Bier und Zigaretten bedeuten früher Tod

Asunción: Zu wenig Obst und Gemüse und zu viel von Bier und Zigaretten sind Faktoren die zu Krankheiten führen, die immer mehr einen Tod vor dem 70. Lebensjahr mit sich bringen.

In Paraguay haben 58% der erwachsenen Bevölkerung Übergewicht, bei Kindern sind es 33%. Zu wenig Bewegung, jedoch zu viel Tabakgenuss und der übermäßige Gebrauch von Alkohol sind schädlich und führen laut Dr. Guillermo Sequera vom Gesundheitsministerium immer öfter zum Tode vor dem 70. Lebensjahr.

Aus diesem Grund sind 12 % aller Toten auf Tabakkonsum zurückzuführen, 11% auf Übergewicht, 5% auf Alkoholkonsum und weitere 15% auf zu wenig Bewegung. Da auch der zu hohe Salzkonsum zu Problemen wie Bluthochdruck und dem Tod führen kann, will das Gesundheitsministerium von Paraguay die Tagesration von 13 auf 9 g pro Einwohner senken. Die Weltgesundheitsorganisation sieht sogar bei 5 g täglich die oberste Schmerzgrenze.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Bier und Zigaretten bedeuten früher Tod

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .