Automatisch Rente mit 65

Asunción: Ältere Erwachsene in einer sozial schwachen Situation, die 65 Jahre alt sind, erhalten automatisch eine Rente, nachdem der Nationalkongress den Gesetzesentwurf ratifiziert und das Veto der Exekutivgewalt abgelehnt hat.

Die Gesetzesänderung zielt darauf ab, den Zustand der Armut aufgrund extremer sozialer Gefährdung zu ändern und ermöglicht die automatischen Rentenzahlungen älterer Erwachsener, die 65 Jahre alt sind.

„Damit sollen Ungerechtigkeiten infolge der bestehenden Bürokratie vermieden werden und viele Landsleute, die die erforderlichen Mindestbedingungen erfüllen, eine Rente erhalten“, sagte die stellvertretende Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Cristina Villalba.

Die Änderung umfasst die automatische Registrierung des Unterhalts für ältere Menschen, wenn es sich um einen natürlichen oder eingebürgerten Paraguayer mit einem Wohnsitz von mindestens fünf Jahren oder einen Ausländer mit einem Wohnsitz von 30 Jahren handelt, der sich in einer sozial schwachen Situation befindet.

Personen, die auf Vergütungen des öffentlichen oder des privaten Sektors zugreifen, die eine Einkommensteuerpflicht (IRP) haben und in ihrer eidesstattlichen Erklärung zur Mehrwertsteuer (IVA) Einkommen über zwei Mindestlöhne aufweisen, sind ausgeschlossen. Auch solche, die 30 Rinder oder mehr besitzen.

Der Hauptgrund für die Ablehnung des Gesetzesentwurfs durch die Exekutive ist, dass es keine Mittel zur Finanzierung dieser Subvention gibt, die einen Aufwand von 450 Mio. USD erfordern würden.

Darüber hinaus wird von der Exekutive in Frage gestellt, dass der Vorschlag Artikel enthält, die zu Mehrdeutigkeiten führen. Sie stellt sicher, dass die Änderung die Anzahl der Begünstigten verdoppelt.

Seit 2013 gewährt der paraguayische Staat älteren Menschen in Armut einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 500.000 Guaranies. Dies bedeutet eine Auszahlung von 200 Mio. USD pro Jahr. Es gibt 192.578 Begünstigte. Der Gesetzesvorschlag wird zur Verkündigung an die Exekutive zurückgesandt.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Automatisch Rente mit 65

  1. Es grenzt schon an ein Wunder, dass Ausländer überhaupt bedacht werden, d.h. die Möglichkeit haben, diese Rente zu beziehen. Wenn man hört, was die Präsidenten Paraguays in den Weihnachts-/Neujahrsansprachen von sich geben, es geht immer nur um das Beste für Paraguayer und nicht für alle Bürger/Einwohner Paraguays. In Deutschland und der restlichen zivilisierten Welt unvorstellbar, denn dort richten Bundeskanzler und Präsident ihre Ansprachen immer an alle Bürger des Landes und nicht nur z.B. an die Deutschen. Letztlich durch und durch asozial und nur auf Ausbeutung bedacht. (Ich hab mir die Weihnachtsansprachen von Cartes noch mal angeschaut).

    1. Andererseits würden vielleicht nicht so viele Deutsche Deutschland fluchtartig verlassen, wenn die Regierung in erster Linie das Wohl der Deutschen im Auge gehabt hätten. Man muss es realistisch sehen. Wir Deutschen haben keine Heimat mehr.

  2. Das passt doch zeitlich bei mir wie die Faust auf das Auge. Wo steht denn da was von Rentenkasse, da zahlt man nur ein, wenn man ein festes Beschaeftigungsverhaeltnis hat. Diese Zahlung wird vom Staat gezahlt, ohne vorherige Einzahlungen. Einem geschenkten Gaul….. Kuehe habe ich nicht und beim Finanzamt bin ich auch unbekannt.
    Jetzt habe ich schon mal Taschengeld, wenn ich zu Trinkgelagen nach D. reise.
    Wem die 30 Jahre zu lang sind, der kann sich ja einbuergern lassen, so jemanden habe ich noch nicht getroffen. Nimmt das keiner in Anspruch?

  3. Also, es ist ja nicht so, dass ich auf die Rente angewiesen wäre, aber ich finde es schon ziemlich diskriminierend, dass Ausländer 6 mal so lange im Land sein müssen als Inländer, 30 Jahre sind ca. 2/3 des kompletten Arbeitslebens. Ausländer müssen also genauso in die Rentenkasse zahlen, bekommen aber höchstwahrscheinlich keine Rente. Man versucht hier also die Rente der Inländer durch die Rentenzahlungen der Ausländer zu finanzieren, die ihrerseits aber nur schwer ihren Anspruch erhalten. Für mich klingt das nach einem Diebstahl. Naja, man ist in Paraguay. Diebstahl ist an der Tagesordnung.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.