Bischof drückt Botschaft der Hoffnung aus

San Juan Bautista: Der Bischof von Misiones und Ñeembucú, Pedro Collar Noguera, drückte in dieser Zeit der Gesundheitskrise Worte der Ermutigung und Hoffnung an die katholischen Gemeindemitglieder aus. Er hat einen Pastoralbrief an die Gläubigen der Diözese herausgegeben.

Die Tatsache, dass die gesamte Menschheit aufgrund der raschen Ausbreitung von Covid-19 in Panik lebt, macht nach Ansicht des Bischofs nachdenklich, stellt Fragen, erzeugt Unsicherheit und sogar Angst.

„Eine solche Situation muss mit einer Haltung des Glaubens und der Hoffnung angenommen werden, denn der Gott des Lebens lässt sein Volk nie im Stich und nach einer schweren Krise spürt man immer die Ruhe, die nur Gott uns bieten kann”, heißt es in der Botschaft.

Noguera mahnt an, dass die Erfahrung der Tugenden den Gemeindemitgliedern helfe, diese Zeit mit viel Verantwortung, Gelassenheit und Frieden zu leben.

Der Bischof bot folgende Richtlinien an: Diese Quarantäne zu nutzen, um zu Hause die Werte zu pflegen, die die Familie festigen, wie Dialog, Gebet, Geduld, gegenseitige Hilfe, und die Eucharistiefeiern zu begleiten, die von den Netzwerken und den Medien übertragen werden, ohne die Notwendigkeit, in die Gotteshäusern gehen zu müssen.

Er bittet auch darum, die Entscheidungen der Gesundheitsbehörden zu beachten, da wir, in Kenntnis des extremen Ernstes der Situation, “alle gehorchen und das, was uns angezeigt wird, in die Praxis umsetzen müssen, denn, wie Papst Franziskus sagt, ist alles zu unserem Wohl”.

Er drängt die Priester, die Eucharistie täglich unter vier Augen zu feiern, um die Absichten des Volkes Gottes zu verwirklichen und die Pandemie zu überwinden sowie auf die Bedürfnisse des Volkes zu achten. Noguera bittet auch um die Zusammenarbeit von uns allen, um diese Situation im Geiste der Fastenzeit zu überwinden.

Der Bischof weist darauf hin, dass es in der Fastenzeit sehr wichtig sei, das Schweigen als eine Haltung des Zuhörens zu pflegen und zu leben. „Es ist eine Erfahrung der unendlichen Liebe Gottes. So wie Jesus in der Wüste die tiefe innere Stille lebte, so lasst diese Zeit eine Gelegenheit sein, diesen wichtigen Wert zu leben, der in der Welt fast vergessen wurde”, sagt er. Der Prälat bittet auch darum, dass wir mehr in Brüderlichkeit leben sollen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Bischof drückt Botschaft der Hoffnung aus

  1. Millionen Menschen wurden von dieser Institution Gemordet ,gefoltert und Vergewaltigt. Glauben die wirklich ihr Gott hört ihnen zu?Religionen sind Fesseln für die Massen ,Gott braucht keine Religionen damit alle Lebewesen zu ihn finden,denn wir sind Alle ein Teil des Schöpfers. Dieses Geschwafel dient nur den Macht Erhalt ist der Virus dann besiegt können sie sagen die Gebete haben geholfen und die Massen verdrehen entzückt die Augen .

  2. Bischof warnt vor “pseudo-religiösen Verschwörungstheorien”
    Nach der Lehre einiger weniger Menschen, muß die Menschheit schon wieder im Höllenfeuer brennen wegen Klimasünden? Eine CO2 Ablaß könnte Erlösung bringen? 😉
    Der Speyerer katholische Bischof Karl-Heinz Wiesemann hat davor gewarnt, die Corona-Krise als eine “Strafe Gottes” zu betrachten. “Ich will auch von allen pseudo-religiösen Verschwörungstheorien nichts wissen”, sagte Wiesemann dem “Mannheimer Morgen”.

  3. Während die Bevölkerung des Paragauy sich mit keiner oder einer 50 Euro Brille begnügen muss (5 Euro Brillenrezept, 15 Euro das Gestell, Rest Glas) scheint es als Oberkleriker für eine 700 Euro teuren Brille zu reichen, obwohl die Kirche weder etwas Produziert noch Herstellt. So kann man mit alten abergläubischen Geschichten zu predigen und betteln es zu einem einfachen Leben in Prunkbauten bringen, inkl. Polaroid-Brille.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.