Um größerem Ärger aus dem Weg zu gehen

Guayaibi: Janice Neukamp, Soja-Unternehmerin aus dem Departement Canindeyú, musste zurückrudern, nachdem sie von ihren Angestellten auf einer Estancias gefordert hat kein Guaraní mehr zu sprechen.

Als hätte man Paraguay den Krieg erklärt, wurden alle Einwohner hellhörig und haben sich in ihrem Nationalstolz verletzt gefühlt. Viele Kommentaristen feierten diesen Moment, weil das Volk endlich erwacht wäre. Die Frage ist nur für was? Vor dem Haus der Agrar-Unternehmerin im Zentrum von Curuguaty versammelten sich gestern aufgebrachte Einwohner und demonstrierten gegen ihre Haltung. Sie bemalten ihren Gehweg und dekorierten den Zaun mit Toilettenpapier.

Neukampf verteidigte sich vorab in einem Interview, „dass sie die Dummheiten limitieren wollte auf ihrem Funkbetrieb, den sie auf der Estancia eingerichtet haben. Zudem sagte die Deutschbrasilianerin, dass sie sich wie eine Paraguayerin fühlt, da sie eine Tochter hat die Paraguayerin ist und lange als Freiwillige im Krankenhaus von Curuguaty arbeitete. Ich wurde falsch verstanden und bitte um Pardon“.

Neukamp lebt seit in Paraguay und 90% ihrer Angestellten sind Paraguayer, die seit 10 – 15 Jahren für sie arbeiten. „Hier leben wir mit einer Familie, wird sind nicht Chef und Angestellte“, versicherte sie.

Wochenblatt / Facebook / Abc Color / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Um größerem Ärger aus dem Weg zu gehen

  1. Bei unternehmen geht es nur um gewinn und noch mehr davon. Das beste ist wenn diese leute gar nichts sagen, denn beispielsweile ergäbe die gewinnkalkulation, dass sie mehr verdient, wenn alle guarani sprechen, schwupps schon wird das gegenteil philantrophiert.

  2. Hatte es bereits geschrieben: Diese Frau ist nicht nur arrogant, sondern einfach nur dumm! Es wäre meistens gut, wenn man zuvor den Verstand einschalten würde, bevor man die Klappe aufmacht. Die Reaktionen der Einheimischen kann ich gut verstehen und würde mir ebenfalls so etwas von meinen Landsleuten in Deutschland wünschen angesichts der weit verbreiteten Frechheiten durch zugewanderte Muslime, zumal meistens noch ohne Papiere und illegal. Doch die Deutschen, so scheint es mir, haben seit Merkels links-grüner, unsäglicher Gehirnwäsche nicht nur den Verstand, sondern jegliche Ehre verloren und benehmen sich wie Feiglinge und pure Mitläufer. Am schlimmsten benimmt sich die charakterlose CDU/CSU, die sämtliche Werte über Bord geworfen hat und sich den links-grünen Meinungsfaschisten unterwirft. Bei allem was ich in PY zu kritisieren habe, aber ich bin heute heilfroh hier zu leben um diesen Scheiß in Deutschland nicht mehr mit erleben zu müssen.

  3. Guarani ist zum einen die Sprache der Armen und zum anderen auch die Sprache der Diebe und Dealer in Paraguay. Damit laesst sich in Gegenwart des opfers zB der vieh Diebstahl verabreden und im Supermarkt der Drogen deal besprechen……

    1. Moyses Comte de Saint-Gilles

      Genau.
      Es ging darum dass die Arbeiter wohl ueber VHF Radio in einer Sprache redeten die die Patrona nicht versteht. Wahrscheinlich ueber sexuelle Dinge „wie mans mit der Frau gerne treiben wuerde“. Das auf Guarani.
      Die Frau verstand etwas davon und beschwerte sich.
      Jetzt das Ganze nochmal in Portuguisisch damit die gute Frau auch mitlesen kann.
      Exatamente.
      Tratava-se do fato de que os trabalhadores provavelmente falavam pelo rádio VHF em uma língua que o patrona não entendia. Provavelmente sobre coisas sexuais „como você gostaria de fazer com a mulher“. Em Guarani.
      A mulher entendeu algo sobre o assunto e reclamou.

  4. Da muss ich aber doch den Eingeborenen recht geben. Das wäre ja so wie wenn BMW ihren Mitarbeitern verbieten würde nur noch Hauchdeutsch sprechen zu dürfen und ihnen verbieten würde am Arbeitsplatz bayrisch zu sprechen.

  5. Deutschbrasilianerin Janice Neukamp, da kommen Sie nach Paraguay, nutzen die Leute aus und machen eigene Gesetze.
    Ich war immer schon der Meinung: „die Geschichte wiederholt sich, manchmal nur unter andern Namen“

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.