Bei Angriff auf Polizeistation ein Beamter getötet und ein weiterer schwer verletzt

Concepción: Unbekannte Personen griffen die 15. Polizeistation an, in der vier Polizisten im Dienst waren. Einer starb, ein anderer wurde schwer verletzt und befindet sich in einem ernsten Zustand. Zwei weitere Beamte blieben unversehrt.

„Wir haben einen Beamten, der in Puentesinho gestorben ist und einen weiteren Verletzten. Wir wissen nicht, ob es zu einem weiteren Angriff kommen wird. Wir müssen weiter aufmerksam sein“, heißt es in dem Audio eines der Polizisten, die den Angriff letzte Nacht auf der 15. Polizeistation in Puentesinho, Concepciòn, überlebt haben.

Der Chief Warrant Officer Ramòn Àvalos ist das tödliche Opfer bei dem Überfall. Inspektor Pedro Jara seinerseits ist schwer verletzt. Den anderen Polizisten gelang es, unversehrt zu entkommen, wie der Korrespondent der Grupo Naciòn, Angel Flecha, berichtete.

Er bestätigte auch, dass diese Polizeistation keine Streifenwagen hat und die Beamten mit Motorrädern oder geliehenen Fahrzeugen der Anwohner zu ihren Einsätzen fahren.

Es wird vermutet, dass der Angriff mit schweren Waffen durchgeführt wurde. Die Täter haben weder Waffen noch Munition aus der Polizeistation gestohlen und es wird angenommen, dass zwischen vier und fünf beteiligt waren.

Crescencio Portillo, Direktor der Polizei von Concepción, versicherte, dass die Spezialeinheit FTC sofortige Unterstützung geleistet habe.

Wochenblatt / Hoy / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Bei Angriff auf Polizeistation ein Beamter getötet und ein weiterer schwer verletzt

  1. Den anderen Polizisten gelang es, unversehrt zu entkommen… Hahaha, Gratulation. Nicht das erste Mal, dass hiesig Kindergartenpolizei davon rennt, wenn jemand sie mit einer Spraydose (Artikel der Beschädigung der Hero-Ravioli-Gruft) oder jemand sie mit einem Stöckchen angreift (Artikel zum Überfall auf einen Mennoniten).

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.