Bevölkerung von Arroyito unterstützt die EPP

Arroyito: Was schon lange vermutet wurde, scheint sich zu bestätigen. Die Bevölkerung soll kriminelle Gruppen unterstützen und so deren Gefangennahme verhindern.

Die kriminelle Gruppe EML, eine der drei, die im Norden des Landes operieren, rühmte sich zusammen mit der EPP und der neu gegründeten ACA, die Unterstützung eines Teils der Bevölkerung von Arroyito zu haben. Der Anti-Entführungs-Staatsanwalt, Federico Delfino, sagte gestern Abend, dass die neue Regierung von Mario Abdo Benítez mehr investieren und die Mitglieder der FTC besser ausbilden solle.

Das Notiz- und Tagebuch der Armee von Marschall Lopez (EML), das nach einem Zusammenstoß am vergangenen Freitag von der Joint Task Force (FTC) beschlagnahmt wurde, zeigt, dass Terroristen die Unterstützung und sogar die Komplizenschaft vieler Einwohner der Stadt Arroyito im Departement Concepción besitzen. In den Aufzeichnungen wird berichtet, dass zwei Verwundete von der EML, vor allem dank der Unterstützung von Menschen in der Gegend, die angeblich Medikamente und andere Sachen bereitstellten, wieder genesen seien.

Dieselben Aufzeichnungen bestätigen, dass eine ihrer angeblichen Mitglieder, Nilda Rosana Irala Rodríguez (25), für die Zusammenarbeit mit der FTC ermordet wurde. Die junge Frau wurde am 17. Juli erschossen, als sie in ihrem Haus in Tacuara bei Arroyito angegriffen wurde.

Auf der anderen Seite erklärte der Staatsanwalt Federico Delfino aus der Anti-Entführungs-Einheit, dass die neue Regierung größere Investitionen in Technologie, Ausrüstung und Logistik der FTC vornehmen sollte. Die Kräfte, die direkt an der Mission im Norden beteiligt seien, müssten besser geschult werden, fügte Delfino an.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Bevölkerung von Arroyito unterstützt die EPP

  1. Nach Borkenkäfer, Ozonloch, BSE und Klimawandel also doch, die Bevölkerung, da können die Hobbysoldaten trotz über 12 Millionen USD für neue Stiefelchen und Nachtsonnenbrillen eine Handvoll Terroristen nicht finden. Das ist doch logisch man.

  2. Terrorismus ist. meiner Meinung nach, immer staatsgemacht als Werkzeug, wann gabs denn zuletzt echten Terror? Die Bevölkerung schaffts doch kaum mal vom Smartphone oder FB aufzusehen, alles Schäfchen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.