Aus der Erfahrung gelernt und dennoch misstrauisch

Asunción: Wie groß das Misstrauen darüber ist, wer die 4.000 Sputnik V Impfungen in Paraguay bekommt zeigt sich in der außergewöhnlichen Forderung der Senatoren Tony Apuril und Patrick Kemper. Diese möchten eine Namensliste aller Geimpften zu Gesicht bekommen.

Die Oppositionspolitiker sind damit einerseits populistisch aber anderseits auch genau an dem Punkt, wo das größte Schindluder getrieben werden kann. Dass keiner der Vertreter der Colorado Partei früher gleiches forderte, zeigt nur, wie wenig Interesse man an Transparenz hat. Was sollte es dem Volk auch nutzen, wenn es erfährt, welche Politiker und Geschäftsmänner der Oberschicht die Impfung erhalten haben?

„Die außergewöhnliche Situation, die wir aufgrund dieser Pandemie durchmachen, zwingt uns, den Prozess transparent zu gestalten, insbesondere in einem so heiklen Thema wie dem heutigen Zugang zum Impfstoff. Wir befürworten die Entscheidung der Regierung, zuerst das gesamte Gesundheitspersonal zu impfen, das an vorderster Front unerbittlich gegen ein Virus gekämpft hat. Ebenso halten wir es für äußerst notwendig, dass der Prozess von Anfang an mit größtmöglicher Transparenz durchgeführt wird“, behaupten Kemper und Apuril.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Aus der Erfahrung gelernt und dennoch misstrauisch

  1. Es ist ja leider so, daß man in Paraguay NICHTS & NIEMANDEN trauen darf. Die Erfahrungen lehren, daß man bei erstbester Gelegenheit über den Tisch gezogen oder gar betrogen wird. Insbesondere gilt das überall dort, wo Politiker am werkeln sind. Wieso sollte das nun ausgerechnet beim großen Thema Covid 19 anders sein? Covid 19 ist die große nationale Chance für alle die sich auf Korruption und Betrug verstehen. Das fing doch schon mit den 1,6 Mia. USD Dollar Spezialkredit an für die es weiterhin nicht den geringsten Mittelverwendungsnachweis gibt (wieso eigentlich haken da weder die Opposition noch die Presse nicht weiterhin beharrlich nach?) und das wird so weiter gehen, wie der ganze Spuk Covid 19 anhält – weltweit!

  2. Ich bin dafuer, das zuerst alle Politiker vom Praesidenten abwärts geimpft werden. Dann kann man 2 Jahre warten und sieht wie es den geimpfte geht. Das trifft auf alle Laender und alle Impfstoffe zu. Paraguay hat wahrscheinlich das glueck mit dem russischen Impfstoff den harmloseste n gekauft zu haben, der vielleicht sogar gegen corona hilft.

  3. @Heinz1965
    alle Politiker und Prominente, die sich publikumswirksam gegen Covid-19 impfen liessen/lassen, werden sich sicherlich nicht die Giftplörre spritzen lassen, die der Normalo bekommt.
    Die sind doch nicht blöd.
    Obwohl ich der Meinung bin, daß die hiesige „Elite“ nicht eingeweiht ist und sich „ihre“ Dosis als Erste sichern werden.
    Nur zu!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.