Beim Brennholzsammeln Skelettreste entdeckt

Encarnación: Im Bereich der Wälder von der Gegend Paraiso bei Encarnación, Itapuá, war Esteban Rojas vorgestern beim Brennholzsammeln. Er dürfte den Tag nicht so schnell vergessen.

Denn Rojas entdeckte in einem Gebüsch menschliche Skelettreste. Sofort alarmierte er das 66. Kommissariat. Kriminalbeamte und die Staatsanwaltschaft begaben sich sofort zum Fundort.

Mithilfe einer Medaille konnte Cintia Elizabeth Flores ihren verstorbenen Vater, Eulogio Flores, 56, identifizieren. Er wurde in San Juan del Paraná geboren und lebte in der Gegend von Paraiso bevor er vor zwei Jahren spurlos verschwand.

Forensiker erklärten, es sei unmöglich die genaue Todesursache nach so langer Zeit zu bestimmen. Die Skelettreste wurden den Angehörigen übergeben damit sie die Beerdigung in die Wege leiten können.

Wochenblatt / Itapuá Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Beim Brennholzsammeln Skelettreste entdeckt

  1. „Forensiker erklärten, es sei unmöglich die genaue Todesursache nach so langer Zeit zu bestimmen.“
    Bei Ötzi ging das… oder haben das Historiker gemacht?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.