Bahnhofs-gebäude vor dem Zerfall

Das Bahnhofsgebäude von Asunción ist noch eines der historischen Gebäude, das die Geschichte der Eisenbahn in Paraguay widerspiegelt, es war eine der ersten Stationen in Südamerika, die am 24.Juli 1864 eröffnet wurde.

Ein Großteil der Holzbauten wurde aufgrund von Termitenbefall schon entfernt und wird seit Jahren durch ein provisorisches Eisengerüst gehalten, auch an der Außenfassade wurden Arbeiten durchgeführt, die verhindern sollen, dass große Teile vom Putz herabfallen. Viele Indigene schlafen nachts in dem Gebäude und verursachen weitere Schäden.

2011 gab es ein Projekt zur Wiederherstellung des historischen und architektonischen Erbes, involviert waren dabei die Architekten Maricarmen Couchonnal, Alicia Ramirez und Analia Lird, spezialisiert auf die Erhaltung von Kulturgütern an der Fakultät für Architektur, Design und Kunst an der UNA.

Dank einer Vereinbarung mit dem MOPC, der UNA und dem Institut Formazione Reggio Calabria (Italien) kam eine Konzept zustande, das im Frühjahr 2012 vorgestellt wurde, aber aufgrund fehlender Budgets ist die Ausschreibung in Höhe von 4 Millionen US Dollar bis heute verschoben worden.

Couchonnal erklärte, der Betrag müsse nun neu definiert werden, da die Kosten für Material und Löhne in den letzten Jahren gestiegen seien. Sie warnte davor, das Gebäude könne jederzeit zusammenbrechen, was zu Unfällen mit unabsehbaren Folgen führen könnte.

Sie fügte an, in einer ersten Phase müsse zuerst die strukturelle Instabilität des Hauptportales beseitigt werden, Beleuchtungen erneuert und dann eine Wiederherstellung der Fassade erfolgen.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.