Bei Streit um Grundstück fallen Schüsse

Encarnación: Ein Streit um die Rechte eines Grundstücks eskalierte. Dabei fielen Schüsse und ein 74-jähriger Mann wurde verletzt.

Ein 74-jähriger Mann wurde gestern Nachmittag nach einem Landkonflikt im Bereich von San Roque im Bezirk Jesús von einer Schusswaffe verwundet.

Nach vorläufigen Angaben handelt es sich bei dem Opfer um Cornelio Rodríguez Rivarola, der mit seinem Neffen Ramón Escobar über die Rechte eines Grundstücks gestritten hatte.

Der ältere Mann zäunte anscheinend das Anwesen ein, sodass eine hitzige Diskussion zwischen den beiden begann und der Neffe auf einmal mit einer Waffe auf den Onkels schoss.

Der verwundete 74-Jährige wurde in ein Gesundheitszentrum der Gegend gebracht, aber seine Verletzung soll nicht lebensbedrohend sein. Der mutmaßliche Täter ist auf der Flucht. Die Polizei fahndet nach ihm.

Wochenblatt / Mas Encarnación / Itapúa Noticias

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Bei Streit um Grundstück fallen Schüsse

  1. 115.000 Frauen, denen jedes Jahr in Deutschland von ihrem (Ex-) Partner Gewalt zugefügt wird – https://www.youtube.com/watch?v=e9tXJ4GMw34&lc=UgwUfFR9_o8ilmaeyAR4AaABAg.9LLlX-_DHm59LWfo1UDm8X
    “YalanDunya1982
    vor 7 Minuten
    Ich bin über zwei Jahre noch nach der Scheidung von meinem Exmann Terrorisiert und 24h! gestalkt worden. Genau dieselbe Aussage kam von der Polizei, solange ich körperlich noch nicht verwundet oder nicht schon tot bin, könnten und dürften sie nichts tun. Ich bin Gott froh einen starken Glauben und Geduld gehabt zu haben, da ich sonst entweder in die Irrenanstalt oder im Grab gelandet wäre. Nicht auszudenken was danach mit meinen vier Kindern passiert wäre. Das Problem ist ja auch, man soll und darf diesen Psycho nicht ‚provozieren‘ indem man sich körperlich oder verbal zu hart wehren möchte. Oder ich hatte ihn einmal im Treppenhaus meines Wohnblocks eingesperrt während er beim Stalking war also bei der Tat erwischt und die Polizei verständigt, da er ein Annäherungsverbot hatte. Polizei sagte, ich solle ihn sofort frei lassen das sei Freiheitsberaubung ‍♀️”
    Meine Meinung: den Arsch mal fuer ne Weile im Treppenhaus einsperren und schmoren lassen kann allemal nicht schaden. Diese Frau ist sicherlich von ihrem Muselmaier ausgerissen wo dieser dann eine auf “a la Turca” machte.
    “WK S
    vor 4 Tagen
    Joa habe auch Gewalt durch meinen Exehemann erlebt. Die Polizei sagte, es wäre Aussage gegen Aussage. Der Ex hat auch gedroht mein Leben zu zerstören und die Polizei meinte, sie könne nichts machen, da ja noch nichts passiert ist. Und ja, die meisten Menschen, denen ich erzählte, was passiert ist, haben mir die Schhuld gegeben. Ich wűrde ûbertreiben oder ich wäre gar nicht traumatisiert oder ist ja meine Schuld dass ich so einen Mann hatte. Die Leute haben sich von mir mehrheitlich abgewandt, als ich ihnen von den Problemen erzählt habe. Es hat ja keiner Zeit für meine Probleme.”
    Und so laeufts mit der ach so herrlichen Justiz in Deutschland – ziemlich paraguayische Zustaende.

      1. Gawalllllllllll – t ! … ist die Gemeinsamkeit.
        In Deutschland schreitet die Polizei auch nur ein wenn du schon tot bist – wie da ja schwarz auf weiss das eine Opfer bestaetigt.
        Ich fand das nur interessant was die Leute so an eigener Erfahrung in YouTube kommentieren.
        Daran kann man sehr gut die deutsche Justiz beurteilen – das Vertuschen und unter den Teppich kehren sowie Verstecken hinter Paragraphen wuerde man in Paraguay institutionelle Korruption nennen und ist in DACH wohl gang und gaebe.
        Finden sie die zwei Berichte der Opfer da nicht als guter Temperaturmesser der Deutschen Polizei? Sie kommen nur bei Leichen angelaufen – den Rest hast du dir als Opfer nur eingebildet.
        Die Verbrechensopfer werden in Deutschland schamlos von den Behoerden im stich gelassen – das ist das was dir das sagen sollte.
        Loesung: jede Frau muss in DACH einen Revolver von der Regierung ausgehaendigt bekommen um sich wehren zu koennen denn die Polypen tanzen offensichtlich auch dort ungern an. Lieber sorry als selber tot, ist wenigstens meine Meinung.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.