Aus religiösen Gründen Covid-19 Test verweigert

Ciudad del Este: Die Beauftragte für die Rechte von Kindern, Gloria Elizabeth González, berichtete, dass die Eltern eines 4-jährigen Mädchens sich aus religiösen Gründen geweigert haben, dass sich ihr Kind einem Covid-19 Test unterzieht.

Der Vater des Kindes namens JM hatte versprochen, sich mit seiner Tochter im Regionalkrankenhaus zu melden, wo González auf ihn wartete, aber durch ein WhatsApp-Audio teilte er derselben mit, dass bereits eine Entscheidung getroffen worden sei, seine Tochter nicht dem Test zu unterziehen. Er habe religiöse Gründe angegeben, so die Kinderbeauftragte.

Es gibt einen Gerichtsbeschluss der Richterin für Kinder und Jugendliche, Guillermina Ramírez de Giubi, mit dem sich die vorgenannte Familie dem Test unterziehen muss. „Wir hatten vereinbart, dass ich bis 12:00 Uhr im Regionalkrankenhaus auf sie warten werde“, sagte González.

Das Mädchen war wegen einer anderen Pathologie in das Los Angeles Hospital in Ciudad del Este eingeliefert worden. Als jedoch festgestellt wurde, dass ein internierter Junge in diesem Krankenhaus positiv auf das Virus getestet worden war, wurde beschlossen, die Proben auf der Grundlage des Hygieneprotokolls zu entnehmen.

Als der Mann informiert worden sei, dass seine Tochter wie er und die Mutter getestet werden sollen, lehnte er dies ab und habe seine Tochter ohne Erlaubnis aus dem Krankenhaus geholt, erklärte González.

Ebenso sagte sie, dass “auf den Bildern der Überwachungskameras zu sehen ist, dass die Wachleute versucht haben, ihn aufzuhalten“. „Der Mann beruft sich auf seine religiöse Überzeugung, um zu behaupten, dass er es nicht zulassen wird, dass das Mädchen und die Eltern getestet werden“, erklärte González.

Sie fügte an, dass es zwei sehr schwerwiegende Ereignisse gebe, weil einerseits das Mädchen eine unvollständige Behandlung für eine Krankheit habe und andererseits die Weigerung des Mädchens, sich dem Test zu unterziehen, um festzustellen, ob es Covid-19 habe oder nicht und wie viele Personen in ihrer Umgebung mit dem Virus infiziert sein könnten. „Die Eltern begehen eine strafbare Handlung, wurde ihnen erklärt, aber der Vater will nichts davon wissen“, sagte die Kinderbeauftragte.

Die Leiterin des Los Angeles Hospitals, Dr. Dolly Valdez, bestätigte, dass das Mädchen wegen einer anderen Pathologie ins Krankenhaus eingeliefert wurde und ihr Vater sie ohne medizinische Behandlung wieder abgeholt habe. Sie sagte weiter, der Mann habe Gott angerufen und gesagt, die ganze Familie dürfe nicht getestet werden.

Wochenblatt / La Nación / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Aus religiösen Gründen Covid-19 Test verweigert

  1. Wenn die Politik und Verwaltungs Marionetten mehr positive fake Tests brauchen sollen diese einfach sich selber und ihre Familien testen.
    Das sich die Bevoelkerung nicht testen und danach als Seuchen Herde diskriminieren lassen will ist nachvollziehbar.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.