Behindertengerechte Busse mit WiFi ab Juni im Einsatz

Asunción: Was in Uruguay schon seit geraumer Zeit ganz normal ist, wird ab kommenden Monat in Asunción und Umgebung Wirklichkeit. Das Transportunternehmen Lince, mit seinen Linien 18 und 26, wird zehn Busse in Betrieb stellen, die allesamt mit hydraulischen Rampen für Gehbehinderte sowie drahtlosem Internetempfang ausgestattet sind, um die Akzeptanz der Benutzer zu erhöhen.

Ebenso ist vorgesehen, dass diese Einheiten nationaler Herstellung zu 190.000 US-Dollar das Stück mit Preisersparnis von 40% zu importierten Modellen, eine Klimaanlage beinhalten. Mit Sicherheitsgurten für behinderte Personen und LCD Infobildschirmen geht hier die Entwicklung in Richtung Zukunft.

 

 

In nur wenigen Tagen also beginnen die ersten zehn Ruvicha Karossen mit Mercedes Benz Motoren den Durschnitt des öffentlichen Nahverkehrs anzuheben. Bleibt abzuwarten wer dem guten Beispiel folgt um weiterhin den staatlichen Dieselzuschuss zu kassieren.

Allseits gute Fahrt bleibt da nur zu wünschen.

(Wochenblatt / Abc / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.