Traumatologe des paraguayischen Instituts für Cannabis und Dr. Miguel Ángel Velázquez, Berater des Ministeriums für öffentliche Gesundheit, zu der Tagung eingeladen worden.

Wochenblatt / ADN Paraguayo / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Nutzung von Cannabis soll legalisiert werden

  1. Ganz genau. Es zieht sich weiter in die Länge, wärend 60% der Insassen in paraguayischen Gefängnissen hocken. Weltweit eine einzige Miesere. Kanada hat es vorgemacht, die Welt sollte schleunigst nachholen, sonst wird das nix mit der Rettung unserer Erde.

      1. Bitte? Alkohol oder andere Drogen hinterm Steuer, egal ob legal oder illegal, haben dort nix zu suche. Punkt. Also so einen dämlichen Kommentar hab ich schon lange nicht mehr gelesen.

  2. Die ganze Duskussion ist Schrott.
    Es wird gekifft, so wie auch gesoffen und Tabak geraucht wird, die Diskussion ob es gesund ist stellt sich gar nicht. Anderes ungesunde Zeug, allen voran Zucker, wird gar nicht betrachtet.
    Ein Joint, ohne jetzt der Gesundheit förderlich zu sein, schadet dem Körper weniger als Zucker und wenn Cannabis in anderer Form als durch Rauchen konsummiert wird, dann schadet es dem Körper im Gegensatz zu Alkohol überhaupt nicht….und das sage ich als Jemand, der Cannabis in keiner Form konsummiert.
    Kanada wird ein Milliardenmarkt überlassen mit der kontrolluerten Produktion von medizinischem Cannabis, der eegen den klimatischen Bedingungen nur in geheitzten Räumen produziert werden kann, das treibt die Kosten in die Höhe.
    Was könnte man hier doch nicht alles erreichen, wenn Cannabis unter staatlicher Kontrolle produziert würde, legale Arbeitsplätze würden massiv geschaffen werden, Oel usw mit einem staatlichen Qualitätssiegel könnte in die ganze Welt zu unschlagbaren Preisen exportiert werden.
    Leider findet diese Diskussion nicht statt…..stattdessen importiert man hier Oel aus Kanada….ABSURD!!!!!

  3. 1 Mose 1:29
    „Und Gott sprach: Siehe, ich habe euch alles samentragende Gewächs gegeben, das auf der ganzen Erdoberfläche wächst, auch alle Bäume, an denen samentragende Früchte sind.“
    Die Cannabispfanze gehört auch dazu und ist daher ein von Gott gegebens Gewächs!
    Wer dagegen ist, ist somit auch gegen Gottes Anordnung! 🙂

    mfg

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.