Auftragskiller sollte Mutter von Edelio Morinigo umbringen

Horqueta: Ein Auftragskiller wurde verhaftet, der angeblich die Mutter des von der selbsternannten paraguayischen Volksarmee EPP entführten Polizisten Edelio Morinigo umbringen sollte.

Beamte aus der Anti-Entführungsabteilung der Nationalpolizei verhafteten gestern in Capitan Sosa Derlis Godoy Ibarra (42). Auf den Mann war am 12. Juni ein Haftbefehl von dem Staatsanwaltschaft Federico Delfino über Erpressung und anderer Delikte ausgestellt worden. Nach Überprüfung seiner Daten durch die Nationalpolizei stellte man fest, dass er mehrere Vorstrafen besaß.

Die Mutter von Morinigo, Obdulia Florenciano, berichtete am 7. Juni, dass sie in Yby Yau von Ibarra angesprochen worden sei. Er habe sich als ehemaliges Mitglied der Joint Task Force (FTC) ausgegeben und sagte, dass zwei Militärangehörige ihn beauftragt hätten, die Mutter von Morinigo zu töten, er dies aber nicht ausführen werde. Ibarra nannte als Auftraggeber zwei Oberst mit dem Nachnamen Casco und Fernández.

Wochenblatt / ABC Color / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Auftragskiller sollte Mutter von Edelio Morinigo umbringen

  1. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Also der Moerder ist Teil der FTC und wurde von zweit Oberste angeheuert den Mord zu begehen steht da. Kein wunder dass von Zeit zu Zeit die Bewohner der EPP Zone eine Petition an die Regierung schicken dass die FTC aus der Zone verschwinden soll. Die Grenze scheint da recht fluessig zu sein. Wahrscheinlich laeuft es dort so dass die Bewohner u.a. Mennoniten Schutzgeld an die EPP zahlen und als die FTC kam auch gleich diese Schutzgeld verlangte – sonst wuerden die Entfuehrungen weitergehen. Die FTC reiht sich also direkt blos ein in die kriminellen Strukturen.
    Kein Wunder dass der Mariscal Solano Lopez solche Zeitgenossen kurzerhand erschoss – scheint schon damals ein Problem gewesen zu sein. Ob diese nie endendwollende Korruption auf einmal doch was mit der Indianerrasse zu tun hat. Aber auch im gelobten Deutschland vermehren sich die Betrugsfaelle beim Bau.

  2. Vielleicht wollte er auch nur Geld erpressen. Es gibt da eine gewisse Banditen-Kreativität, man denkt sich Geschichten aus von Auftragsmördern, EPP oder man kennt vom Hörensagen den Namen eines Narcos und behauptet, Kontakt zu diesen Leuten zu haben aber evtl. kann man da helfen für eine gewisse Summe.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.