Bankangestellte als Informanten für Räuber verdächtigt

Asunción: Ein Mann, der zwanzig Millionen Guaranies von einer Bank abhob, wurde überfallen, als er aus dem Bus stieg, wo er nach Hause zurückkehren wollte.

Der Polizeibericht erklärt, dass das Opfer (das gebeten hat, seine Identität geheim zu halten), nachdem es das Geld in einer Filiale der BBVA von Capiatá abgehoben hatte, sich mit einem öffentlichen Transportmittel nach Hause begeben wollte. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag.

Als das Opfer bei Kilometer 22 auf der Route II aus dem Bus stieg, wurden es von zwei Männer mit Schusswaffen in der Hand bedroht, die den Mann aufforderten, seine Brieftasche zu übergeben, in der er den Geldbetrag hatte. Dann flohen die Verbrecher auf einem Motorrad.

Es ist der dritte Fall in einer Woche, der die gleichen Merkmale von Raubüberfällen aufweist. Leute, die Geld von einer Bank abhoben, wenn sie zu Hause oder am Arbeitsplatz ankommen, werden von Angreifern ausgeraubt, die sich auf Motorrädern bewegen.

Die Ermittler schließen die Hypothese nicht aus, dass einige Bankangestellte Komplizen sein könnten, die den Kriminellen als Informanten dienen würden.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Bankangestellte als Informanten für Räuber verdächtigt

  1. Wenn das der dritte Fall dieser Art ist und die Spuren zum selben Bankangestellten führen, wird es dann nicht langsam Zeit, dass das Volk die Arbeit der Polizei übernimmt und den Bankangestellten sein Handwerk legt?

  2. Wo gibt es die Brieftasche zu kaufen? Muss auch 20 Millionen Gs. im Ziegelsteinformat mit mir herumtragen, hat aber kein Platz in meiner Brieftasche.

  3. Vielleicht ist es ein Briefkasten gewesen. Aber egal, wenn er es niemanden, nicht einmal der Familie, erzählt hat, wo von ich nicht ausgehe ( das er nicht mit welchen Leuten geredet hat), bleiben nur noch 2 Faktoren übrig, die Bank oder das Sicherheits Personal. Aber woher wussten diese, das er direkt nach Hause fährt, das Sie Ihn praktisch vor der Haustür abfangen konnten. Aber ich tippe mehr auf Familie oder “ Freunde“.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .